Wähle hier dein 80s80s-Programm:
10.06.2021

Mark Reeder hat eine neue Platte

Für 80s80s präsentiert er den Depeche Mode-Podcast. Aber der Brite war auch Manager von Malaria und ging mit den Toten Hosen auf DDR-Tour.

Tone-Loc mit Funky Cold Medina

Party

Party

Jetzt hier 80s80s Party einschalten!


Es läuft:
Tone-Loc mit Funky Cold Medina
Mark Reeder
Saki Hinatsu
Mark Reeder

Mark Reeder: "Subversiv und dekadent"

Als der 80s80s Podcast The Story / Depeche Mode erstmalig angekündigt wurde, reagierten viele Fans entzückt auf den Host: Mark Reeder. Eingefleischte Fans der 80er kannten den Briten und freuten sich, dass Mark Reeder nun ein Teil der 80s80s-Familie ist. Immerhin war Mark Reeder ein Freund des Joy Division-Sängers Ian Curtis – schon seit den späteren 70ern in Berlin, und hatte dort überall in der Subkultur deutliche Spuren hinterlassen.

In den späten 80ern und dem Nachwende-Berlin wurde Mark Reeder dann Chef eines Techno-Labels. Und auf diesem Weg wandelt er noch immer. Nun hat Mark Reeder eine neue Platte veröffentlicht: "Subversiv-Dekadent". Die 80er spielen dabei eine große Rolle. Das beginnt mit einem grandiosen Remix von "Vicious Games" von Yello im Mark Reeder's Wet&Hard Remix. Das sollte man nicht abtun, unter dem Vorurteil "ach, ein neuer Remix", denn die Version von Mark Reeder ist ein Jungbrunnen für den Yello-Klassiker. Dann sind noch New Order auf der Platte, alte Freunde von Mark Reeder: "Be A Rebel" im Mark Reeder's Cheeky Devil Remix.

Viele weitere Wegbeleiter von Mark Reeder haben Songs beigesteuert. Mit dabei Liars, Fifi Rong, Zachery Allan Starkey, The KVB, Rani Kamal, Queen of Hearts, Birmingham Electric und weitere Musiker. Vereint werden die Songs unter dem Motto der "Subversiv-Dekadent". Ein sehr persönlicher Titel, denn das war die Beschreibung des DDR-Geheimdienstes für Mark Reeder. Er war in den Augen der STASI einfach subversiv und dekadent.

>> Warum galt Mark Reeder in der DDR als subversiv und dekadent? Dazu gibt es eine Dokumentation. Hier die Infos.

Mark Reeder beschreibt die Zeit so: "Die 80er waren angespannte und unruhige Zeiten. Ost gegen West. Ein Supermachtkampf bei dem sich beide Seiten sich gegenseitig auslöschen konnten."

Seine neue Platte will diese Stimmung und Erfahrung aufarbeiten. Das Konzeptalbum "Subversiv-Dekadent" von Mark Reeder ordnet jedem musikalischen Betrag eine Rolle zu. Es gibt einen langen und ausführlichen Begleittext von Mark Reeder. Das ist eine musikalische Zeitreise, beginnend, natürlich, in den 80ern, in Berlin.

Yello - Vicious Games (Mark Reeder's Wet & Hard Remix)

Vicious Games (Mark Reeder's Wet & Hard Remix)
Vicious Games (Mark Reeder's Wet & Hard Remix)