Saxophon
IMAGO / Allstar
Saxophon
27.09.2023

So saxy sind die 80er

Hier sind acht der coolsten 80er-Songs mit Saxophon. Einer konnte es besonders gut: Greg Ham von der Band Men At Work wäre heute 70 geworden.

Simply Red mit Sad Old Red

DINNERPARTY

DINNERPARTY

Ein eigenes Radio für den relaxten Feel Good Sound der 80er.


Es läuft:
Simply Red mit Sad Old Red
Men At Work: John Rees, Jerry Speiser, Colin Hay, Ron Strykert & Greg Ham (1982)
IMAGO / Allstar
Men At Work: John Rees, Jerry Speiser, Colin Hay, Ron Strykert & Greg Ham (1982)

Greg Ham, der Saxophonist von Men At Work, wäre heute 70 Jahre alt geworden

Wahrscheinlich war keines der Jahrzehnte musikalisch so sehr geprägt vom technischen Fortschritt wie die 80s. Synthesizer, Elektronik, Computer, Sampling - das alles fand genreübergreifend ganz schnell Platz in Songs, Produktionen und Live Auftritten. Umso cooler war es natürlich modernen Sound mit handgespielten Instrumenten auch außerhalb der üblichen Verdächtigen wie Gitarre und Bass zu präsentieren. Die Band Men At Work haben das erfolgreich präsentiert - dank ihres Saxophonisten Greg Ham, der 2012 verstorben ist. Heute am 27. September 2023 wäre er 70 Jahre alt geworden.

Mit „Men At Work“ verkaufte Greg Ham in den 80s mehr als 30 Millionen Platten. 1983 gab es aufgrund des großen Erfolges von „Down Under“ auch noch einen Grammy als beste Newcomer-Band für die australische Combo. Ein weiterer erfolgreicher Song „Who Can It Be Now“ startete gleich mit dem berühmten Sax-Einsatz. Das Saxophon spielte bei dem gute Laune Potential der Band eine große Rolle. Aber nicht nur bei Men At Work war es zu hören. Hier sind die 8 coolsten 80er mit Sax.

Men At Work - Who Can It Be Now? (Video Version)
Men At Work - Who Can It Be Now? (Video Version)

Men At Work „Who Can It Be Now“ (1981)

Einfach mal volles Rohr mit einem Saxophon-Solo loslegen. Das haben sich Men At Work 1981 getraut und voll ins Schwarze getroffen. Allerdings muss man auch anmerken, dass das Solo in den ersten Fassungen von "Who Can It Be Now" erst zur Mitte des Songs gespielt wurde. Die Idee zum Sax-Start stammt von Produzent Peter McIan. Das Solo wurde von Greg Ham eingespielt.

Spandau Ballet - True (HD Remastered)
Spandau Ballet - True (HD Remastered)

Spandau Ballet „True“ (1983)

Für den Song „True“ sind Spandau Ballet in den USA für über 5 Mio Airplays ausgezeichnet worden. Aber auch weltweit und bei uns in Deutschland ist der Song ein wahrer Evergreen. Das Saxophonsolo stammt von Bandmitglied Steve Norman. In ihrer britischen Heimat schaffte die Band damit einen Nr. 1-Erfolg. Der Song pushte auch das gleichnamige Album zu einem weltweiten Bestseller.

George Michael - Careless Whisper (Official Video)
George Michael - Careless Whisper (Official Video)

George Michael „Careless Whisper“ (1984)

Allein in den USA verkaufte sich der Song über 2 Millionen Mal, und erreichte dort Platin. Fans sind vor allem von dem Saxophon-Solo am Anfang von "Careless Whisper" begeistert. George Michael hatte hohe Ansprüche an diesen Part und soll bei den Aufnahmen zehn Saxofonisten verheizt haben. Bis endlich Steve Gregory den richtigen Ton traf. Unvorstellbar vor allem die Tatsache, dass George Michael grade mal 17 Jahre alt war, als er den Song schrieb.

Foreigner - Urgent (Official Music Video)
Foreigner - Urgent (Official Music Video)

Foreigner „Urgent“ (1981)

"Urgent" war die erste Single aus dem außergewöhnlich erfolgreichen Foreigner-Album "4" aus dem Jahr 1981. Das Saxophon-Solo und auch die R&B-Einlagen waren in dieser Form völlig neu für Foreigner, eingespielt wurde das Sax von Junior Walker. Der Instrumental-Musiker stand unter anderem beim legendären Motown-Label unter Vertrag. Viele Foreigner-Fans waren sehr überrascht als "Urgent" in den Radios lief, die Band hatte zuvor eher einen Underground-Status, zudem war der neue Sound vollkommen unerwartet.

