Wähle hier dein 80s80s-Programm:

Diese Hits wurden 30 Jahre alt

Das waren die Geburtstagskinder 2019.

Spider Murphy Gang mit Skandal im Sperrbezirk

NDW

NDW


Es läuft:
Spider Murphy Gang mit Skandal im Sperrbezirk

Diese Hits wuerden 30 Jahre alt

1989 - das war das Jahr, in dem die Proteste gegen die politische Führung der DDR und anderer Ostblock-Staaten zur friedlichen Revolution und zur Maueröffnung im November führten. David Hasselhoff hatte die Mauer erfolgreich niedergesungen. Das Silvesterfest wurde zu einer großen Ost-West-Party und damit zum krönenden Abschluss der 80s.

Musikalisch deuteten sich 1989 schon die 90er an. Der New-Wave-Sound der frühen 80er war schon lange nicht mehr an der Spitze der Charts. Sogar Depeche Mode hatten jetzt Gitarren ausgepackt und lieferten mit "Personal Jesus" dennoch einen ihrer besten Klassiker ab. Reine Pop-Projekte wie Roxette und Milli Vanilli verdrängten die Kultbands der 80er aus den Charts.

Diese Hits werden 2019 30 Jahre alt:

 

•           Marc Almond "Something’s Gotten Hold..."
Ursprünglich landete dieser Song von Gene Pitney 1967 schon mal auf Platz #5 in England und wurde einige Male gecovert. Aber erst das Duett-Remake von Marc Almond und Gene Pitney wurde so richtig erfolgreich und ging in einigen Ländern auf Platz 1. 

•           Fine Young Cannibals "She Drives Me Crazy"
Das Besondere an diesem Song ist ohne Zweifel der Falsett-Effekt auf der Stimme von Liedsänger Roland Gift, erst dieser einzigartige, bizarre Klang macht das Lied zu dem unverwechselbaren Ohrwurm. "She Drives Me Crazy" ist auch Teil des Soundtracks vom Film Tin Men.

•           David Hasselhoff "Looking For Freedom"
Dieser Titel ist schon längst in die Geschichte eingegangen, als Song, der die Berliner Mauer zu Fall brachte. David Hasselhoff war damit in Deutschland acht Wochen auf Platz 1. Außerdem war "Looking For Freedom" die meistverkaufte Single in Deutschland und der Schweiz im Jahr 1989. Bis heute kann ihm niemand seinen Kultstatus absprechen.

•           Madonna "Like a Prayer"
...feierte sein Debüt in einer Pepsi Werbung. Um seinen Konkurrenten Coca Cola auszustechen zahlte Pepsi 5 Millionen an Madonna, die natürlich auch im knapp zwei minütigen Werbespot mitspielt und beobachtet darin ihr 8-jähriges Ich. Das eigentliche Video, wurde weltweit als blasphemisch eingestuft und boykottiert. 

•           Paula Abdul "Straight Up"
Paula Abdul startete ihre Karriere als Choreografin für Bühnenshows und Videoclips. Erst Ende der 80s begann sie eine Musikkarriere, "Straight Up" wurde in den USA mit Platin ausgezeichnet, für mehr als eine Million verkaufte Einheiten.

•           Soulsister "The Way To Your Heart"
Das Duo Soulsister stammt aus Belgien. Einzig ihr größter Hit "The Way to Your Heart" konnte in den US-Charts punkten, die Single stieg dort auf Platz 41 und wurde auch häufig im Radio gespielt.

•           Simple Minds "Ballad Of The Streets"
Zu diesem Song wurde Simple Minds durch das IRA Attentat in Nordirland im Jahr 1987 inspiriert. Mit 6:39 min. Länge ist es der fünftlängste Nummer-1-Hit in den UK-Charts.

