Wähle hier dein 80s80s-Programm:
1984

Frankie Goes To Hollywood "Relax"

Der Song hat gleich für mehrere Skandale gesorgt. Wie der Song trotzdem zu einem wichtigen Meilenstein der Musikgeschichte wurde, erfahrt Ihr hier.

Relax als 80s80s Podcast
Relax als 80s80s Podcast

Frankie Goes To Hollywood "Relax"

Es ist früh am Morgen, doch Moderator Mike Read sitzt wie jeden Arbeitstag bereits hinter seinem Mikrofon im fensterlosen Studio 82A am Portland Place. Logisch … er ist immerhin der Host der BBC Radio 1 Breakfast Show. Heißt: Er weckt die Hörer der Hauptstadt, versorgt sie mit den wichtigsten News und Meldungen … und natürlich mit jeder Menge Musik. 

Gerade hat er eine Platte auf dem Teller, die bereits auf Platz 3 der britischen Charts angekommen ist. Selber gehört hat er die Nummer einer Band namens “Frankie Goes To Hollywood” bislang allerdings noch nie. Er spielt den Song an, als plötzlich ist der Song aus!

Obwohl er selbst bis heute beteuert, er habe das Lied nur aus Zeitgründen gestoppt, will es die Legende, dass er die Nadel aus einer Mischung aus Wut und Ekel mitten im Song vom Vinyl hebt. Keine Legende – sondern verbürgt – sind die Worte, die er über den Äther schimpft: “Ich habe mir gerade das Cover angeguckt, und ich finde es obszön. Diese Platte ist absolut obszön. Ich werde sie nicht spielen."

Was Mike Read zu diesem Zeitpunkt noch nicht weiß: Die BBC hat sowieso vor, den Song aus ihrem Programm zu nehmen - aus den gleichen Gründen. 

Vier Jahre zuvor, im Jahr 1980, finden sich in Liverpool fünf junge Männer zusammen, die mit ihrem Auftreten keinen Zweifel an ihrer sexuellen Orientierung lassen. Schwarze Outfits, Ledermützen, Sonnenbrillen, Schnurrbärte und kurze, bauchfreie Unterhemden. Zunächst nennen sie sich nach Hauptsänger Holly Johnson “Hollycaust”, was sie dann aber zum Glück schnell wieder verwerfen. Ihr neuer Name lautet: Frankie Goes To Hollywoood

Zwei Jahre lang nimmt kaum jemand Notiz von der Band und ihren teils doch recht primitiv und punkig anmutenden Songs - bis sie im Februar 1983 ins britische Fernsehen eingeladen wird. 

Der junge Moderator der Sendung “The Tube” moderiert die Band als “neu und noch ohne Plattenvertrag aus Liverpool” an. Frankie Goes To Hollywoood performen ihren Song “Relax”, der damals noch den “Untertitel” und die Textzeile “In Heaven Everything Is Fine” beinhaltet. Es ist eine sehr “roughe” Version … und mit der späteren kaum zu vergleichen. Diesen Auftritt sieht auch ein gewisser Trevor Horn. Der Mann ist Musiker und Produzent. 1979 hatte er mit seiner Band The Buggles einen Nummer-1-Hit mit “Video Killed The Radio Star”. Eine kurze Zeit stieg er auch bei der berühmten Prog-Rock-Band Yes mit ein, verabschiedete sich aber wieder, um sich ganz seiner Karriere als Musikproduzent zu widmen. Heute wissen wir, dass das keine schlechte Entscheidung war. 

In den Folgejahren produziert er nämlich Künstler wie Genesis, Heaven 17, ABCSpandau Ballet, Tina Turner oder auch die Pet Shop Boys

Als er Frankie Goes To Hollywoood im Fernsehen sieht, ist Trevor Horns Karriere allerdings noch relativ am Anfang. Doch er weiß jetzt schon: Der Song, die Band, die Attitüde - das alles hat mächtig Potential und kann was ganz Großes werden. Es ist vor allem dieses “Unfertige” an “Relax”, dass ihn anzieht und fasziniert. Er nimmt die junge Band unter Vertrag und will aus ihrem “Demo”-Song einen echten Hit machen. Das geht seiner Meinung nach aber nur, wenn alles komplett umgearbeitet wird - und zwar so, wie er als Producer sich es vorstellt. Er weiß ganz genau, wie Frankie Goes To Hollywoood zu klingen haben. 

Frankie Goes To Hollywoood werden dabei gar nicht erst gefragt. Trevor Horn ist der Meinung, dass die Musiker mit ihren Instrumenten sowieso nicht gut genug sind, um seine musikalische Vision umzusetzen. Also macht der Meister es ganz einfach selbst.

