Wähle hier dein 80s80s-Programm:
Andy Fletcher (Depeche Mode)
IMAGO / Pacific Press Agency
Andy Fletcher (Depeche Mode)
26.09.2022

Tribute-Compilation für Andy Fletcher

Vor wenigen Monaten starb Andy Fletcher von Depeche Mode völlig unerwartet. Nun gibt es eine liebevolle Gedenk-Platte.

Depeche Mode mit And Then...

D.M.

D.M.

Ihr seid Depeche Mode-Fan und kennt unser 80s80s Depeche Mode Radio noch nicht? Dann holt das mal fix nach. Jetzt hier einschalten!


Es läuft:
Depeche Mode mit And Then...
"6122 (to Andrew Fletcher of Depeche Mode)"
"6122 (to Andrew Fletcher of Depeche Mode)"

"6122 (to Andrew Fletcher of Depeche Mode)"

Es war Donnerstag, der 26. Mai 2022 als die Nachricht um die Welt ging: Andy Fletcher von Depeche Mode ist tot. Vielen Fans kam seine Selbstdarstellung im Interview der Zeitung Welt aus dem Jahr 2009 schmerzhaft in Erinnerung. Andy Fletcher sagte damals ganz selbstbewusst: "Ohne mich funktioniert Depeche Mode nicht".

Zum Schmerz um den Verlust des Idols kam nun bei vielen Fans auch die Sorge um die Band: wie kann es bei Depeche Mode ohne Andy Fletcher weitergehen? Zumindest gibt es nun musikalisch ein Tribute: "6122 (to Andrew Fletcher of Depeche Mode)".

Ein trauriger Anlass für eine spannende Platte. Denn auf den ersten Blick mögen die beitragenden Künstler wenig prominent zu sein, auf den zweiten Blick wird das Projekt aber aufregender. Denn mit dabei sind:

Gareth Jones, Produzent von "Construction Time Again", "Some Great Reward", "Black Celebration" und "Exciter" ist ein kreativer Soundtüftler, der Depeche Mode immer zu weiteren Experimenten angestiftet hat.

Bernhard Lloyd war mal die zweite Hälfte von Alphaville. Zwischenzeitlich hat Marian Gold das Ruder übernommen, aber Bernhard Lloyd hat sich mit dem Sound der Band ein Synthie-Denkmal gesetzt. Mit seiner neuen Band Atlantic Popes singt er "Little 15".

Bon Harris von Nitzer Ebb ist eher auf der etwas härteren Schiene unterwegs. Aber dennoch luden Depeche Mode die EBM-Band ein, an der "Music For The Masses"-Tour 1987 teilzunehmen. Die Bands waren seit jeher befreundet.

Carlos Peron war schillerndes Mitglied bei Yello (link: /yello-bestof-40-jahre . Yello-Biograf Daniel Ryser ist aber wenig gnädig: "Carlos Perón hat zu einigen Stücken von 'Solid Pleasure' und 'Claro Que Si' Effekte geliefert. Bereits auf 'You Gotta Say Yes to Another Excess' war er nur noch aus Gefälligkeitsgründen aufgeführt...". Dennoch ist seine Version von "Barrel Of A Gun" spannend zu hören.

Es finden sich auch weniger bekannte Bands unter den Tribute-Mitwirkenden. Teilweise ist man geneigt zu fragen, ob es nicht doch größere Bands gibt, die hier hätten beitragen wollen - oder ob der große Aufschlag (unter Mitwirkung von Depeche Mode) noch auf sich warten lässt.

"6122 (to Andrew Fletcher of Depeche Mode)" soll Ende November erscheinen. Übrigens ist der Titel der Compilation einfach zu dekodieren: Geburts- und Todesjahr von Andrew Fletcher.

80s80s & Remode - Enjoy The Silence, Andy Fletcher

Enjoy the Silence, Andy Fletcher
Enjoy the Silence, Andy Fletcher

NEU: Peters Popstories - der Podcast!

80s80s Countdown

Stimme für Deine 5 Favoriten und schicke so Deine Lieblingssongs zurück ins Radio.

Das Ergebnis aller Votings hörst Du ab sofort jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr im 80s80s Countdown – auf 80s80s Real 80s Radio.