80s80s Tipps: Musikdokumentationen
IMAGO
80s80s Tipps: Musikdokumentationen
04.04.2024

80s80s Tipps: Musikdokus

Es gibt eine schier unendliche Auswahl an tollen Dokumentationen über die Musik der 80er. Wir haben mal in der 80s80s-Redaktion nachgefragt. Hier gibt es acht Tipps!

Glenn Frey mit The Heat Is On

POP STORIES

POP STORIES

Das Podcast & Musikradio von 80s80s: die wichtigsten Hits der 80s und ihre Geschichten, erzählt von Peter Illmann.


Es läuft:
Glenn Frey mit The Heat Is On
Das neue Radio: 80s80s POP STORIES
Das neue Radio: 80s80s POP STORIES

Welche 80er-Musikdokus sind sehenswert?

Wer gerne tiefer in die Musik der 80er eintaucht, wird vom Angebot an Dokumentationen praktisch erschlagen. Unser Tipp ist dabei natürlich das neue Radio 80s80s POP STORIES von Peter Illmann.

Denn da erzählt Peter Illmann zu jedem Song, den Ihr dort hören könnt, auch noch die Geschichte. Aber manchmal muss es halt auch ein Video sein. Dafür haben wir uns in der 80s80s-Redaktion mal umgehört – und Euch 8 Favoriten der Kollegen zusammengetragen.

Heute schon für den 80s80s Countdown abgestimmt?

Moonage Daydream | Official Trailer | HBO
Moonage Daydream | Official Trailer | HBO

Der Tipp von Peter Illmann: "Moonage Daydream"

80s80s-Morgenmann Peter Illmann möchte Euch diese David Bowie-Doku nahelegen. Dass er eine Bowie-Fan ist, hat Peter nie verheimlicht. Und er kennt wohl jedes Film über ihn.

Diese Doku aus dem Jahr 2022 hält er aber für herausragend, auch weil sie in enger Zusammenarbeit mit Bowies Familie entstanden ist.

Übrigens gibt es bei 80s80s ein ganzes Radio für Bowie Fans.

"Sehenswert: Die Musik-Dokumentation Moonage Daydream von Brett Morgen erforscht als Kino-Odyssee die kreative Reise des Weltstars David Bowie und seines Alter Egos Ziggy Stardust." - Peter Illmann

Peter Illmann am Morgen
Harry Stahl
Peter Illmann am Morgen
Peter Illmann am Morgen
Harry Stahl
Peter Illmann am Morgen
A-HA The Movie | OFFICIAL TRAILER | A film by Thomas Robsahm and Aslaug Holm
A-HA The Movie | OFFICIAL TRAILER | A film by Thomas Robsahm and Aslaug Holm

Der Tipp von "Torte" Dück: "a-Ha: The Movie"

Torte empfiehlt Euch "a-Ha – The Movie" , den Dokumentarfilm von Thomas Robsahm über die norwegische Popgruppe. Die Doku feierte im Juni 2021 beim Tribeca Film Festival seine internationale Premiere. Wenige Monate später lief sie bei uns im Kino. 2023 lief sie erstmalig bei uns auch im Free-TV. Und es ist nötig, hier nochmal zu betonen, dass es sich - ganz anders als der Titel es impliziert - wirklich um eine Dokumentation handelt. "A-Ha The Movie" ist kein "Movie", sondern ein liebevoller Dokumentarfilm. Was Morten Harket, Magne Furuholmen und Pål Waaktaar-Savoy in den 80ern erlebt haben, ist tatsächlich fast ein Märchen. Aber die Freundschaft der Musiker hat dieses Märchen scheinbar nicht überlebt. Es ist die immerwährende Frage: kann ein Star menschlich bleiben, oder wird seine Seele komplett korrumpiert?