•           Roxette "The Look"
Mit "The Look" hatten Roxette ihren internationalen Durchbruch. Ihren Erfolg in den USA haben sie allerdings nicht ihrem Label, sondern einem amerikanischen Austauschstudenten zu verdanken. 

•           Holly Johnson "Americanos"
Der Amerikanische Traum, augenzwinkernd und etwas kritisch, besungen von einem Briten. In Europa brachte "Americanos"  Holly Johnson den Durchbruch.

•           The Cure "Lullaby"
Über den Inhalt von "Lullaby", zu deutsch Wiegenlied, streiten die Fans. Oft wird der Text als Auseinandersetzung mit Drogen interpretiert. Sänger und Frontmann Robert Smith gibt in Interviews oft anderslautende Erklärungen ab, teilweise sagt er, es gehe um Alpträume, andernorts erklärt er den Song mit Missbrauchserfahrungen.

•           Bangles "Eternal Flame"
Gerade war die Band mit "Eternal Flame" komerziell auf dem Höhepunkt angekommen, als ausgerechnet Susanna Hoffs auf einer Pressekonferenz die Trennung verkündete. Obwohl jedes Bandmitglied der The Bangles Songs schrieb und bisweilen den Hauptgesang übernahm, stand die ungewöhnlich attraktive Susanna Hoffs bei Fotoaufnahmen zumeist im Vordergrund, das hatte zu Spannungen innerhalb der Band geführt.

•           Mysterious Art "Das Omen (Teil 1)"
"Das Omen – Teil 1" war die Debütsingle von Mysterious Art und hielt sich in Deutschland 9 Wochen auf Platz 1. schaffte es Mitte 1989 auf Platz eins der deutschen Charts und hielt sich dort für neun Wochen. Mit ihrem Synthie Pop schaffte es die Gruppe 1990 sogar, live als Vorband bei MadonnaBlonde Ambition Tour aufzutreten.

•           The Christians (u.a.) "Ferry Cross The Mersey"
Der Song wurde eigentlich 1964 als Soundtrack aus dem gleichnamigen Film bekannt. Im Mai 1989 wurde als als Charity Version veröffentlicht um den Betroffenen der Hillsborough-Katastrophe helfen. Bei einer Massenpanik eines Liverpool-Spiels kamen damals 96 Menschen ums Leben, 766 wurden verletzt. Diese Version von "Ferry Cross The Mersey" ist ein Gemeinschaftsprojekt von Künstlern aus Liverpool, wie The Christians, Holly Johnson, Paul McCartney u.a..

•           Neneh Cherry "Manchild"
Im Musikvideo zu "Manchild" entführt uns Neneh Cherry an einen virtuellen Strand. Im Clip sind unter anderem auch ihre Kinder und ihr Stiefsohn Marlon Roudette zu sehen. Der ist heute selbst erfolgreicher Künstler. Das Video wurde 1990 bei den Brit Awards für "Best Video" nominiert.

•           Jason Donovan "Sealed With a Kiss"
Hier bediente sich Jason Donovan an dem Hit von Brian Hyland. Der war bereits 1960 damit erfolgreich in den UK-Charts. Zu Jason Donovans Cover sagte er: "Ich habe an seiner Version nichts auszusetzen - er hat alle Akkorde getroffen!"

•           Don Johnson "Tell It Like It Is"
Der durch Miami Vice bekannt gewordene Schauspieler Don Johnson erklomm mit seiner Coverversion von "Tell It Like It Is" Platz zwei der deutschen Charts. Aaron Neville schaffte das mit dem Original bereits 1967 in den USA und zählt heute noch zu den '500 besten Songs aller Zeiten' laut Rolling Stone Magazin

•           Chris Thompson "The Challenge (Face It)"
Als Sänger der Manfred Mann’s Earth Band feierte Chris Thompson viele Chart-Erfolge. Doch mit diesem Song feierte er auch einen alleinigen Hit. "The Challenge" wurde extra für die Wimbledon Championships komponiert.

