Wähle hier dein 80s80s-Programm:
DeLorean DMC-12 in Huey Lewis & the News' "The Power of Love" & Citroën CX (Serie II) in Grace Jones' "Slave To The Rhythm"
Capitol Records / Island Records via Youtube
DeLorean DMC-12 in Huey Lewis & the News' "The Power of Love" & Citroën CX (Serie II) in Grace Jones' "Slave To The Rhythm"
01.09.2022

Die Kultautos der 80er-Musikvideos

Acht unsterbliche Musikerautos auf der Überholspur. Von Grace Jones über Tears For Fears bis Elton John.

80s80s In The Mix mit 80s80s-Beatmix 16

In The Mix

In The Mix

80s80s IN THE MIX ist das DJ-Radio für Fans der 80er. Hier gibt es große Songs in schnellen Schnitten, oft in seltenen Dance-Mixen und mit unerwarteten Übergängen. Jetzt hier einschalten!


Es läuft:
80s80s In The Mix mit 80s80s-Beatmix 16

Erinnert ihr euch an diese Kultautos der 80s?

Autos in der 80ern, das war noch eine unschuldige Liebe: kein Kennzeichen mit der "E"-Endung, billiger Sprit und Markus der mit seinem Maserati noch Vollgas fahren konnte: 210 Km/h ohne Staus auf der Bundesautobahn. Nur der Saure Regen konnte die PS-Orgie etwas bremsen. Kein Wunder, dass auch die Musikvideos der 80er voll sind von coolen Autos. Hier die besten KFZ-Auftritte der ganzen Dekade:

Platz 8: Ferrari 512 BBi in Sammy Hagar "I Can’t Drive 55"

Sammy Hagar - I Can't Drive 55 (Official Video)
Sammy Hagar - I Can't Drive 55 (Official Video)
Ferrari 512 BBi in Sammy Hagar "I Can’t Drive 55"
UMG Recordings via Youtube
Ferrari 512 BBi in Sammy Hagar "I Can’t Drive 55"

Eine Ikone der 80er als Auto: Ferrari 512 BBi

  • Bauzeit: 1976-1984
  • Hubraum: 5.0 Liter
  • Zylinder: 12
  • Leistung: 358 PS

Preis 2022: für gut erhaltene Exemplare muss man schon 200.000 Euro anlegen. Achtung: der Unterhalt dieser Fahrzeuge ist überdurchschnittlich teuer.

 Etwas nerviger Song aber eine Ikone der 80er als Auto. Der Ferrari 512 ist einer der legendärsten Autos der italienischen Sportwagenschmiede. Der Ferrari 512 BB stammte schon aus dem Jahr 1976, die abgasverbesserte Version 512 BBi mit Einspritzung wurde 1981 vorgestellt.

Im Video zu "I Can’t Drive 55" fährt Sammy Hagar mit dem Ferrari 512 BBi selbstverständlich eins der schnellsten Serienfahrzeuge der Zeit, denn der Hit war ein Protestsong. Sammy Hagar hatte zuvor eine Strafe bekommen, weil er die in den USA verbindliche Höchstgeschwindigkeit von 55 Meilen in der Stunde unerheblich überschritte hatte. In seinem "I Can’t Drive 55" spricht er sich gegen diese Höchstgeschwindigkeit aus. Sammy Hagar war kein One Hit-Wunder, sondern wurde nach diesem Hit der langjährige Sänger der Band Van Halen.

Oberflächlich betrachtet kann man Sammy Hagars Ferrari mit dem von Tom Selleck in der Serie "Magnum" gefahrenen Ferrari 308 GTS verwechseln. Beide Autos stammen aus den 80ern. Dabei ist der 512 dem 308 weit überlegen. Die Typenbezeichnung offenbart: der 512 hat 5 Liter Hubraum aus 12 Zylindern, der 308 nur 3 Liter Hubraum aus 8 Zylindern. 

