Wähle hier dein 80s80s-Programm:

80s80s Peace

Krieg in Europa - Das war die große Angst in den 80ern. Nun wird die Ukraine angegriffen und diese Anti-Kriegslieder der 80s sind erschütternd aktuell.

Breathe mit Hands to Heaven

Love

Love

Unser Radio für schwere Zeiten. Hier 80s80s LOVE hören.


Es läuft:
Breathe mit Hands to Heaven
Hans Hartz - Die weissen Tauben sind müde 1982
Hans Hartz - Die weissen Tauben sind müde 1982

Wie traurig aktuell der Song blieb, bekam er nicht mit. Hans Hartz starb vor 20 Jahren

"Die Weißen Tauben Sind Müde" trifft die Situation in der Ukraine im Frühjahr 2022 recht genau. Denn Friedenstauben sind von den aggressiven Falken verdrängt. Vor 40 Jahren hatte Hans Hartz mit diesem Friedenslied einen großen Hit. Obwohl von rockigen Gitarren begleitet, und mit rauchiger Stimme gesungen, wurde der Hit von Hans Hartz in die Schlagerschublade gesteckt. Hans Hartz starb vor nunmehr 20 Jahren.

Nena auf Social Media
Nena auf Social Media

Uwe Fahrenkrog-Petersen postet zum Ukraine Konflikt "99 Luftballons"

Er hat den großen NDW-Hit der Band Nena geschrieben. Uwe Fahrenkrog-Petersen hat die Anti-Kriegs-Aussage im Song bewusst gewählt und kennt die Aktualität der Aussage. Auf Social Media hat er den Text grade wieder gepostet (Bild).

Billy Joel - Leningrad (Official Video)
Billy Joel - Leningrad (Official Video)

Der Anti-Kriegssong "Leningrad" über die Ähnlichkeiten zwischen den Vereinigten Staaten und der Sowjetunion

Billy Joel ist in Deutschland ja eher für seine lebenslustigen Songs bekannt: "We Didn't Start The Fire", "Tell Her About It" und "Uptown Girl" sind Gute-Laune-Songs mit etwas Anspruch. Aber 1989 zeigte er sich den Fans von einer nachdenklichen Seite. Der Anti-Kriegssong "Leningrad" befasst sich (im Grunde kurz vor dem Ende des Kalten Krieges) mit den Ähnlichkeiten zwischen den Vereinigten Staaten und der Sowjetunion. Der Titel bezieht sich auf die Belagerung von Leningrad im Zweiten Weltkrieg. Im Text unterhält sich Billy Joel mit seinem russischen Freund Victor Razinov. Beide stellen fest, dass sie Kriegskinder sind und in ihren Welten darunter litten.

Sandra - Hiroshima (Official Video 1990)
Sandra - Hiroshima (Official Video 1990)

Sandra warnte 1989 vor Atombomben

Als die Karriere von Sandra schon am auslaufen war (ihr erstes Best-of-Album war schon 1987 erschienen), kam 1989 noch ihre Single "Hiroshima". Ihr Ehemann Michael Cretu coverte dafür den Song der britischen Band Wishful Thinking. Die Originalversion hatte in den 70ern fast 10 Jahre gebraucht, um ein Hit zu werden. Dann hatten die Puhdys 1983 eine deutschsprachige Version Veröffentlicht. Sandra konnte mit diesem klassischen Anti-Kriegslied, das an den Atombombenabwurf über der japanischen Stadt Hiroshima erinnert, einen Radiohit landen. Nun zeigt sich, dass die Warnung vor Atombomben auch heute noch seine dringende Berechtigung hat.

Sting - Russians (Official Music Video)
Sting - Russians (Official Music Video)

Sting veröffentlicht 2022 "Russians" neu

1985 drückte auch Sting seine Frustration über das atomare Hochrüstend in einem Lied aus. Sein "Russians" setzte sich empathisch mit der russischen Bevölkerung auseinander, denn auch die Russen würden "ihre Kinder lieben", und daher keinen Atomkrieg wollen. Der Sting-Song geriet nach dem Ende des Kalten Krieges etwas in Vergessenheit. Aber im Zuge der Ukraine-Krise ist "Russians" aktuell wie nie. Sting hat "Russians" daher nun auch wieder neu rausgebracht. Die Veröffentlichung kommentierte Sting auf Social Media:

"Ich habe dieses Lied in den vielen Jahren, seit es geschrieben wurde, nur selten gesungen - weil ich nie gedacht hätte, dass es wieder relevant werden würde. Nun ist das Lied einmal mehr ein Plädoyer für unsere gemeinsame Menschlichkeit, für die tapferen Ukrainer, die gegen diese brutale Tyrannei kämpfen. Aber auch für die vielen Russen, die trotz Androhung von Verhaftung und Inhaftierung gegen dieses Verbrechen protestieren - Wir alle lieben unsere Kinder. Stoppt den Krieg."

