Wähle hier dein 80s80s-Programm:
Front 242
BunkerMedia / Wandeclayt
Front 242
05.10.2021

Wie feiern Front 242 ihren 40. Geburtstag?

Die Pläne der Band klingen auf den ersten Blick eher routiniert. Aber scheinbar arbeitet die Band an einem neuen Sound.

Art of Noise mit Beat Box (Diversion One)

Wave

Wave

Jetzt hier 80s80s WAVE einschalten!


Es läuft:
Art of Noise mit Beat Box (Diversion One)
FRONT 242 - Masterhit [Official Video] HQ
FRONT 242 - Masterhit [Official Video] HQ

40 Jahre Front 242

Vor 40 Jahren, im Oktober 1981 gründeten Daniel Bressanutti (alias Daniel B.) und Dirk Bergen die Band Front 242. Damals noch als Duo. In dieser Besetzung brachten sie auch ihre erste Single "Principles" raus. Erst 1982 kam der Sänger Jean-Luc De Meyer zur Band. Auch Patrick Codenys wurde Mitglied von Front 242. In den folgenden Jahren wurde Front 242 zur zentralen Band eines eigenen Genres: der Electronic Body Music, kurz EBM. Nitzer Ebb, DaF, A Split-Second, à;Grumh... und Pankow waren weitere Vertreter dieser Musik.

Front 242 gehen ihren Geburtstag aber eher routiniert an. Sie befinden sich zum Jubiläum auf "Black to Square One"-Tour in den USA. Diese Tour war schon 2020 angesetzt. Nun sollen die Konzerte tatsächlich stattfinden. Allerdings wurden die Zuschauerzahlen in fast allen Hallen drastisch heruntergefahren. Weswegen die Shows sehr schnell ausverkauft waren. Im Oktober spielen Front 242 in San Francisco, Portland, Seattle, Salt Lake City, Dallas, Houston, San Antonio und Baltimore.

Front 242 bei einem Auftritt im Werk 2 in Leipzig
Matthias Alfa, CC BY-SA 3.0
Front 242 bei einem Auftritt im Werk 2 in Leipzig
Front 242 bei einem Auftritt im Werk 2 in Leipzig
Matthias Alfa, CC BY-SA 3.0
Front 242 bei einem Auftritt im Werk 2 in Leipzig
Front 242 bei einem Auftritt im Werk 2 in Leipzig (2007)
Matthias Alfa, CC BY-SA 3.0
Front 242 bei einem Auftritt im Werk 2 in Leipzig (2007)

Die "Black to Square One"-Tour war nicht als Geburtstagstour geplant

Aber die Band hat sich den Gegebenheiten angepasst. Das Programm wurde im Lockdown überarbeitet. In einem Interview mit dem Fanmagazin Creative Loafing betonte Jean-Luc De Meyer: "Wir werden Songs spielen, die wir teilweise noch nie live auf der Bühne gespielt haben, oder seit Dekaden nicht mehr. Mit dabei sind 'Red Team' und 'Sacrifice'. Die Konzerte werden völlig anders sein als das, was wir in der Vergangenheit gemacht haben. Wir haben ein ganzes Jahr daran gearbeitet, eine neue Show zu entwickeln. Es wird ganz anders aussehen und klingen".

Das klingt aufregend neu. Eventuell können die Front 242-Fans ja zum 40. Geburtstag auf ein spontanes Live-Album hoffen?

Front 242 - Headhunter (Official Music Video)