Wähle hier dein 80s80s-Programm:
1989

Depeche Mode - Personal Jesus

Martin Gore erklärte, dass der Song von Priscilla Presleys Buch "Elvis And Me" inspiriert sei. In dem Buch geht es um die Hingabe zwischen Priscilla und Elvis, ihrem persönlichen Jesus.

Depeche Mode mit I Feel Loved

D.M.

D.M.

Ein Radio mit allen Hits von Depeche Mode, auch "Personal Jesus". Jetzt hier einschalten!

 


Es läuft:
Depeche Mode mit I Feel Loved
Depeche Mode - Personal Jesus
Anton Corbijn
Depeche Mode - Personal Jesus

Depeche Mode: "Personal Jesus"

Jahr: 1989
Länge: 03:33
Album: Violator
Label: Ariola

Einer der größten Hits der Popgeschichte. Geschrieben von Depeche Mode, aber auch gesungen von den nicht weniger großen Stars wie Marilyn Manson und Johnny Cash. Partyabende wurden auf die Diskussion verwendet, welche Version von "Personal Jesus" nun die beste Adaption sei. Laut YouTube führt Marilyn Manson; er hat überragend viele Views auf seiner Version von "Personal Jesus". Weil die Version von Johnny Cash aber so anachronistisch daher kommt, glauben viele Fans, dass seien Version der Ursprung von "Personal Jesus" sei.

"Personal Jesus"  erschien am 29. August 1989 und war die erste Singleauskopplung aus dem Depeche-Mode-Album "Violator". Kommerziell kommt "Personal Jesus" nicht an die Depeche Mode-Hits der frühen 80s heran. Dennoch ist er unumstritten einer der größten Erfolge von Songwriter Martin Gore, dies liegt auch daran, dass die Gitarre für Depeche Mode-Verhältnisse ungewöhnlich stark im Vordergrund steht, so kann der Hot sich ein Zeitlosigkeit schaffen und klingt nicht eindeutig nach 80s. Martin Gore erklärte, dass der Song von Priscilla Presleys Buch "Elvis And Me" inspiriert sei. In dem Buch geht es um die Hingabe zwischen Priscilla und Elvis, ihrem persönlichen Jesus. Auf dem letzten zu Lebzeiten veröffentlichten Album des Country-Sängers Johnny Cash erschien 2002 ein sehr reduziertes Remake von "Personal Jesus". Johnny Cash beeindruckt darauf mit seiner vom Leben gezeichneten Stimme. Johnny Cash verstand das Original eher als einen verkappten Gospel-Song, dessen verborgene Qualitäten er freilegen wollte.

Angeblich wussten Depeche Mode nicht, dass Johnny Cash "Personal Jesus" neu aufgezeichnet hatte, sollen aber von der neuen Version sehr begeistert gewesen sein. Martin Gore zur London Times: "Ich denke, dass jemand wie Johnny Cash einfach nicht vorab nach Erlaubnis fragen muss. Wir waren jedenfalls überrascht, und seine Version hat uns von den Socken gehauen."  Die Version von Marilyn Manson ist im Vergleich deutlich schneller und sehr hart gesungen. Neben diesen prominenten Cover-Versionen gibt es viele andere Interpreten, die "Personal Jesus" von Depeche Mode sangen, zum Beispiel Hilary DuffTori Amos und Nina Hagen.

Depeche Mode: "Personal Jesus"