Paul Hardcastle - 19 (HD 1080p) (Vietnam War Video) (Extended Version) (1985)
Paul Hardcastle - 19 (HD 1080p) (Vietnam War Video) (Extended Version) (1985)

"19" von Paul Hardcastle wurde Mitte der 80er zum Anti-Kriegslied einer ganzen Generation

"19" wurde 1985 anlässlich des 10. Jahrestages des Endes des Vietnamkriegs veröffentlicht. Der Name des Hits von Paul Hardcastle bezieht sich auch das Durchschnittsalter der Soldaten im Vietnamkrieg. Der Zusammenhang mit diesem Krieg trat dann aber in den Hintergrund, weil der Bedarf nach einem modernen Anti-Kriegssong im Kalten Krieg so groß war.

Frankie Goes To Hollywood - Two Tribes (ZTIS 119)
Frankie Goes To Hollywood - Two Tribes (ZTIS 119)

Frankie Goes To Hollywood sangen in den 80ern mit "Two Tribes" für den Frieden

Der Hit traf 1984 absolut den Nerv der Musikfans – der Kalte Krieg steuerte auf seinen Höhepunkt zu. Zwar sagte Sänger Holly Johnson in einem Interview dass die "zwei Stämme" grundsätzlich jede Art von Kämpfer sein könnten. Es mangelt aber nicht an Hinweisen, dass hier konkret die Aufrüstung zwischen den USA und der UdSSR gemeint war. 

Nicole - Ein bisschen Frieden (offizielles Video aus dem Album "12 Punkte")
Nicole - Ein bisschen Frieden (offizielles Video aus dem Album "12 Punkte")

Nicole war nicht modern, die Aussage stimmte dennoch

Vor ziemlich genau 40 Jahren veröffentlichte Nicole "Ein Bisschen Frieden". Der Falklandkrieg deutete sich an. England würde in den Krieg ziehen und zeitgleich den Eurovision Song Contest ausrichten. Das bewegte Produzenten Ralph Siegel diesen Schlager zu schreiben.

Die coolen New Wave-Fans rauften sich die Haare: So ein oller Schlager soll die Musik aus Deutschland repräsentieren? Dennoch behielt der Song seine Relevanz und wird auch 40 Jahre später auf Friedensdemonstrationen gesungen. 

Moskwa TV - Generator 7 8 (Official Video)
Moskwa TV - Generator 7 8 (Official Video)

Gefechte und erhörte Strahlenwerte am Atomkraftwerk Tschernobyl - 1985 warnten Moskwa TV davor

Die 80er waren auch die Zeit einer breiten gesellschaftlichen ökologischen Besinnung. Das Phänomen "Sauer Regen" hatte sich in den Alltag der Westdeutschen eingebrannt. Gleichzeitig war die atomare Bedrohung zur Selbstverständlichkeit geworden, Deutschland war beiderseitig Frontposition der Machtblöcke. Diese düsteren Aussichten wurden von Künstlern nunmehr gerne als Inhalt ihrer Werke gewählt. Dieser Song von Moskwa TV ist dafür ein gutes Beispiel.

Udo Lindenberg - Wozu sind Kriege da (offizielles Video von 1981)
Udo Lindenberg - Wozu sind Kriege da (offizielles Video von 1981)

Vor mehr als 40 Jahren schrieb Udo Lindenberg den Song "Wozu sind Kriege da?"

Mitten in der Zeit des Kalten Krieges schrieb Udo Lindenberg den Song "Wozu sind Kriege da?". Den Song hat er gemeinsam mit dem damals zehnjährigen Pascal Kravetz gesungen. Udo Lindenberg hat so einfach mal die Kriegsgefahr-Thematik aus der Perspektive eines Kindes präsentiert. Eine der einprägsamsten Zeilen im Song lautet: "Keiner will sterben, das ist doch klar!"

Eddy Huntington - U.S.S.R.  (hq)
Eddy Huntington - U.S.S.R. (hq)

In den 80ern träumte Eddy Huntington von Glasnost und Perestroika

Eddy Huntingtons Italo Disco-Hit "U.S.S.R." klang optimistisch nach Frieden. Im Song geht es um Wodka und russische Mädchen. Michail Gorbatschow sollte es möglich machen. Aber sein Wunsch nach Partys im Gorki Park ist derzeit in weite Ferne gerückt, wegen Wladimir Putin.

