80s80s. Real 80s Radio.
80s80s. Real 80s Radio.

Sting-Film? "Auf keinen Fall"

Eine eindeutige Biopic-Absage vom Police-Sänger.

Re-Flex mit The Politics of Dancing

Wave

Wave


Es läuft:
Re-Flex mit The Politics of Dancing

Sting-Film? "Auf keinen Fall"

Musikfilme machen Kasse, egal ob "Bohemian Rhapsody" oder "Rocketman", wann immer große Musikerbiografien in den Kinos laufen, machen die Studios derzeit fette Gewinne. Die Liste der kommenden Projekte wird also immer länger, und besonders beliebt sind dabei die Musiker der 80er-Jahre. Nach dem Motto: was bei Queen und Elton John funktioniert, lässt sich wiederholen.

>> Dass derzeit der David Bowie-Biopic "Stardust" gedreht wird, ist den meisten Fans bekannt. Hier die ersten Bilder.

Nun hat ein spannender Künstler klar abgesagt. Sting wird es nicht als Kinofilm geben. Der Police-Sänger, der auch gerne vor der Kamera steht (unvergessen sind Auftritte in der Frank Herbert-Verfilmung von "Der Wüstenplanet", Foto, und "Quadrophenia" von The Who), will seine Biografie nicht freigeben. Dem Hollywood Reporter sagte Sting nun:

Einen solchen Film wird es über mich nicht geben. Und ich will auch noch nicht danach gefragt werden, was die Zusammenfassung meines Lebens sein könnte, ich habe noch viel vor. Ich bin noch nicht fertig!

Zudem gab Sting noch eine weitere Absage bekannt: The Police wird es nicht mehr geben, er bleibt Solokünstler.

Sting "Englishman In New York"

Sting "Englishman In New York"
Sting "Englishman In New York"