Wähle hier dein 80s80s-Programm:
08.03.2022

Tears for Fears singen wieder für die Frauenrechte

Mit Oleta Adams sangen sie 1989 "Woman In Chains". Mit "Break The Man" wird das Duo noch deutlicher.

Tears For Fears
Zoren Gold
Tears For Fears

Roland Orzabal und Curt Smith sind bekannt für klare Worte

Sie gründeten ihre Band Tears For Fears 1981 im britischen Bath. Ihr erstes Album erschien aber erst 1983, Ihr jüngstes Album, "The Tipping Point" erschien gestern. Aber erst nochmal in die 80er:

Es war schon November 1989, als Tears for Fears den ausklingenden 80ern noch einen kritischen Song mitgaben: "Woman In Chains". Natürlich hätten zwei Männer dieser Song nicht glaubhaft vortragen können. Was für ein Glück, dass Curt Smith und Roland Orzabal schon 1985 in einer Hotelbar in Kansas City die Gospelmusikerin Oleta Adams "entdeckt" hatten. Der Text kritisierte die patriarchalischen Strukturen der Gesellschaft und forderte, dass ihre Frauen Ketten verlieren sollen. Klingt nicht besonders revolutionär, aber die 80er waren teilweise noch zutiefst frauenfeindlich, wie die Sängerinnen der Band Bananarama erst kürzlich kritisierten: "Ein Klaps auf den Po gehörte dazu.

Nun legen Tears for Fears nach. Denn es scheint noch nicht wirklich besser geworden zu sein, mit den Frauenrechten. Aus dem neuen Album The Tipping Point veröffentlichen Tears for Fears nun "Break The Man". Der Titel ist eine weitere Zuspitzung. Curt Smith wird gegenüber dem MNE deutlich: "Break The Man ist eine Hommage an Frauen, die gegen das Patriarchat kämpfen. Ich habe das Gefühl, dass viele der Probleme, die wir als Land und bis zu einem gewissen Grad sogar weltweit haben, auf männliche Dominanz zurückzuführen sind." 

Curt Smith fügt hinzu: "Ich habe das Glück, in einer Familie zu leben, die von starken Frauen umgeben ist: meiner Frau und meinen Töchtern. Frauen haben diese ruhige Klugheit an sich, die Männer nicht haben, weil wir die meiste Zeit zu sehr damit beschäftigt sind, zu zeigen, wie groß unsere Schwänze sind." Das sind klare Worte von Tears for Fears

Rag'n'Bone Man mit All You Ever Wanted

Neo

Neo

Die brandneuen Songs von Tears for Fears im Radio hören: 80s80s NEO


Es läuft:
Rag'n'Bone Man mit All You Ever Wanted

Tears For Fears "Break The Man"

Tears For Fears - Break The Man (Official Audio)
Tears For Fears - Break The Man (Official Audio)

80s80s Countdown

Stimme für Deine 5 Favoriten und schicke so Deine Lieblingssongs zurück ins Radio.

Das Ergebnis aller Votings hörst Du ab sofort jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr im 80s80s Countdown – auf 80s80s Real 80s Radio.

80s80s Countdown
Getty Images
80s80s Countdown
80s80s Countdown
Getty Images
80s80s Countdown