Chris De Burgh - High On Emotion

Chris De Burgh High On Emotion
Chris De Burgh High On Emotion

Chris De Burgh "High On Emotion"

Jahr: 1984
Länge: 3:59
Label: A&M Records
Album: Man On The Line

Chris De Burgh "High On Emotion" aus dem Jahr 1984

Eher unfreiwillig streute der unnahbare Nerd und Diplomatensohn Chris De Burgh den Soundtrack für die 80er-Jahre Kokain-Exzesse der Yuppies bei. Natürlich bezieht sich der Hit von Chris De Burgh keinesfalls auf Drogen, sondern auf die Hormonausschüttung der Verliebtheit. Aber das "High" wurde in den Discos der Zeit ganz anders interpretiert.

Chris De Burgh erlebte in dieser Zeit auch einen Höhenflug in Deutschland. Die beiden Alben "The Getaway" (1982) und "Man On The Line" (1984) gingen beide auf Platz eins. In England und den USA war er zeitgleich nicht annähernd so gefeiert, zumal beide Alben jeweils mehr als ein Jahr in den deutschen Charts verblieben.

"High On Emotion" ist neben der Ballade "The Lady In Red" mit großem Abstand die erfolgreichste Single von Chris De Burgh in Deutschland: Platz 12. Selbst sein Klassiker "Don't Pay The Ferryman" aus dem Jahr 1982 ging nur auf Platz 24. Das Video zu "High On Emotion" beginnt absurderweise mit dem Hit "Don't Pay The Ferryman".

Chris De Burgh "High On Emotion"

Chris De Burgh "High On Emotion"
Chris De Burgh "High On Emotion"