Frank Tovey
IMAGO / Seeliger
Frank Tovey
08.09.2023

Rest in Peace, Frank Tovey!

Depeche Mode verdanken ihm die Karriere: Heute hätte Frank Tovey seinen 67. Geburtstag gefeiert. Der New Wave-Musiker, der unter dem Namen Fad Gadget bekannt wurde, starb 2002.

Bronski Beat mit Smalltown Boy

WAVE

WAVE

Ein eigenes Radio für die Wavehits der 80er.


Es läuft:
Bronski Beat mit Smalltown Boy
Fad Gadget Konzert in Berlin (1986)
IMAGO / BRIGANI-ART
Fad Gadget Konzert in Berlin (1986)

Warum sollten 80er-Fans die Musik von Fad Gadget kennen?

Als Punk in den späten 70ern an Bedeutung verlor und Post Punk aufkam, waren es Künstler wie Fad Gadget, denen es gelang, die Attitüde der Punker mit visionärer Musik aufzufüllen. Schon 1979 veröffentlichte Fad Gadget seine Debüt-Single "Back to Nature". In Deutschland erlangte er 1984 mit der Single "Collapsing New People" Bekanntheit.

Fad Gadget war ein Pseudonym und eine Kunstfigur von Frank Tovey. Den Künstlernamen "Fad Gadget" erfand Frank Tovey um die Schnelllebigkeit der Musik zu unterstreichen. Er sollte klingen wie "ein Produkt aus dem Regal eines Supermarktes, also wie ein fast-moving consumer goods". Fad Gadget war in seinen Musikvideos und Plattencovern unter anderem von Kopf bis zur Gürtellinie geteert und gefedert, oder mit Rasierschaum bedeckt. Fat Gadget war der erste Künstler des von Daniel Miller neu gegründeten Labels Mute Records.

Dave Gahan von Depeche Mode war ein Fan. In den frühen 80ern orientierte sich Dave Gahan an dessen Bühnenshow. Kein Wunder: 1980 trat die noch unbekannte Band Depeche Mode im Vorprogramm von Fat Gadget auf. Nach diesem Konzert wurden auch Depeche Mode bei Mute Records unter Vertrag genommen.

Die Mischung aus Einstürzende Neubauten und Iggy Pop war atemberaubend. Eine Besonderheit von Fad Gadget war das unfassbar lange Mikrofonkabel. Frank Tovey konnte sich damit auf Konzerten frei im Raum bewegen. Oft ging er zur Bar, sang von dort - und trat die Getränke der Gäste um. Seine Performance konnte einfach nicht auf dem kleinen Raum einer Bühne eingefangen bleiben. Daniel Miller: "Er hat sich bei Konzerten auch richtig schwer verletzt, als er seinen Kopf als Drumstick verwendete, spritzte das Blut nur so. Ich fand es fantastisch."

Heute schon für den 80s80s Countdown abgestimmt?

Fad Gadget / Frank Tovey live in London (1983)
IMAGO / Future Image
Fad Gadget / Frank Tovey live in London (1983)

Aber Frank Tovey hatte Probleme, seiner Kunstfigur Fad Gadget zu folgen.

Denn während Frank Tovey sich nicht mal Ohrlöcher stechen lassen wollte, verletzte er sich als Fad Gadget auf der Bühne immer schwerer. Teilweise musste er mit schweren Wunden zurück zur Bühne kriechen. Irgendwann wurde das scheinbar zu viel für Frank Tovey, und die Kunstfigur Fad Gadget wurde abgeschafft. Frank Tovey tat sich mit Boyd Rice zusammen und veröffentlichte Mitte der 80er Musik, die nicht mehr New Wave war, sondern eher bizarre, experimentelle Musik als Vorreiter der elektronischen Musik der späten 80er. Kommerziell wurde es mit dem Album "Easy Listening for the Hard of Hearing" für Frank Tovey nicht leichter. Ein unerwarteter Schwenk in die Folk-Musik überforderte danach viele seiner Fans.

Nach längerer Pause (schon Anfang der 90er war es sehr ruhig um ihn geworden) trat Frank Tovey erst 2001 wieder in Erscheinung. Als Fad Gadget spielte er bei verschiedenen Festivals. Die Auftritte sind absolut sehenswert, Fat Gadget hatte sich seine Industial-Ansätze auf der Bühne erhalten. So arbeitet er zum Beispiel mit einem Akku-Schrauber als Soundeffekt (und Pistolenersatz in der Performance).

Frank Tovey starb am 3.April 2002 im Alter von 45 Jahren an einem Herzversagen. Die Erkrankung war ihm schon als Kind bekannt. Dass Frank Tovey in den 80ern so irrsinnig schnell und radikal Musik ablieferte, mag auch diesem Wissen geschuldet gewesen sein: er hatte einfach nur begrenzte Zeit.

Fad Gadget - Collapsing New People (1984)

Fad Gadget   Collapsing New People 1984
Fad Gadget Collapsing New People 1984

NEU: Peters Pop Stories - der Podcast!

80s80s Countdown

Stimme für Deine 5 Favoriten und schicke so Deine Lieblingssongs zurück ins Radio.

Das Ergebnis aller Votings hörst Du ab sofort jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr im 80s80s Countdown – auf 80s80s Real 80s Radio.

80S80S COUNTDOWN
80S80S COUNTDOWN
80S80S COUNTDOWN
80S80S COUNTDOWN