Das Ergebnis ist ein High-Tech-Pop-Projekt mit elektronischen Sounds und pumpenden Beats aus dem erstmals im Studio eingesetzten Drumcomputer. Trevor Horn kreiert einen ganz neuen, eigenen Sound. 

Mit diesem musikalischen Ergebnis konfrontiert er nun die beiden Frankie Goes To Hollywoood-Sänger - Holly Johnson und Paul Rutherford. Die Quellen sind sich – was diesen wichtigen Moment betrifft – ein wenig uneins. Trevor Horn selbst erinnert sich in einem Interview so daran: "Ich sagte unten am Empfang Bescheid: 'Schickt die Beiden bloß nicht hoch ins Studio, wenn sie hier ankommen. Ich will sie unten treffen und sie schonend auf alles vorbereiten.'" 

Doch seine Sorge war unbegründet. Der Song gefiel ihnen so sehr, dass sie sofort anfingen zu Tanzen und ihre Gesangsspuren aufzunehmen. Andere Quellen berichten allerdings, dass Paul Rutherford gar nicht auf den Aufnahmen zu hören ist, sondern einzig und allein Holly Johnson

Dass der Song mancherorts einen so großen Skandal auslöste, war meiner Meinung nach von Trevor Horn clever einkalkuliert worden. Eine rein schwule Männerband mit Textzeilen wie "When You Wanna Come" und ein Video in Sadomaso-Lack und Leder?

Das Frankie Goes To Hollywoood-Video wird von diversen Stationen nicht gespielt und muss neu gemacht werden. Der Song selbst wird – wie gesagt – von der großen BBC aus dem Programm verbannt … und der Sticker auf dem Plattencover - “Alle Seeleute lieben Frankie Goes To Hollywood” - der hätte natürlich auch kaum eindeutiger sein können. 

Ich hatte die Frankie Goes To Hollywoood-Jungs mal in einer meiner Fernsehsendungen, und auch da waren sie völlig auf Krawall gebürstet. Wobei … nicht so richtig, sondern mit angezogener Handbremse. Ich weiß noch, die haben irgendwas ins Wasser geschmissen, aber dabei ganz penibel drauf geachtet, dass das ja keine teuren Mikrofone oder Instrumente waren.  

Die Verbannung aus dem Radio verfehlt seine Wirkung nicht. Allerdings sind die Auswirkungen gänzlich andere, als die Programmverantwortlichen bei der BBC es sich vermutlich gewünscht hatten: 

Befand sich “Relax” von Frankie Goes To Hollywoood gerade noch auf Platz 3, wird der Song durch die kostenlose Werbung von BBC-Moderator Mike Read nun zum “heißen Shit” und schießt nur eine Woche später auf Platz 1 der britischen Charts, um dort mehrere Wochen zu verweilen. “Relax” wird ein weltweiter Hit … und der mit Abstand größte Erfolg für Frankie Goes To Hollywoood

Ironie der Geschichte übrigens, dass Holly Johnson selbst überhaupt kein Kalkül im Hinterkopf hatte, als er den Song schrieb. Er sagte, ihm fiel der Text ganz spontan ein, als er durch die Princess Avenue in Liverpool spazierte: “Es waren … ganz einfach Worte, die in meinen Kopf strömten, als ich da auf dem Weg zu den Proben war. Da gab es keinen Gedanken wie 'Hey, ich singe diese Worte, und der Song wird verbannt.'" 

Wie auch immer … “Relax” hat nun einmal diese ganz besonderen Wendungen genommen und ist ein bedeutendes Stück Musikgeschichte geworden. Und das Verbot im Radio hielt natürlich auch nicht ewig. Schon zu Weihnachten 1984 hört man "Relax" von Frankie Goes To Hollywoood auch wieder bei der BBC. Die Programmmacher reagierten auf den Druck der Jugend, und erlaubten einen Auftritt der Band um Holly Johnson bei der Weihnachts-Ausgabe von "Top Of The Pops". Während der Aufzeichnung konnte sich Holly Johnson dann einen Mittelfinger direkt in die Kamera nicht verkneifen, immerhin hatte er es ausgerechnet an Weihnachten dem Establishment in England gezeigt

 

Jahr: 1984
Länge: 3:49
Album: Welcome To The Pleasuredome
Label: Island

Folge 0 | 29.08.2022 | 10:10

Frankie Goes To Hollywood - Relax

Dieser Song sorgte gleich für mehrere Skandale. Die britische BBC hat "Relax" sogar aus dem Programm genommen. Warum das Lied trotzdem zu einem wichtigen Meilenstein der Musikgeschichte wurde, erzähle ich Euch in dieser Folge.
00:00
Peters Popstories
Peters Popstories

Peters Popstories

Zu fast jedem großen Hit der 80s gibt es eine Geschichte. Und wenn jemand diese Stories kennt, dann Peter Illmann. Im Podcast erzählt er die spannendsten, unglaublichsten und schönsten Geschichten zu den 80s-Hits, die ihr liebt. Jede Woche gibt´s eine neue Folge - viel Spaß!

