Underworld - Underneath The Radar

Underneath The Radar
Underneath The Radar

Underworld "Underneath The Radar"

Jahr: 1988
Länge: 6:05
Label: Sire
Album: Underneath The Radar

 

Underworld "Underneath The Radar" aus dem Jahr 1988

Underworld war ein weiteres Projekt vom Produzenten Rupert Hine. Zuvor hatte er Mitte der 1980er mit Howard Jones, Bob Geldof, Thompson Twins und Chris de Burgh gearbeitet. "Underneath The Radar" war die erste Single der Band Underworld. Und wie das gleichnamige Album, war auch die Single in einer durchgehenden Session aufgenommen worden. Die bemerkenswerten Leistung der Musiker, ein Album in dieser Qualität in einem Stück aufzunehmen, begeisterte die Feuilletons. Ansonsten wurde "Underneath The Radar" eher auf den Tanzflächen gewürdigt.

Ihr Können hatten die Musiker schon mit ihrem vorherigen Projekt unter Beweis gestellt. Karl Hyde and Rick Smith hatten mit Alfie Thomas, John Warwicker und Bryn Burrows die Band Freur gegründet. Ihr exzentrisches "Doot-Doot" war in England ein Radio-Hit und ging auf Platz 59. In Deutschland fand Freur noch mehr Anerkennung, hier ging "Doot Doot" sogar auf Platz 24. Das führte dazu, dass sich Freur auf Deutschland konzentrierte, das zweite Album der Band wurde nur dort veröffentlicht.

In der TV-Serie Miami Vice wurde eine längere Disco-Szene mit "Underneath The Radar" unterlegt, was auch der Grund für einige Chart-Platzierungen war. Immerhin ging die Underworld-Single in den USA auf Platz 74.

Karl Hyde und Rick Smith von Underworld arbeiteten parallel zur Veröffentlichung von "Underneath The Radar" an der Gründung ihrer Grafikagentur Tomato, die insbesondere in den frühen 90ern stilprägend im Design werden sollte. Für Underworld war "Underneath The Radar" der Beginn einer rasanten Karriere. Die aber erst in den 90ern mit dem neuen Mitglied Darren Emerson richtig an Fahrt gewann. Die von Darren Emerson, Rick Smith und Karl Hyde geschrieben Single "Born Slippy" aus dem Film "Trainspotting" war ein gigantischer Hit für Underworld und machte die Band dem Mainstream bekannt. Die leicht funkigen Stücke aus den 80ern werden rückblickend eher als Kuriosum eingeordnet.

Der Morse-Code am Anfang von "Underneath The Radar" bedeutet: "Think global, act local". Das Video ist auf keinem offiziellen YouTube-Kanal zu sehen, derzeit gibt es hier einen inoffiziellen Mitschnitt.

Yazoo mit Don't Go

Real 80s

Real 80s


Es läuft:
Yazoo mit Don't Go