1987

Johnny Hates Jazz - Shattered Dreams

Der anerkannte Kino-Regisseur David Fincher drehte ein neues "Shattered Dreams"-Video. Mit diesem Video ging die Singe 1988 auch in den USA an den Start.

Robert Palmer mit Addicted to Love

Real 80s

Real 80s

"Shattered Dreams" von Johnny Hates Jazz läuft bei 80s80s. Jetzt hier einschalten!


Es läuft:
Robert Palmer mit Addicted to Love
Johnny Hates Jazz "Shattered Dreams"
Virgin
Johnny Hates Jazz "Shattered Dreams"

Tanita Tikaram: "Twist In My Sobriety"

Jahr: 1987
Länge: 03:26
Album: Turn Back the Clock
LabelVirgin Records

Das Duo Johnny Hates Jazz, bestehend aus Clark Datchler und Mike Nocito gilt in Deutschland als One-Hit-Wunder. Dabei hatten die beiden Musiker, als sie mit "Shattered Dreams" ihren internationalen Durchbruch hatten, schon in vielen Bands gespielt. Ursprünglich hatten sie sich 1982 kennengelernt, bei Plattenaufnahmen in London. Als Clark Datchler dann 1984 seine Solokarriere startete, wurde Mike Nocito Mitglied seiner Bands, aber Clark Datchler konnte mit seinem Indie-Label keinen Erfolg vorweisen. Also versuchten es Clark Datchler und Mike Nocito ab 1986 als Band Johnny Hates Jazz. Ihre erste gemeinsame Single "Me and My Foolish Heart" war ein kommerzieller Flop, aber die Radiostationen wurden auf die Band aufmerksam. Auch Virgin Records wurde aufmerksam. Mit der Unterstützung von Virgin Records und den grade gegründeten MTV Europe ging "Shattered Dreams" nahezu überall in Europa in die Top 20.

Nun wurde Geld in die Hand genommen: der anerkannte Kino-Regisseur David Fincher drehte ein neues "Shattered Dreams"-Video mit Johnny Hates Jazz (unten ansehen). Mit diesem Video ging die Singe 1988 auch in den USA an den Start. Hätte zu dieser Zeit nicht die Miami Sound Machine die dortigen Charts dominiert, Johnny Hates Jazz hätten in der USA einen Top-Platzierung erreichen können. Clark Datchler war aber nicht zufrieden mit dem Verlauf seiner Karriere. Schon um die beiden Videos zu "Shattered Dreams" hatte es Streit mit Mike Nocito gegeben. Clark Datchler, der seine Rolle als Sänger sehr ernst nahm - und zudem "Shattered Dreams" geschrieben hatte - fühlte sich durch Johnny Hates Jazz ausgebremst. 1988 verließ er die Band. Seine zweite Solokarriere war erneut nicht von Erfolg gekrönt. 2009 kam es zu einer Reunion von Johnny Hates Jazz.

Johnny Hates Jazz - Shattered Dreams (Official Music Video)

Johnny Hates Jazz - Shattered Dreams (Official Music Video)
Johnny Hates Jazz - Shattered Dreams (Official Music Video)