Tina Turner - What's Love Got To Do With It

Tina Turner - What's Love Got To Do With It
Tina Turner - What's Love Got To Do With It

Tina Turner "What's Love Got To Do With It"

Jahr: 1984
Länge: 3:48
Album: Private Dancer
Label: Capitol

Tina Turner “What’s Love Got To Do With It” aus dem Jahr 1984

Der Song “What’s Love Got To Do With It” ging durch viele Hände und an einigen großen Künstlern vorbei, bevor er schlussendlich bei Tina Turner ankam und zu ihrem erfolgreichsten Hit wurde.

Geschrieben von Terry Britten und Graham Lyle, wurde der Song ursprünglich Cliff Richard angeboten. Der wollte ihn allerdings nicht. Auch Phyllis Hayman sang ihn nicht, obwohl sie es gerne wollte, da die Plattenfirma es nicht wollte. Bei Donna Summer verstaubte “What’s Love Got To Do With It” in der Lyrics-Sammlung ohne jemals aufgenommen zu werden. Dann versuchte sich die Britische Pop Band Bucks Fizz an dem Song, fast zeitlich mit Tina Turner. Die war mit der Veröffentlichung jedoch schneller. Und so entpuppte sich der Song, ganz nach dem Motto „Was lange währt, wird endlich gut“ als zweit-erfolgreichste Single im Jahr 1984 in den USA, hinter  "When Doves Cry" von Prince. Es war Tina Turners erste und einzige Nummer 1 in den Staaten.  

Seit den frühen 70ern schaffte es keiner ihrer Songs in die Top-10, somit wurde mit “What’s Love Got To Do With It” Tina Turners großes Comeback gefeiert. Der Song erhielt 1985 Grammys in drei Kategorien und das Musikvideo dazu den MTV Music Award für „Best Female Video“.

Tina Turner “What’s Love Got To Do With It”

Tina Turner “What’s Love Got To Do With It”
Tina Turner “What’s Love Got To Do With It”
Prince mit When Doves Cry

Real 80s

Real 80s


Es läuft:
Prince mit When Doves Cry