Madonna - Holiday

Madonna Holiday
Madonna Holiday

Madonna „Holiday“

Jahr: 1983
Länge: 6:10
Album: Madonna
Label: Sire / Warner Brothers Records

Madonna „Holiday“ aus dem Jahr 1983

„Holiday“ wurde vom bereits 1983 recht erfolgreichen John „Jellybean“ Benitez produziert und von zwei Mitgliedern der Dance-Band „Pure Energy“, Curtis Hudson und Lisa Stevens geschrieben. Madonna und „Jellybean“ hatten in dieser Zeit eine Affäre. Ursprünglich wurde der Hit aber nicht Madonna sondern Mary Wilson, einem ehemaligen „Supremes“-Mitglied angeboten, die ihn jedoch ablehnte.

„Holiday“ wurde Madonnas erster Hit, nachdem seit zuvor veröffentlichte Songs, nämlich „Everybody“ und „Burning Up“ noch gefloppt waren. Im Januar 1984 schaffte es „Holiday“ immerhin bis auf Platz 16 der amerikanischen Billboard-Charts und bildete somit eine Art Grundstein ihrer folgenden einzigartigen Chart-Karriere. In England war die Reihenfolge der Releases etwas anders, dort war zuvor bereits „Lucky Star“ erschienen, allerdings auch erst einmal ohne Erfolg. Nachdem sie allerdings „Holiday“ in der Show „Top Of The Pops“ performte, wurde auch das Re-Release von „Lucky Star“ ein amtlicher Erfolg. Noch zweimal wurde „Holiday“ in England wiederveröffentlicht: 1985 erreichte der Hit Platz 2 der Charts und 1991 nochmals Platz 5. In Deutschland konnte die Coverversion „Holiday Rap“ von MC Miker G & Deejay Sven 1986 den Erfolg des Originals noch übertreffen – diese Version landete nämlich an der Spitze der Deutschen Charts.

Bis heute gilt „Holiday“ als der Song, den Madonna in ihrer Karriere am häufigsten live performte – so auch 1985 beim legendären „Live Aid“-Festival. In den ursprünglichen Credits für den Song wird Madonna übrigens dafür gedankt, dass sie in dem Hit die „Cowbelles“ also die Kuhglocken, spielte.

Madonna „Holiday“

Madonna „Holiday“
Madonna „Holiday“
Ray Parker Jr. mit Ghostbusters

Real 80s

Real 80s


Es läuft:
Ray Parker Jr. mit Ghostbusters