Commodores - Nightshift

Commodores Nightshift
Commodores Nightshift

Commodores "Nightshift"

Jahr: 1985
Länge: 5:01
Album: Nightshift
Label: Motown

Commodores "Nightshift" aus dem Jahr 1985

Es geht in "Nightshift" nicht um die Arbeiter der Nachtschicht, sondern um einen Ort, wo die Toten sind. Und die Commodores verabschieden sich im Text von den Kollegen Marvin Gaye und Jackie Wilson. Beide Sänger verstarben ein Jahr vor der Veröffentlichung von "Nightshift", 1984.  Marvin Gaye und Jackie Wilson galten ihr Leben lang als Ikonen der Soulmusik. Beide Sänger starben tragischerweise in ihren 40ern. Im Grunde lehnt sich der Song an "Rock And Roll Heaven" der Righteous Brothers aus dem Jahr 1974 an, die Jimi Hendrix und Janis Joplin besingen, wie sie weiter zusammen im Himmel Musik machen. Aber die Commodores wählen statt des Himmels die Nachtschicht als Metapher. Kommerziell eine wahnsinnig gute Entscheidung, weil der Song damit ein Abonnement auf Abendsendungen im Radio bekam. Angeblich kommt diese Idee aber von Franne Golde, die dabei vom Film "Night Shift" mit Michael Keaton aus dem Jahr 1982 inspiriert worden war.

"Nightshift" war der einzige wirklich große Hit der Commodores seit dem Weggang von Lionel Ritchie. Der Schlagzeuger Walter Orange und der ehemalige Backgroundsänger von Diana Ross, J.D. Nicholas, sangen "Nightshift", nachdem mit Lionel Ritchie der Sänger die Band verlassen hatte. Dabei beginnt Walter Orange mit dem Marvin Gaye-Teil und J.D. Nicholas übernimmt später mit dem Jackie Wilson-Teil. J.D. Nicholas bekommt aber weniger Raum im Song, aber immerhin hatte Walter Orange ja auch am Song mitgeschrieben.

Mit "Nightshift" gewannen die Commodores 1986 einen Grammy. In Deutschland ging der Song in die Top 5. Im Jahr 2010 erschien eine Neuaufnahme von "Nightshift" zu Ehren von Michael Jackson. In dieser Version wird an Stelle von Jackie Wilson und Marvin Gaye wurde "Michael" gesungen.

Commodores "Nightshift"

Commodores "Nightshift"
Commodores "Nightshift"
Madonna mit Crazy for You

Love

Love


Es läuft:
Madonna mit Crazy for You