Wähle hier dein 80s80s-Programm:
1983

Rock Steady Crew "(Hey You) The Rock Steady Crew"

Folge 0 | 26.09.2022 | 7:18

Rock Steady Crew - Hey You

Eine junge Breakdance-Gruppe wird plötzlich berühmt. Die Kids haben viel Ahnung von Musik und keine vom Geschäft. Dank schlechter Verträge und falscher Berater verdienen sie kein Geld und dürfen irgendwann nicht mal mehr ihren Bandnamen benutzen. Warum es Jahrzehnte später doch noch zu einem Happy End kommt, erzähle ich Euch in dieser Folge.
00:00
(Hey You) The Rock Steady Crew
(Hey You) The Rock Steady Crew

Rock Steady Crew "(Hey You) The Rock Steady Crew"

New York 1977. Jimmy D. und Jojo haben eine ganz besondere Passion: Das B-Boying. Sie lassen sich zu passender Musik auf den Boden fallen, drehen sich und springen im Takt wieder hoch. Es gibt aber auch das so genannte “Top Rocking”, das ist das Tanzen im Stehen. Oder die “Freezes”, also das stille Verharren in einer ganz besonderen Position.  

Ja, okay, ich gebe zu: Dieses B-Boy-Wissen habe ich gegoogelt. Bei mir hat es nie über den Standard-Tanzkurs zu Schulzeiten hinaus gereicht.  Aber Ihr ahnt natürlich schon unter welchem Namen der “B-Boy”-Tanz spätestens in den 80s weltberühmt wurde. Klar: Es geht um Breakdance

Jimmy D. und Jojo perfektionieren in der Bronx ihren Breakdance-Style. Sie wollen eine eigene Crew gründen. Aufgenommen wird nur, wer in einem Battle gegen andere Breakdancer gewinnt. Crazy Legs und Lenny Len schaffen genau das – und werden Teil der Rock Steady Crew

Anfang der 80er gerät die Rock Steady Crew schlagartig in die Öffentlichkeit. Ein Fotograf entdeckt die Jungs auf der Straße. Er lädt sie zu einer Show vor dem Lincoln Center ein. Ab da da geht richtig los: Plötzlich bekommen sie Anfragen für Auftritte, die New York Times klopft an, Radiostationen wollen reihenweise Interviews und Fernsehcrews filmen die “Battles”, um sie im Abendprogramm zu senden. 

Sie haben Auftritte mit Africa Bambaataa, Nightshows im Nachtclub “Ritz” – dann Europa-Tour: London, Paris, bald darauf Flashdance, später der Film “Beat Street” … Breakdance ist total angesagt und die Rock Steady Crew mit ihren abgefahren Moves total gefragt. 

Und dann kommt der Plattenvertrag. Charisma Records ist ein kleines Label, das sich – angeblich - der Förderung junger Künstlerinnen und Künstler verschrieben hat. Doch das Vertragswerk ist für die Kids aus der Bronx eine undurchschaubare Bleiwüste an Paragraphen. Sie unterschreiben trotzdem. Da stehen sie nun: Im Studio. Aufnahmeknopf an und los-rappen: "Hey You – The Rock Steady Crew". 

Das Musikvideo ist der Hammer. Dafür hat man sogar einen Flugplatz gemietet. Die Rock Steady Crew tanzen vor einer Graffiti-Wall. Gesungen wird hauptsächlich von einer Frau, naja, einer Teenagerin. Daisy Castro alias Baby Love ist 15 und ein echtes Unikum: Das einzige Mädchen im Breakdance weit und breit, das einzige B-Girl der Rock Steady Crew

Im Hintergrund zieht Stephen Hague die Fäden bei der Rock Steady Crew. Er ist maßgeblich für Musik und Text von “(Hey You) The Rock Steady Crew” verantwortlich. Später wird er als Producer ein großer Player: Malcolm McLaren, OMD, New Order, Pet Shop Boys… viele ihrer Megahits gehen auf seine Kappe. 

“(Hey You) The Rock Steady Crew” wird ein Erfolg. In Deutschland klettert der Song bis auf die 6. Die Single verkauft sich über eine Million Mal.  Und jetzt, da der Erfolg da ist und es um Geld geht, rächt sich, dass die Rock Steady Crew ohne jede Peilung einen furchtbaren Vertrag unterschrieben haben. Denn von den Einnahmen sehen sie nicht viel mehr als ein Taschengeld. Sie haben kein Mitspracherecht bei der Musik. 

Als Charisma Records von Virgin geschluckt wird, dürfen die Kids nicht mal mehr unter dem Namen Rock Steady Crew auftreten. Toller Song – traurige Geschichte. Wobei… ganz vorbei ist die Sache noch nicht. 

Denn Rock Steady Crew-Mitglied Crazy Legs ist ein echtes Stehaufmännchen. In den 90er belebt er die Rock Steady Crew wieder und wird zu einem der einflussreichsten Botschafter des Breakdance. Zudem hatte er bei einer ziemlich spektakulären Sache seine Finger im Spiel: Bei den Olympischen Spielen 2024 in Paris wird Breakdance erstmals offizielle Disziplin und die “B-Boys” und “B-Girls” batteln sich um olympische Medaillen.  