Platz 7: BMW 2002 in Glenn Frey "Smuggler's Blues"

Glenn Frey - Smuggler's Blues
Glenn Frey - Smuggler's Blues
BMW 2002 in Glenn Frey "Smuggler's Blues"
Geffen Records via Youtube
BMW 2002 in Glenn Frey "Smuggler's Blues"

Der BMW 2002 als Verfolger

  • Bauzeit: 1966–1977
  • Hubraum: 2.0 Liter
  • Zylinder: 4
  • Leistung: 120 PS

Preis 2022: für gut erhaltene Exemplare muss man schon 20.000 Euro anlegen. Allerdings gewinnt der Nachfolgerreihe von BMW (3er-Reihe) derzeit an Popularität, was zu einem leichten Preisverfall der 2002er BMWs geführt hat.

 Als der 2002er BMW eine Nebenrolle im Video zu "Smuggler's Blues" von Glenn Frey bekam, war längst sein Nachfolger auf der Straße, denn die 3er Reihe von BMW feierte 1975 Premiere. Aber der BMW 2002 war schon in den 80ern ein Kultauto. Den Autohersteller BMW machte dieser, unterhalb der "Neuen Klasse" angesiedelte Zweitürer, zum Automobilen Großkonzern, denn die Absatzzahlen waren Weltweit vergleichsweise üppig.

Der Eagles-Mitgründer Glenn Frey konnte nach der Auflösung der Band durchaus einige Solo-Erfolge verbuchen. Irgendwie hatte er am Thema Drogenschmuggel Gefallen gefunden: als Darsteller in der Serie Miami Vice, oder im Song "Smuggler's Blues". Dabei ist das Musikvideo zu "Smuggler's Blues" fast eine Minifolge von Miami Vice geworden. Mit Koffern voller Drogen, Schießereien und wilden Verfolgungsjagden. Und da wird der BMW 2002 zum Verfolger. Man könnte sagen gut gewählt, denn der BMW war eine sehr sportliche kleine Limousine, und Glenn Frey hat im Video mit seinem VW Kübel große Not auf der Flucht.

Platz 6: Austin Healey 3000 (Mk.III) in Tears for Fears "Everybody Wants to Rule the World"

Tears For Fears - Everybody Wants To Rule The World (Official Music Video)
Tears For Fears - Everybody Wants To Rule The World (Official Music Video)
Austin Healey 3000 (Mk.III) in Tears for Fears "Everybody Wants to Rule the World"
Mercury Records via Youtube
Austin Healey 3000 (Mk.III) in Tears for Fears "Everybody Wants to Rule the World"

Eine charmante Mischung aus Komfort und Sportlichkeit: Austin Healey 3000

  • Bauzeit: 1959–1967
  • Hubraum: 2.9 Liter
  • Zylinder: 6
  • Leistung: 150 PS

Preis 2022: Unter 60.000 gibt es keine gut erhaltene Exemplare. Zudem wurde der Austin Healey vergleichsweise selten gebaut. Da muss man im Zweifel einen Rechtlenker aus England importieren.

Seinen Erfolg verdankte der "große Healey" einer charmanten Mischung aus Komfort und Sportlichkeit. Dieses sportliche Cabriolet konnte auch im Alltag gefahren werden. Es ist ein entspannter Sportwagen, was auch seine Rolle im Musikvideo erklärt: denn "Everybody Wants to Rule the World" von Tears For Fears ist ein sommerlich-entspannter Song. Das Video beginnt mit einem kleinen Jungen, der sein Dreirad antritt, um sich im nächsten Schritt von Roland Orzabal im Austin Healey 3000 (Mk.III) überholt zu werden. Dabei wird das Auto derart in den Mittelpunkt gestellt, dass es nahezu eine Hauptrolle bekommt. Das ist wird von Regisseur Nigel Dick sehr stimmig inszeniert. Aber der Eindruck täuscht: Tatsächlich war der Videodreh wohl sehr problematisch und Nigel Dick war dabei oft kurz vor einem Nervenzusammenbruch. Es gab beim Dreh in der Wüste (nicht mit dem Healey sondern den Geländefahrzeugen) auch einen schweren Unfall.