•           Pet Shop Boys "It’s Alright"
Im Schwarz-Weiß-Video zu dem Song sind viele Babys zu sehen, eins davon hat während der Dreharbeiten ein Bäuerchen auf die sündhaft teure, maßgeschneiderte Lederjacke von Neil Tennant gemacht. Die 50 Babys hielten die Band wohl sehr auf Trab.

•           Milli Vanilli "Blame It On The Rain"
Diane Roberts, die diesen Song schrieb hatte sich eigentlich gewünscht, dass Whitney Huston ihn singt. Der Verantwortliche bei der Plattenfirma wollte diesen Song allerdings für das neue Album von Millie Vanillie. Und es wurde ein riesen Erfolg. Es war in den Vereinigten Staaten ihr letzter Nummer 1 Hit, bevor sie mit dem Ghostsänger-Skandal für Schlagzeilen sorgten. 

•           Soul II Soul "Back To Life"
Produzent Jazzie B. sagt in einem Interview im The Guardian folgendes über das Lied: "Alles an dieser Single war magisch. Wir haben nicht versucht, einem Trend zu folgen oder in eine Kategorie zu passen - wir haben nur unser eigenes Ding gemacht. ... Es kam auch zu einem besonderen Zeitpunkt in der Geschichte der Branche heraus - kurz bevor der Digitale Umschwung kam und alles zu zerfallen schien."

•           Jive Bunny & Mastermixers "Swing The Mood"
Samples aus frühen Rock 'n Roll Aufnahmen und die Verwendung von Teilen aus  Glenn Miller's "In the Mood", brachte Jive Bunny & Mastermixers ziemliche Urheberrechtsprobleme ein. Es musste also eine neue Version des Songs produziert werden. Die neue Version wurde erst von Kritikern belächelt, konnte sich dann aber doch behaupten und wurde zweifach Platin und zweifacj Gold ausgezeichnet.

•           Gladys Knight "Licence To Kill"
Geschrieben und aufgenommen für den James Bond-Film License to Kill , wurde der Song zu einem Top-Ten-Hit in Großbritannien.

•           Lil Louis "French Kiss"
Ein Song, der wie sein Name vermuten lässt, sehr erotisch ist. Gesang? Fehlanzeige. Statdessen stöhnt eine Frau zu Electromusik in wechselndem Tempo. Das Besondere: "French Kiss" basiert lediglich auf einer F-Note. Der Song wurde nicht nur auf Partys zum Hit, sondern kletterte auch auf Platz 2 der UK-Charts.

•           Tina Turner "The Best"
1988 wurde das Lied zunächst von Bonnie Tyler veröffentlicht. Weltberühmt wurde allerdings die Version von Tina Turner. Gerade bei Sportveranstaltung ist der Hit auch immernoch regelmäßig im Einsatz und hat sich weltweit als Siegeshymne etabliert.

•           Kaoma "Lambada"
Auch den Erfolg von "Lambada" trübt eine Plagiatsklage. Das französische Duo Kaoma ging von einem brasilianischen Volkslied aus. Es stellte sich jedoch die bolivianische Los Kjarkas als Urheber heraus. Nachdem alle zu diesem Sommerhit sexy die Hüften schwangen, war der Hype um den Song nach der Klage schnell vorbei und auch die Hälfte der Einnahmen wechselten den Besitzer.

•           Madonna "Express Yourself"
Diese Funk-Pop-Hymne war in vielen Teilen der Welt ein Top-5-Hit und erreichte Platz 2 in den USA. Das dazugehörige Musikvideo geht mit einem Budget von von 5 Millionen US-Dollar als teuerstes Musikvideo in die Geschichte ein. Auch heute zählt es noch zu einem der besten Musikvideos aller Zeiten. 

