Warum floppt das Gary Moore-Revival?

"Moore Blues For Gary" verkauft sich schlecht.

Vanessa Paradis mit Joe le taxi

Real 80s

Real 80s


Es läuft:
Vanessa Paradis mit Joe le taxi

Warum floppt das Gary Moore-Revival?

So kann es laufen: die Kritiker überschlagen sich mit Lob, aber die Konsumenten verweigern den Kauf. Grade trifft dies auf die Platte "Moore Blues For Gary" zu. Bob Daisley, langjähriger Bühnenkollege von Gary Moore, hatte viele ehemalige Kollegen von Gary Moore aufgerufen: sie sollten ihre jeweiligen Lieblingstücke des Ausnahme-Gitarristen im Studio spielen. Steve Lukather, Danny Bowes, Glenn Hughes, Joe Lynn Turner, Steve Morse, John Sykes, Neil Carter, Doug Aldrich, Eric Singer und viele andere Weggefährten reihten sich in das Projekt ein.

Gary Moore war in den 80s mit einigen Soloplatten in den Charts sehr erfolgreich. Mit seinem ehemaligen Bandkollegen der Band Thin Lizzy, Phil Lynott, hatte er mit "Out In The Fields" einen großen internationalen Hit, obwohl sich der Song dezidiert mit dem Konflikt in Nordirland beschäftigt. In der derzeitigen Brexit-Debatte und den befürchteten Konflikten in Nordirland wird der Song grade wieder öfter zitiert. Phil Lynott starb kurz nach der Veröffentlichung, 1986. Gary Moore starb 2011.

>> 80s-Rock: Das Foreigner-Musical feiert Premiere.

Das neue Album "Moore Blues For Gary" liegt nun aber recht schwer in den Regalen der Plattenläden. Bob Daisley suchte nun gegenüber dem Louder-Magazin nach Gründen:

Gary Moore war sein Leben lang sträflich unterschätzt. Ich habe mit ihm sehr eng zusammengearbeitet. Ich habe seien Brillanz immer deutlich gesehen. Ich verstehe wirklich nicht, warum er nicht die nötige Anerkennung bekommt. Aber möglicherweise ändert das Album doch noch die Wahrnehmung von Gary Moore. Die Kritiker lieben unsere Platte und die Reaktionen auf Social Media bestärken uns in dieser Mission sehr.

Nun bleibt abzuwarten, ob "Moore Blues For Gary" vom Weihnachtsgeschäft profitieren kann, denn immerhin war der Zeitpunkt der Veröffentlichung genau darauf angesetzt. Bisher jedenfalls ist das große Gary Moore-Revival in Deutschland ausgeblieben.

Gary Moore & Phil Lynott "Out In The Fields"