Platz 5: Jaguar XJ (Series III) in Whitesnakes "Here I go Again"

Whitesnake - Here I Go Again '87 (Official Music Video)
Whitesnake - Here I Go Again '87 (Official Music Video)
Jaguar XJ (Series III) in Whitesnakes "Here I go Again"
Parlophone Records via Youtube
Jaguar XJ (Series III) in Whitesnakes "Here I go Again"

Der Jaguar XJ12 Series III als Statist

  • Bauzeit: 1979–1992
  • Hubraum: 5,3 Liter
  • Zylinder: 12
  • Leistung: 264 PS

Preis 2022: Aufgrund der irrsinnigen Wartungskosten werden die 12-Zylinder Modelle der XJ-Reihe oft weit unter 20.000 Euro verramscht. Allein der Benzinverbrauch wird mit über 20 Litern auf 100 Kilometern angegeben.

In den 80ern waren langhaarige Rocker in einigen Szenen Sexsymbole. Um das zu verdeutlichen, wurden in den Musikvideos der großen Rockbands gerne sehr attraktive Frauen zum Einsatz gebracht. Diese Frauen durften dann verführerisch tanzen. Es gibt eine Frau, die diesen Job ikonisch besetzte: Tawny Kitaen, wie sie am Anfang von Whitesnakes"Here I Go Again" im Nebel auf zwei Jaguars XJ rumrutscht. Tawny Kitaen trägt dazu ein halbtransparentes Kleid. Regisseur Marty Callner hatte seinen eigenen Jaguars XJ neben dem von David Coverdale geparkt (David Coverdale von Whitsnake war zu diesem Zeitpunkt mit Tawny Kitaen liiert). Paula Abdul wurde als Choreograf verpflichtet und hatte angeblich nur die Sorge, man könne im Video einen Blick zwischen Tawny Kitaens Beine erhaschen.

Im Ergebnis werden die Jaguar-Limousinen zu Statisten, denn Tawny Kitaen stiehlt ihnen den Auftritt. Gegönnt. Dennoch ist der Jaguar XJ (in den klassischen Serien I bis III) neben dem Jaguar E-Type wohl das schönste Auto des Herstellers. Technisch sind sie allerdings derart aus der Zeit gefallen, dass sie wohl bald aus dem Straßenbild verschwinden werden. In England sagte man sogar, dass Käufer unbedingt zwei Jaguar XJ kaufen sollten, weil ein Fahrzeug immer in der Werkstatt stehen würde.

Platz 4: Porsche 911 in Billy Oceans "Get Outta My Dreams, Get into My Car"

Billy Ocean - Get Outta My Dreams, Get Into My Car (Official Video)
Billy Ocean - Get Outta My Dreams, Get Into My Car (Official Video)
Porsche 911 in Billy Oceans "Get Outta My Dreams, Get into My Car"
Sony Music via Youtube
Porsche 911 in Billy Oceans "Get Outta My Dreams, Get into My Car"

Wertverlust nahezu ausgeschlossen: Porsche 911 (G-Modell)

  • Bauzeit: 1973–1989
  • Hubraum: 3 Liter
  • Zylinder: 6
  • Leistung: 188 PS

Preis 2022: Ausgerechnet das G-Modell vom 911er gilt als beste Wertanlage für Porsche-Fans. Die Cabriolets sind besonders gesucht. Wertverlust ist bei dem Auto nahezu ausgeschlossen. Ab 60.000 Euro geht's los.

Wenige Autos standen in den 80ern mehr für Yuppies und Kokain als weiße Porsche 911er Cabriolets. Dass ausgerechnet der in Trinidad und Tobago geborene Billy Ocean in einem solchen Wagen durch sein Video kutschierte, erstaunte die Fans. Aber es musste wohl ein möglichst begehrtes Auto sein, wenn Billy Ocean seine Angebetete aus den Träumen in den Porsche wünschte. Der Text wurde dann noch gespickt mit zweideutigen Aussagen - fertig war der Soundtrack für's Treffen an der Tankstelle. Das Video beginnt übrigens mit einer sehr fragwürdigen Szene, die nicht frei von rassistischen Klischees ist: Billy Ocean fährt an einem Polizisten vorbei, der sich vermeintlich darüber ärgert dass der Sänger einen solchen Wagen fährt. Dennoch bleibt das Video zu "Get Outta My Dreams, Get into My Car" für Porsche-Fans ein echter Hingucker zumal das Auto fast durchgängig zu sehen ist.