Zu fast jedem großen Hit der 80s gibt es eine Geschichte. Und wenn jemand diese Stories kennt, dann Peter Illmann. Im Podcast erzählt er die spannendsten, unglaublichsten und schönsten Geschichten zu den 80s-Hits, die ihr liebt. Jede Woche gibt´s eine neue Folge - viel Spaß!

Rick Astley - Never gonna give you up
Rick Astley - Never gonna give you up
19.09.2022
Folge 25
Rick Astley - Never gonna give you up
INFO
Culture Club - Do You Really Want To Hurt Me
Culture Club - Do You Really Want To Hurt Me
12.09.2022
Folge 24
Culture Club - Do You Really Want To Hurt Me
INFO
Rockwell - Somebody is watching me
Rockwell - Somebody is watching me
05.09.2022
Folge 23
Rockwell - Somebody is watching me
INFO
Frankie Goes To Hollywood - Relax
Frankie Goes To Hollywood - Relax
29.08.2022
Folge 22
Frankie Goes To Hollywood - Relax
INFO
Roxette - The Look
Roxette - The Look
22.08.2022
Folge 21
Roxette - The Look
INFO
Depeche Mode - Personal Jesus
Depeche Mode - Personal Jesus
15.08.2022
Folge 20
Depeche Mode - Personal Jesus
INFO
Prince - Kiss
Prince - Kiss
08.08.2022
Folge 19
Prince - Kiss
INFO
The Bangles - Eternal Flame
The Bangles - Eternal Flame
01.08.2022
Folge 18
The Bangles - Eternal Flame
INFO
The Power Station - Some like it hot
The Power Station - Some like it hot
25.07.2022
Folge 17
The Power Station - Some like it hot
INFO
The Police - Every breath you take
The Police - Every breath you take
18.07.2022
Folge 16
The Police - Every breath you take
INFO
Midnight Oil - Blue Sky Mine
Midnight Oil - Blue Sky Mine
11.07.2022
Folge 15
Midnight Oil - Blue Sky Mine
INFO
The Commodores - Nightshift
The Commodores - Nightshift
04.07.2022
Folge 14
The Commodores - Nightshift
INFO
Duran Duran - The Wild Boys
Duran Duran - The Wild Boys
27.06.2022
Folge 13
Duran Duran - The Wild Boys
INFO
The Bangles - Walk like an Egyptian
The Bangles - Walk like an Egyptian
20.06.2022
Folge 12
The Bangles - Walk like an Egyptian
INFO
Tracy Chapman - Fast Car
Tracy Chapman - Fast Car
13.06.2022
Folge 11
Tracy Chapman - Fast Car
INFO
Bruce Springsteen - Born in the U.S.A.
Bruce Springsteen - Born in the U.S.A.
06.06.2022
Folge 10
Bruce Springsteen - Born in the U.S.A.
INFO
LL Cool J - I Need Love
LL Cool J - I Need Love
30.05.2022
Folge 9
LL Cool J - I Need Love
INFO
Bronski Beat - Smalltown Boy
Bronski Beat - Smalltown Boy
23.05.2022
Folge 8
Bronski Beat - Smalltown Boy
INFO
Nena - 99 Luftballons
Nena - 99 Luftballons
16.05.2022
Folge 7
Nena - 99 Luftballons
INFO
Depeche Mode - Heroes (60 YEARS DAVE GAHAN-SPECIAL)
Depeche Mode - Heroes (60 YEARS DAVE GAHAN-SPECIAL)
09.05.2022
Folge 6
Depeche Mode - Heroes (60 YEARS DAVE GAHAN-SPECIAL)
INFO
Falco - Jeanny
Falco - Jeanny
02.05.2022
Folge 5
Falco - Jeanny
INFO
Extrabreit - Polizisten
Extrabreit - Polizisten
25.04.2022
Folge 4
Extrabreit - Polizisten
INFO
U2 - Sunday Bloody Sunday
U2 - Sunday Bloody Sunday
23.03.2022
Folge 3
U2 - Sunday Bloody Sunday
INFO
Elton John - Nikita
Elton John - Nikita
23.03.2022
Folge 2
Elton John - Nikita
INFO
Michael Jackson - Bad
Michael Jackson - Bad
18.03.2022
Folge 1
Michael Jackson - Bad
INFO
Sydney Youngblood mit Sit and Wait

Party

Party

"Relax" von Frankie Goes To Hollywood läuft auf 80s80s PARTY. Jetzt hier einschalten!


Es läuft:
Sydney Youngblood mit Sit and Wait

Frankie Goes to Hollywood "Relax"