David Bowie-Biopic "Stardust" aus der Sicht der Kritiker

Was wir bisher wissen.

David Bowie mit Hallo Spaceboy (12" Remix)

Bowie

Bowie


Es läuft:
David Bowie mit Hallo Spaceboy (12" Remix)

Die ersten Fotos vom David Bowie-Film

Dass derzeit der David Bowie-Biopic "Stardust" gedreht wird, ist den meisten Fans bekannt. Die Aufregung ist groß, und die Besetzung von Johnny Flynn als David Bowie wurde allgemein gut aufgenommen.

>> Derzeit wird mit Musikfilmen richtig viel Geld verdient. Eine Analyse gibt es hier. 

Der Film soll mit einer Reise von David Bowie nach Amerika beginnen, im Jahr 1971. Dann zeigt der Film seine Morphose in die Kunstfigur Ziggy Stardust. Nun gibt es das erste Foto vom Set: Johnny Flynn als junger David Bowie mit Zigarette in der Hand. Nicht dieses Foto, aber die vorbereitenden Verhandlungen haben übrigens dazu geführt, dass sich die Familie von David Bowie komplett von dem Projekt distanziert hat. David Bowies Sohn Duncan Jones bestätigte nun, dass der Film zudem ohne die Musikrechte an David Bowies Platten auskommen muss, er schrieb auf Twitter:

Kein Mensch hat Musikrechte von David Bowie an irgendeinen Biopic gegeben, das wüsste ich auf jeden Fall. Ich kann zum Ablauf der Produktion keine Stellung beziehen, aber ich kann sicher sagen, dass solch ein Film ohne die Musik meines Vaters auskommen muss. Ob die Fans einen David Bowie-Film ohne die Zustimmung der Familie, und ohne seine Musik, sehen wollen, wird sich wohl zeigen.

Johnny Flynn ist hauptsächlich als Darsteller in der Serie "Lovesick" bekannt geworden. Aber er hat zwischen 2008 und 2017 auch fünf eigene Alben veröffentlicht.

>> Auch das Leben von Boy George taugt für einen Blockbuster, alle Infos zum Film!

 

Johnny Flynn "Raising The Dead"