Platz 3: DeLorean DMC-12 in Huey Lewis & the News' "The Power of Love"

Huey Lewis & The News - The Power Of Love (Official Video)
Huey Lewis & The News - The Power Of Love (Official Video)
DeLorean DMC-12 in Huey Lewis & the News' "The Power of Love"
Capitol Records via Youtube
DeLorean DMC-12 in Huey Lewis & the News' "The Power of Love"

Ein automobiler Flop erlangte Kultstatus: DeLorean DMC-12

  • Bauzeit: 1981–1982
  • Hubraum: 2,8 Liter
  • Zylinder: 6
  • Leistung: 131 PS

Preis 2022: DeLoreans sind sehr gesucht, wer überhaupt ein gutes Modell findet, muss über 50.000 Euro anlegen. 80s80s hat eine DeLorean Fachwerkstatt besucht, hier das Video ansehen.

Dieses Auto wurde durch den Film "Zurück in die Zukunft" Kult. Als Zeitmaschine von Doc Brown. Der Autohersteller DeLorean Motor Company hatte nur eine sehr kurze Schaffensphase Anfang der 80er. Durch die Filmreihe erlangte der automobile Flop einen verspäteten Kultstatus. Das Design von Giorgio Giugiaro war aufregend, die Flügeltüren ein Hingucker. In den 80ern wurde aber grade mal 9.000 Fahrzeuge gebaut. Dank "Zurück in die Zukunft" wurden sie zur Legende. Weltweit soll es heute noch 6.500 Stück geben. Berühmte Besitzer waren oder sind TV-Moderator Jay LenoPatrick SwayzeSammy Davis Jr. oder auch Oli P.

Der Song "The Power of Love" von Huey Lewis & the News wurde Teil vom "Zurück in die Zukunft"-Soundtack. Zu Beginn des Filmes ist der Song zu hören, als Michael J. Fox als Marty McFly mit einem Skateboard zur Schule fährt. Die Zusammenarbeit mit dem "Zurück in die Zukunft"-Regisseur Robert Zemeckis wurde für Huey Lewis & the News zur Goldgrube: "The Power of Love" ging in den USA auf Platz 1 der Charts. Zudem konnte die Band die Schauspieler für ein Intro zum Musikvideo gewinnen: Christopher Lloyd fährt als Dr. Emmett Brown im DeLorean DMC-12 zu einem Huey Lewis & the News-Konzert. Die Szene ist fast zwei Minuten lang, erst dann beginnt die Musik. Nachdem der Song angefangen hat, sieht man den DeLorean nicht mehr.

Platz 2: Bentley Continental Convertible in Elton Johns "Nikita"

Elton John - Nikita
Elton John - Nikita
Bentley Continental Convertible in Elton Johns "Nikita"
Mercury Records via Youtube
Bentley Continental Convertible in Elton Johns "Nikita"

Gilt in England als "Understatement": Bentley Continental Convertible (Bentley T Drophead Coupé)

  • Bauzeit: 1971–1987
  • Hubraum: 6,7 Liter
  • Zylinder: 8
  • Leistung: keine Angabe, laut Bentley "ausreichend"

Preis 2022: das originale Cabriolet aus dem Elton John-Video wurde 2015 noch für 85.000 Euro verkauft. Das baugleiche Rolls-Royce Corniche Cabriolet ist leichter zu bekommen und wurde länger gebaut. Es kostet dennoch meist über 100.000. Bei Bentley und Rolls-Royce-Klassikern sind Wartungskosten horrend.