Ich würde mich nicht wundern, wenn dann bei den Performances auch der erste Hit aus der Geschichte des Breakdance gespielt wird: “Hey you”! 

Jahr: 1983
Länge: 3:46
Label: Charisma Records
Album: Ready For Battle

Aleem mit Release Yourself

Breakdance

Breakdance

Das 80er-Radio für B-Boying und B-Girling. Hier 80s80s BREAKDANCE anhören.


Es läuft:
Aleem mit Release Yourself
Peters Popstories
Peters Popstories

Peters Popstories

Zu fast jedem großen Hit der 80s gibt es eine Geschichte. Und wenn jemand diese Stories kennt, dann Peter Illmann. Im Podcast erzählt er die spannendsten, unglaublichsten und schönsten Geschichten zu den 80s-Hits, die ihr liebt. Jede Woche gibt´s eine neue Folge - viel Spaß!

Zu fast jedem großen Hit der 80s gibt es eine Geschichte. Und wenn jemand diese Stories kennt, dann Peter Illmann. Im Podcast erzählt er die spannendsten, unglaublichsten und schönsten Geschichten zu den 80s-Hits, die ihr liebt. Jede Woche gibt´s eine neue Folge - viel Spaß!

Rock Steady Crew - Hey You
Rock Steady Crew - Hey You
26.09.2022
Folge 26
Rock Steady Crew - Hey You
INFO
Rick Astley - Never gonna give you up
Rick Astley - Never gonna give you up
19.09.2022
Folge 25
Rick Astley - Never gonna give you up
INFO
Culture Club - Do You Really Want To Hurt Me
Culture Club - Do You Really Want To Hurt Me
12.09.2022
Folge 24
Culture Club - Do You Really Want To Hurt Me
INFO
Rockwell - Somebody is watching me
Rockwell - Somebody is watching me
05.09.2022
Folge 23
Rockwell - Somebody is watching me
INFO
Frankie Goes To Hollywood - Relax
Frankie Goes To Hollywood - Relax
29.08.2022
Folge 22
Frankie Goes To Hollywood - Relax
INFO
Roxette - The Look
Roxette - The Look
22.08.2022
Folge 21
Roxette - The Look
INFO
Depeche Mode - Personal Jesus
Depeche Mode - Personal Jesus
15.08.2022
Folge 20
Depeche Mode - Personal Jesus
INFO
Prince - Kiss
Prince - Kiss
08.08.2022
Folge 19
Prince - Kiss
INFO
The Bangles - Eternal Flame
The Bangles - Eternal Flame
01.08.2022
Folge 18
The Bangles - Eternal Flame
INFO
The Power Station - Some like it hot
The Power Station - Some like it hot
25.07.2022
Folge 17
The Power Station - Some like it hot
INFO
The Police - Every breath you take
The Police - Every breath you take
18.07.2022
Folge 16
The Police - Every breath you take
INFO
Midnight Oil - Blue Sky Mine
Midnight Oil - Blue Sky Mine
11.07.2022
Folge 15
Midnight Oil - Blue Sky Mine
INFO
The Commodores - Nightshift
The Commodores - Nightshift
04.07.2022
Folge 14
The Commodores - Nightshift
INFO
Duran Duran - The Wild Boys
Duran Duran - The Wild Boys
27.06.2022
Folge 13
Duran Duran - The Wild Boys
INFO
The Bangles - Walk like an Egyptian
The Bangles - Walk like an Egyptian
20.06.2022
Folge 12
The Bangles - Walk like an Egyptian
INFO
Tracy Chapman - Fast Car
Tracy Chapman - Fast Car
13.06.2022
Folge 11
Tracy Chapman - Fast Car
INFO
Bruce Springsteen - Born in the U.S.A.
Bruce Springsteen - Born in the U.S.A.
06.06.2022
Folge 10
Bruce Springsteen - Born in the U.S.A.
INFO
LL Cool J - I Need Love
LL Cool J - I Need Love
30.05.2022
Folge 9
LL Cool J - I Need Love
INFO
Bronski Beat - Smalltown Boy
Bronski Beat - Smalltown Boy
23.05.2022
Folge 8
Bronski Beat - Smalltown Boy
INFO
Nena - 99 Luftballons
Nena - 99 Luftballons
16.05.2022
Folge 7
Nena - 99 Luftballons
INFO
Depeche Mode - Heroes (60 YEARS DAVE GAHAN-SPECIAL)
Depeche Mode - Heroes (60 YEARS DAVE GAHAN-SPECIAL)
09.05.2022
Folge 6
Depeche Mode - Heroes (60 YEARS DAVE GAHAN-SPECIAL)
INFO
Falco - Jeanny
Falco - Jeanny
02.05.2022
Folge 5
Falco - Jeanny
INFO
Extrabreit - Polizisten
Extrabreit - Polizisten
25.04.2022
Folge 4
Extrabreit - Polizisten
INFO
U2 - Sunday Bloody Sunday
U2 - Sunday Bloody Sunday
23.03.2022
Folge 3
U2 - Sunday Bloody Sunday
INFO
Elton John - Nikita
Elton John - Nikita
23.03.2022
Folge 2
Elton John - Nikita
INFO
Michael Jackson - Bad
Michael Jackson - Bad
18.03.2022
Folge 1
Michael Jackson - Bad
INFO