Wähle hier dein 80s80s-Programm:
1983

Jimmy Cliff - Reggae Night

Jimmy Cliff hat den Song nicht geschrieben. Das waren Amir Bayyan und La Toya Jackson. La Toya veröffentlichte "Reggae Night" später sogar selbst nochmal.

Mory Kanté mit Yeke Yeke

Summer

Summer

Das Lebensgefühl war Party, Sonne, Miami, Plamen und Flamingos. Nun gibt es ein ganzes Radio, das die Sommervibes dieser Zeit feiert. Jetzt hier 80s80s Summer einschalten!


Es läuft:
Mory Kanté mit Yeke Yeke
Jimmy Cliff "Reggae Night"
Thesupermat, CC BY-SA 3.0
Jimmy Cliff "Reggae Night"

Jimmy Cliff "Reggae Night"

Jahr: 1983
Länge: 4:06
Album: "The Power And The Glory"
Label: CBS

Die größte Überraschung im Zusammenhang mit diesem Evergreen sind die Autoren, denn Jimmy Cliff hat "Reggae Night" nicht geschrieben. Vielmehr waren das Amir Bayyan und La Toya Jackson. La Toya Jackson veröffentlichte den Song später sogar auf ihrem Album "No Relations". Amir Bayyan von Kool & the Gang hat dem Song aber auch seinen Stempel aufgedrückt, grade der Hintergrundchor würde auf jeden beliebigen Kool & the Gang-Song passen.

Jimmy Cliff hatte zu diesem Zeitpunkt schon eine bemerkenswerte Karriere gehabt. In Jamaica trägt er den Titel Order of Merit, die höchste Auszeichnung seiner Heimat. Gemeinsam mit Bob Marley machte er in den 60s und 70s Reggae weltweit populär. Allerdings stand er somit auch für die negativen Seiten des Reggae. Jimmy Cliff hat sich erst spät von der immanenten Homophobie seines Genres distanziert. Auf Jamaica wird Homosexualität heftig bestraft und Reggae-Musiker stellen sich allgemein hinter die Aussage "God made Adam and Eve, not Adam and Steve". 2012 machte Jimmy Cliff vorsichtige Andeutungen, dass er Homosexualität respektiere. Dem L.A. Record sagte er: "Nun, Jamaika… es ist eine der komplexen Seiten von Jamaika und dem dortigen christlichen Glauben. Aber damit habe ich abgeschlossen. Wir haben alle die gleichen Rechte, auch Schwule."

Eine wichtige Aussage, denn immerhin ist Jimmy Cliff eine der zentralen Stimmen des Reggae, für den er mit "Reggae Night" eine Hymne sang. In den frühen 80ern konvertierte Jimmy Cliff zum Islam. Zudem wurde er politischer: Jimmy Cliff trug zu dem Lied "Sun City" bei, einem Protestlied der Artists United Against Apartheid. Damit stellte er sich hinter den Widerstand gegen die südafrikanische Apartheidpolitik. "Reggae Night" ist vergleichsweise trivial geraten. Im Text geht es darum, wie lustig Reggae-Partys sind.

Jimmy Cliff - Reggae Night (Official Musicvideo)

Jimmy Cliff - Reggae Night  (Official Video)
Jimmy Cliff - Reggae Night (Official Video)