Zu diesem Song gibt es ein sehr hartnäckiges Gerücht: Elton John soll sich angeblich bei einem Berlin-Besuch in einen DDR-Grenzsoldaten verliebt haben. Der Name des Mannes: Nikita – denn "Nikita" ist sowohl ein Frauen- als auch ein Männername. Fakt ist: Elton John war damals zwar auch mal in Westberlin – aber Belege über eine Liebe zu einem echten Grenzsoldaten existieren nicht. Das Video wurde vor Kulissen gedreht, weil es natürlich undenkbar war, an der Grenze der DDR tatsächlich zu filmen. Regisseur Ken Russell konnte für die Hauptrolle Anya Major gewinnen. Auch wenn ihr strenger Blick im Video nicht glaubwürdig gespielt ist, war sie in den 80ern heiß begehrt. Elton John fährt im Video mit einem Bentley Continental Convertible (Farbe: "Tudor-rot") über die Grenze. Das wirkt vollkommen surreal, weil das Cabriolet (Bentley nennt es ein Drophead Coupé) im tiefen Winter geöffnet ist und Elton John sich auf der Rückbank chauffieren lässt.

Die Rolls-Royce Silver Shadow-Reihe mit seinen Abwandlungen (Corniche CabrioletBentley T-Series mit Bentley Continental Convertible) zählen zu den schönsten Autos überhaupt. Weil die Bentley-Versionen auf die für Rolls-Royce typische Kühlerfigur verzichten, gelten sie in England als ein "Understatement", auch wenn sie meinst viel besser ausgestattet waren. Ken Russell und Elton John haben dem Auto mit dem Video zu "Nikita" ein Denkmal gesetzt.

Platz 1: Citroën CX (Serie II) in Grace Jones' "Slave To The Rhythm"

Grace Jones - Slave to the Rhythm (official video)
Grace Jones - Slave to the Rhythm (official video)
Citroën CX (Serie II) in Grace Jones' "Slave To The Rhythm"
Island Records via Youtube
Citroën CX (Serie II) in Grace Jones' "Slave To The Rhythm"

Ein Klassiker mit Alltagswert: Citroën CX (Serie II)

  • Bauzeit: 1974–1991
  • Hubraum: 2,2 Liter
  • Zylinder: 4
  • Leistung: 115 PS

Preis 2022: Ein Klassiker mit Alltagswert. Einen vernünftigen Citroën CX kann man schon für 10.000 Euro bekommen. Die Technik war in den 80ern absolut wegweisend, aber Details wie die hydropneumatischen Federung können erhebliche Reparaturkosten verursachen.

Autowerbung oder Musikvideo? So eng war die Verknüpfung von Musik und Kommerz in den 80er sonst nicht. 1985 erschien Grace Jones in einer von Jean-Paul Goude gestalteten Werbung des französischen Autoherstellers Citroën, in der das damals neue - und jetzt zum Kult gereifte - Modell CX (Serie II) beworben wurde. Etwas dreist verwendete Grace Jones den Werbeclip dann auch für das Musikvideo zu "Slave To The Rhythm". Daher ist das originale Musikvideo auch nicht mehr regulär auf YouTube zu finden. Wie für Grace Jones üblich, sieht das im Video dann total abgefahren aus: Zum Beispiel erscheint der Kopf von Grace Jones am Wüstenhorizont, dreht sich zu Seite und öffnet den Mund als Garage für einen Citroën CX, den Grace Jones dann mit Vollgas durch die Wüste fährt.

So extravagant, cool und dennoch alltagstauglich wie in einem Citroën CX kann der 80er-Fan in kaum einem anderen Auto heute vorfahren. Das Auto ist absoluter Kult und die Preise spiegeln das auch, denn das Auto ist ein futuristisch wirkender Oldtimer. Zudem gibt es viele Varianten: Luxusversionen mit langem Radstand, Kombis, dreiachsige Lieferwagen und Leichenwagen.

NEU: Peters Popstories - der Podcast!

80s80s Countdown

Stimme für Deine 5 Favoriten und schicke so Deine Lieblingssongs zurück ins Radio.

Das Ergebnis aller Votings hörst Du ab sofort jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr im 80s80s Countdown – auf 80s80s Real 80s Radio.