80s80s. Real 80s Radio.
80s80s. Real 80s Radio.

Howard Jones: "Beethoven und Mozart wären Elektronik-Komponisten gewesen"

Als Pionier der Keyboardmusik darf er sich solche Aussagen erlauben.

Visage mit Fade to Grey

Real 80s

Real 80s


Es läuft:
Visage mit Fade to Grey

Howard Jones: "Beethoven und Mozart wären Elektronik-Komponisten gewesen"

Gerade spielte Howard Jones einen umjubelten Gig auf einem Festival in Atlantic City. Im Rahmen dessen philosophierte 80s-Superstar und Freigeist Howard Jones in einem Interview mit einer US-Zeitung über die elektronische Musik der 80er:

Ich bin mir sicher: Hätten Beethoven und Mozart in den 80s gelebt, sie hätten sich der elektronischen Musik gewidmet.

Auch wenn damals viele Musiker wie er noch Probleme mit den neuen Synthesizer-Klängen hatten – es war auf jeden Fall der Sound der Stunde. Howard Jones, auch bekannt dafür, dass er immer mit einem Pantomimen als Begleiter auftrat, hatte in den mittleren 80s sechs Top Ten-Hits in England, auch in Deutschland schaffte er häufig den Sprung in die Top 10 und mit einigen Songs erreichte Howard Jones auch die amerikanischen Billboard-Charts. Womit er ein großes Ziel erreichte: "Es ging nichts über den Erfolg in Amerika", erinnert sich Howard Jones. "Die Fans waren so begeistert von dem, was ich machte. Deswegen toure ich noch heute gerne durch die USA."

>> Was macht Howard Jones derzeit noch so?

 

Howard Jones "New Song"

Howard Jones "New Song"
Howard Jones "New Song"