•           Martika Toy Soldiers
Ein Anti-Kriegs-Song? Nicht wirklich. Der Hit von Martika dreht sich um den Missbrauch von Drogen. Martika erklärte zu dem Hit, sie habe "Toy Soldiers" für einen Freund geschrieben, der mit Kokain-Abhängigkeit zu kämpfen hatte.

•           Depeche Mode "Personal Jesus"
Einer der größten Hits der Popgeschichte. Geschrieben von Depeche Mode, aber auch gesungen von den nicht weniger großen Stars wie Marilyn Manson und Johnny Cash.

•           Technotronic "Pump Up The Jam"
Die Idee hinter der belgischen Band Tocotronic war: europäische House-Musik gemixed mit Hip-Hop. Und es hat funktioniert. "Pump Up The Jam" wurde ein riesen Hit und sogar 2006 für den Soundtrack des Films Space Jam mit Michael Jordan und den Looney Tunes verwendet. 

•           Sydney Youngblood "If Only I Could" 
"If Only I Could " ist die Debüt-Single des amerikanisch-deutschen Sängers Sydney Youngblood. Im Song beschreibt er eine Welt aus Liebe und Brüderlichkeit, die er gerne erschaffen würde - "wenn er nur könnte". Dieser romantische Gedanke bringt ihm in Deutschland und Australien Gold und in UK Silber ein. 

•           Milli Vanilli "Girl I’m Gonna Miss You"
Milli Vanilli, das R&B- Duo aus München, machte mit ihrer Musik nicht nur positive Schlagzeilen. "Girl I’m Gonna Miss You" erreichte in mehreren europäischen Ländern und in den US-Charts Platz eins. Nachdem sie einige Hits landen wurde allerdings bekannt, dass Milli Vanilli nicht einen ihrer Songs selbst gesungen haben. Dieser Skandal leitete Anfang der 90er Jahre das Ende von Milli Vanilli ein. 

•           Black Box "Ride On Time"
...war 1989 die meistverkaufte Single in Großbritannien und gehört auch heute noch zu den 100 meistverkauften Singles in Europa. Das Model Katrin Quniol, die als Sängerin für diesen Song posierte lieh sich allerdings die Stimme aus einem Sample von Loleatta Holloways. Die verklagte Black Blox später und so waren die Einnahmen aus dem Hit-Erfolg schnell wieder weg.

•           Phil Collins "Another Day In Paradise"
In Interviews beschreibt Phil Collins seine Motivation zum Song: "Mein Ruf war in die Trivialität abgerutscht. Insbesodere "A Groovy Kind Of Love" War den Medien zu oberflächlich. Dann spielte ich in Washington und sah Obdachlose in Pappschachteln leben, und wollte darüber ein Lied schreiben."

•           Lisa Stansfield "All Around The World"
"All Around the World" ist der einzige kommerzielle Erfolg von Sängerin Lisa Stansfield. In Deutschland kam die Platte auf Platz zwei, aber in mehr als einem Duzend Ländern war "All Around the World" ein Nummer eins Erfolg.

•           Billy Joel "We Didn’t Start The Fire"
Geschichte auf Vollgas. Es werden in knapp 5 Minuten über 100 politische Themen in diesem Song angesprochen. "Es ist wichtig, dass man die Vergangenheit kennt und lebt, die der eigenen Familie und die des eigenen Landes.", sagt BillyJoel.

 

Folgende Hits dieser Liste waren übrigens in Deutschland auf Platz ein der Charts: Marc Almond feat. Gene Pitney "Something’s Gotten Hold Of My Heart", David Hasselhoff "Looking For Freedom", Roxette "The Look", Mysterious Art "Das Omen (Teil 1)", Jive Bunny And The Mastermixers "Swing The Mood", Kaoma "Lambada" und Phil Collins mit "Another Day In Paradise"

>> Hier geht es zur 80s80s HITstory des Jahres 1989. Die Geschichte der großen Hits des Jahres lesen.

Der Tagesschau-Jahresrückblick 1989