Bruce Springsteen - Born in the U.S.A. (Official Video)
Bruce Springsteen - Born in the U.S.A. (Official Video)

Bruce Springsteen hasste die hochgerüstete USA

Bruce Springsteen hat mit "Born In The U.S.A." einen der ganz großen Hits der 80er abgeliefert. Tiefsinnig war der Song auch. Es geht um das Schicksal der Arbeiterklasse in seiner Heimat. Bruce Springsteen kritisiert, dass seine soziale Schicht die Kriege der Eliten kämpfen muss: "Sent me off to a foreign land - To go and kill the yellow man."

The Clash - Spanish Bombs (Official Audio)
The Clash - Spanish Bombs (Official Audio)

"Spanish Bombs": The Clash sangen poppig gegen den Krieg

Was war da wohl die Absicht: eine der wichtigsten Punk-Bands aller Zeiten klingt ausgerechnet in ihrem Anti-Kriegslied harmonisch und weich. Joe Strummer singt die Zeile "Spanish bombs, yo te quiero infinito" wie einen Popsong. "Spanish Bombs" erschien auf dem The Clash-Doppelalbum "London Calling". Das war Mitte Dezember 1979, also noch zwei Wochen vor den 80ern. Hintergrund ist, dass The Clash auf dem Album einen wilden Stilmix hervorbrachten, klassische Punkmusik war nicht mehr so gefragt. The Clash feiern zwar den Freiheitskampf der Republikaner im spanischen Bürgerkrieg, schauen aber auch auf die zivilen Opfer der Bomben. Ein Verbrechen, das sich in der Ukraine wiederholt.

Dire Straits - Brothers In Arms
Dire Straits - Brothers In Arms

Mark Knopfler sang in den 80ern nur hintergründig gegen Krieg

"Brothers In Arms" von den Dire Straits kennt jeder 80er-Fan. Aber den Zusammenhang mit dem Falklandkrieg 1982 kennen nicht mal alle Muttersprachler. Denn Mark Knopfler singt sehr verklausuliert über den Krieg. Er beschreibt insbesondere die Natur der Falklandinseln. Das entsprechende Album der Dire Straits ging in Deutschland übrigens auf die Spitzenposition der Charts, verkaufte weltweit über 30 Millionen Platten. Somit war "Brothers In Arms" einer der erfolgreichsten Anti-Kriegssong der 80er.

Ein New Wave-Lied gegen Kampfbomber

Ironischerweise wurde "Enola Gay" von OMD in den 80ern teilweise boykottiert, weil das "Gay" im Titel aus der Sicht der damaligen Radio-Manager eine Anspielung auf einen homosexuellen Lebensstil hätte sein können. Dabei bezieht sich das Lied von OMD auf den gleichnamigen Bomber und den Abwurf der ersten Atombombe auf die japanische Stadt Hiroshima: Enola Gay. You should have stayed at home yesterday (Enola Gay, du hättest gestern zuhause bleiben sollen). Dieses Missverständnis erzählt viel über damals weitverbreitete Homophobie und auch die politische Bildung der späten Nachkriegszeit bis in die frühen 80s.

Bob Marley & The Wailers - Buffalo Soldier (Official Music Video)
Bob Marley & The Wailers - Buffalo Soldier (Official Music Video)

Bob Marley sang gegen Rassismus und Krieg

Gleich zwei Themen griff Bob Marley mit "Buffalo Soldier" auf: Rassismus und Krieg. Dabei muss gesagt werden, dass ehemalige Sklaven, die sich gegen den Rassismus der USA im Bürgerkrieg auflehnten, zumindest für ein legitimes Ziel kämpften. Für die "Buffalo Soldier" war es ein Befreiungskrieg, kein Angriffskrieg. Bob Marley wollte den Song dennoch gerne pazifistisch verstanden wissen. Bob Marley hat den Song nicht mehr fertigstellen können. Er starb 1981 und hinterließ nur Demos. Die "Buffalo Soldier" (Büffelsoldaten) waren afroamerikanischen Einheiten, die die Unionsarmee der Nordstaaten zum Ende des Sezessionskrieges aufstellte. Ehrlicherweise muss man aber auch sagen, dass diese "Farbigenregimenter" nie volle Anerkennung fanden und meist Hilfsarbeiten übernehmen mussten.

80s80s Countdown

Stimme für Deine 5 Favoriten und schicke so Deine Lieblingssongs zurück ins Radio.

Das Ergebnis aller Votings hörst Du ab sofort jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr im 80s80s Countdown – auf 80s80s Real 80s Radio.