Wähle hier dein 80s80s-Programm:
Frauentag Collage Donna/Tina/Kylie/Samantha
Universal/Warner/Simon Fowler/Elena Fontana
Frauentag Collage Donna/Tina/Kylie/Samantha

Der Internationale Frauentag auf 80s80s

Duran Duran mit A View to a Kill

80s80s DAB+

80s80s DAB+

Hier hört ihr am 9.3.22 nur die starken Stimmen der 80er. Einschalten.


Es läuft:
Duran Duran mit A View to a Kill

Girls Just Want to Have Fun - In den 80ern gab viel es Frauenpower im Pop

Grace Jones, Kate Bush, Frida, Jule Neigel, Belinda Carlisle und Gloria Estefan - es gab in den 80ern laute Damen im Musikgeschäft. Aber für Frauen war es in den 80ern nicht selbstverständlich, an der Spitze der Charts zu stehen.

Erst kürzlich offenbarten die Damen von Bananarama: Die Musikindustrie der 80er war vom Chauvinismus geprägt. Männer gaben den Ton an. Sara Dallin beschreibt das so: "Ein Klaps auf den Po gehörte dazu, und die älteren Männer pfiffen uns ständig nach. Das galt als völlig normales Verhalten. Wir waren ja auch noch sehr jung, als wir mit grade mal 18 nach London kamen. Wer lernten daher mit diesem Verhalten zu leben." Teilweise war es dennoch erniedrigend für die drei Bananarama-Musikerinnen. 

Seit den 80ern hat sich da viel verbessert. Die #metoo-Bewegung hat zudem viele Missstände angeprangert. Der 8.3. als Internationaler Frauentag hat dennoch seine Berechtigung. 80s80s feiert ihn: wir spielen nur Musik der 80er-Powerfrauen.

Peters Pop Stories. Das sind die Geschichten hinter den Power-Songs der 80er Frauen - erzählt von Peter Illmann.