"Keine andere Band hat den Sound der 80s so geprägt wie das legendäre Norwegische Trio a-ha. Unglaublich wie die drei durch Höhen und Tiefen gegangen sind und es sich nach außen hin nicht haben anmerken lassen und noch heute geniale Shows abliefern als fühle man sich in den Achtzigern." - Torte

Torsten von 80s80s
Torsten von 80s80s
Torsten von 80s80s
Torsten von 80s80s
Michael Jackson & Quincy Jones (1994)
IMAGO / Avalon.red
Michael Jackson & Quincy Jones (1994)

Der Tipp von Medy Soul: "I love Quincy"

Auch wenn auf Netflix die Quincy Jones-Doku "Quincy Jones – Mann, Künstler und Vater" aus dem Jahr 2018 Rekorde feiert, Medy Soul greift für seinen Tipp zurück in die 80er. Denn er empfiehlt die 1984er Dokumentation "I love Quincy" von Eric Lipmann.

Dass Quincy Jones für Fans der 80er eine zentrale Figur ist, ist unbestritten: In den 80ern "rettete er Michael Jackson vor Langeweile der Jackson 5". Aber der Mann hinter "Thriller" hat so viel mehr bewegt.

"Typisch 80s ist z.B. die Szene mit Herbie Hancock, der Quincy mit großer Begeisterung zeigt wie er die "neue" Computertechnologie einsetzt (für Rockit), aber auch die Produktion von Thriller." - Medy Soul

Medy von 80s80s
Medy von 80s80s
Medy von 80s80s
Medy von 80s80s
Prince - The Glory Years Unauthorized - Part 1
Prince - The Glory Years Unauthorized - Part 1

"Ich gucke wahnsinnig gerne Musik-Dokus und die von Prince würde ich empfehlen, da man da mal aufgezeigt bekommt, was für ein Genie Prince war. Er hat ja alle Instrumente selbst gespielt und mehr oder weniger als "Einzelkämpfer" gearbeitet. Man erfährt in der Doku warum das Album 1999 so wegweisend war und es gilt als  "Zauberformel exzentrisch zu sein". Es zeigte damals , wie vielfältig Prince war!" - Sabine

Sabine von 80s80s
Sabine von 80s80s
Sabine von 80s80s
Sabine von 80s80s
[PL] Freddie Mercury - The Great Pretender [Trailer]
[PL] Freddie Mercury - The Great Pretender [Trailer]

Der Tipp von Boris Bass: "Freddie Mercury - The Great Pretender"

Er war eine der charismatischsten und facettenreichsten Figuren des britischen Rock: Freddie Mercury. Interviews, Konzertmitschnitte, Videos und privates Filmmaterial sowie jüngere Interviews mit Freunden und Künstlerkollegen zeigen den Menschen Freddie Mercury hinter dem schillernden Superstar. Wir haben Freddie Mercury und seiner Band Queen sogar ein eigenes 80s80s-Radio gewidmet: 80s80s QUEEN.

Derzeit kann der Film übrigens in der ARTE-Mediathek kostenfrei angesehen werden.

"Da Freddie extrem pressescheu war, erhält man in diesem Dokufilm in abendfüllender Spielfilmlänge eine tolles Gesamtbild über sein Leben." - Boris Bass

Boris von 80s80s
Boris von 80s80s
Boris von 80s80s
Boris von 80s80s
SPRINGSTEEN & I (Official Trailer) - Coming this July
SPRINGSTEEN & I (Official Trailer) - Coming this July

Der Tipp von Christian Panck: "Springsteen & I"

"Springsteen & I" ist ein dokumentarisch-biografischer Film Baillie Walsh. Der Film über das Leben und die Karriere von Bruce Springsteen (aus der Sicht seiner Fans) erschien 2023.

Produziert wurde der Film übrigens von Ridley Scott, der in den 80ern "Blade Runner" drehte. Die Kritiken waren euphorisch: "Ein Liebesbrief an den Boss. Selbst der größte Springsteen-Hasser werden ihn lieben."