Heute schon für den 80s80s Countdown abgestimmt?

Quarterflash - Harden My Heart
Quarterflash - Harden My Heart

Quarterflash „Harden my Heart“ (1981)

Für viele Plattenkäufer hierzulande hat die Band ein gelungenes One Hit Wonder abgeliefert. Die anderen Singles von Quarterflash sind tatsächlich an uns in Europa vorbeigegangen. In den USA allerdings konnten sie auch mit zwei weiteren Songs in den Top 20 landen. Bevor „Harden My Heart“ veröffentlicht wurde, nahm die Band eine Demoversion des Liedes auf, die eine spärliche Instrumentierung und dramatischere Gesangsparts aufwies. Der starke Sax-Sound zählt für Fans zu einem der reizvollsten Parts des Songs. Eingespielt wurde das Saxophon von der Sängerin der Band Rindy Ross, die gemeinsam mit ihrem Mann Marv Ross Teil der Band war. Übrigens: In der ersten Episode der Kult-TV-Serie Knight Rider (mit David Hasselhoff) hörte man das Lied zweimal.

Duran Duran - Rio (Official Music Video)
Duran Duran - Rio (Official Music Video)

Duran Duran „Rio“ (1982)

Soundtechnisch steckt in "Rio" noch mehr Überraschendes als man auf dem ersten Blick ahnt. Nick Rhodes erzeugte den ungewöhnlichen Sound zu Beginn des Songs, indem er im Studio mehrere kleine Metallstäbe auf die Saiten eines Flügels warf. Der aufgenommene Sound wurde dann rückwärts abgespielt und als Intro verwendet. Den romantischeren Part dieser Hommage an das brasilianische "Rio" war dann allerdings das Saxophon-Solo von Andy Hamilton. Der britische Tenor-Saxophonist spielte ebenfalls für und mit Wham!, Tina Turner, Elton John und den Pet Shop Boys.

Guru Josh - Infinity (Official)
Guru Josh - Infinity (Official)

Guru Josh – Infinity (1989)

Guru Josh schaffte mit „Infinity“ einen der außergewöhnlichsten und erfolgreichsten Dance-Tracks zur Jahrzehntenwende. Um der neuartigen Mischung aus Saxophon und Elektro-Beats einen aufbruchhaften futuristischen Touch zu verleihen, wollte er unbedingt, dass der Song im Jahr 1990, also im brandneuen letzten Jahrzehnt vor dem Millennium erscheint. Tatsächlich ist der Song das erste Mal bereits am 18. Dezember 1989 veröffentlicht worden und lag schon fast ein Jahr zuvor in seiner Schublade. Guru Josh (Paul Walden) ist 2015 auf seiner Lieblingsinsel Ibiza gestorben - da, wo sein Dancefloor-Hit seinen weltweiten Siegeszug in die Charts begann.

Candy Dulfer & David A. Stewart - Lily Was Here
Candy Dulfer & David A. Stewart - Lily Was Here

Candy Dulfer & David A. Stewart „Lily Was Here“ (1989)

Ähnlich wie „Infinity“ von Guru Josh, wurde dieser Song erst spät im Jahr 1989 veröffentlicht. Das Gespann war erfolgversprechend. David A. Stewart, oder auch Dave Stewart, war Teil des Duos Eurythmics. Gemeinsam mit der talentierten Saxophonistin Candy Dulfer entstand so ein mitreissender, atmosphärischer Sax-Track. Die Aufnahmen fanden angeblich in Form einer Jam-Session statt. Das Ergebnis soll David A. Stewart tatsächlich überrascht haben, so sehr, dass er sich für eine Singleveröffentlichung entschied.

NEU: Peters Pop Stories - der Podcast!

80s80s Countdown

Stimme für Deine 5 Favoriten und schicke so Deine Lieblingssongs zurück ins Radio.

Das Ergebnis aller Votings hörst Du ab sofort jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr im 80s80s Countdown – auf 80s80s Real 80s Radio.

80S80S COUNTDOWN
80S80S COUNTDOWN
80S80S COUNTDOWN
80S80S COUNTDOWN