"Der Film fängt auf eine besondere Art und Weise die unfassbare Anziehungskraft von Bruce Springsteen ein und zeigt, welchen Einfluss seine Musik auf die Menschen weltweit hat. Bei manchen Fankommentaren innerhalb dieser Dokumentation hatte ich echt Gänsehaut." - Christian

Christian von 80s80s
Christian von 80s80s
Christian von 80s80s
Christian von 80s80s
Body Machine Music - Trailer
Body Machine Music - Trailer

Der Tipp von George: die kommende EBM-Doku von Pietro Anton

George ist mit Pietro Anton befreundet. Der hatte 2018 die Doku "Italo Disco Legacy" veröffentlicht. Dafür hatte Pietro Anton mit einer Reihe von Protagonisten der Zeit gesprochen. Aber ihm gelang es auch Italo Disco auch in die Gegenwart zu holen, denn die Doku ist nicht retro. Nun hat George von Pietro Anton erfahren, dass der Regisseur aktuell eine EBM-Doku dreht. Der Titel steht schon fest und lautet "Body Machine Music". Eine Umschreibung, die auch viele Protagonisten dieses Genres verwenden. Das Premiere-Datum wird im Herbst diesen Jahres liegen.

"Ich habe mit Pietro Anton gesprochen. Er ist schon fast fertig. Der Film wird noch editiert und ein paar Over Voices gemacht. Pietro hat übrigens auch die erfolgreiche Italo Disco-Doku gemacht die im Berghain in Berlin Premiere feierte." - George

George Zampounidis von 80s80s
George Zampounidis von 80s80s
George Zampounidis von 80s80s
George Zampounidis von 80s80s
𝗕𝗿𝘆𝗮𝗻 𝗙𝗲𝗿𝗿𝘆: 𝗗𝗼𝗻’𝘁 𝗦𝘁𝗼𝗽 𝗧𝗵𝗲 𝗠𝘂𝘀𝗶𝗰 // 𝗗𝗼𝗸𝗦𝘁𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻 𝟮𝟬𝟮𝟮 // 𝗧𝗿𝗮𝗶𝗹𝗲𝗿
𝗕𝗿𝘆𝗮𝗻 𝗙𝗲𝗿𝗿𝘆: 𝗗𝗼𝗻’𝘁 𝗦𝘁𝗼𝗽 𝗧𝗵𝗲 𝗠𝘂𝘀𝗶𝗰 // 𝗗𝗼𝗸𝗦𝘁𝗮𝘁𝗶𝗼𝗻 𝟮𝟬𝟮𝟮 // 𝗧𝗿𝗮𝗶𝗹𝗲𝗿

Der Tipp von Henrik: "Bryan Ferry: Don't Stop the Music"

Eine knappe Stunde taucht die Doku in die persönliche Geschichte von Bryan Ferry ab, beschreibt die glückliche Kindheit und frühen Versuche Künstler zu werden. Die Doku versucht dabei den Fokus auf Bryan Ferry zu behalten. Dafür muss seine Band Roxy Music etwas in den Hintergrund rücken. Was Regisseurin Catherine Ulmer Lopez übrigens sehr gut gelingt, ist die Gegenwart im Leben von Bryan Ferry einzufangen, wie Bryan Ferry seine eigene Musik in die Gegenwart unterbringt. Denn Bryan Ferry schreibt zwar noch immer neue Songs, aber er ist besonders aktiv im Wiederbeleben alter Kompositionen.

"Bryan Ferry ist der ultimative Gentleman der 80er-Musik. Ich finde, er verdient aktuell in Deutschland noch ein bisschen mehr Anerkennung." - Henrik

Henrik von 80s80s
Henrik von 80s80s
Henrik von 80s80s
Henrik von 80s80s

NEU: Peters Popstories - der Podcast!

80s80s Countdown

Stimme für Deine 5 Favoriten und schicke so Deine Lieblingssongs zurück ins Radio.

Das Ergebnis aller Votings hörst Du ab sofort jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr im 80s80s Countdown – auf 80s80s Real 80s Radio.

80S80S COUNTDOWN
80S80S COUNTDOWN
80S80S COUNTDOWN
80S80S COUNTDOWN