Wähle hier dein 80s80s-Programm:
Wham!
Sony Music
Wham!
20.11.2021

Diese Weihnachtssongs der 80er haben Geheimnisse

Aufnahme in den Sommerferien, unfreiwillige Weihnachtssongs oder Stress im Studio: diese Hits sind weniger besinnlich als angenommen.

Bette Midler mit From a Distance

80s XMAS

80s XMAS

Jetzt hier 80s80s XMAS einschalten!


Es läuft:
Bette Midler mit From a Distance
Wham! - Last Christmas (Official Video)
Wham! - Last Christmas (Official Video)

Wham! "Last Christmas"

Einige der ganz großen Weihnachtssongs stammen aus dem 80ern. Spontan denkt der 80er-Fan dabei wohl an "Last Christmas" von Wham! einer der größten Weihnachtssongs aller Zeiten. Es gibt kaum ein Detail über diesen Song, das nicht schon längst auf unzähligen Weihnachtspartys diskutiert wurde. Zum Besipiel: "Last Christmas" erschien zwar unter der Band Wham!, stammt aber komplett von George Michael.

Lange Zeit blieb es auch ein Geheimnis, dass zur Zeit des Videodrehs beide Wham!-Künstler im Fünf-Sterne-Hotel Walliserhof lebten. Dabei soll Andrew Ridgeley ein Zimmer gewählt haben, dass möglichst weit entfernt von George Michael lag. Dann gibt es noch das schöne Gerücht über die Entstehung von „Last Christmas“: so wollte angeblich die damalige Plattenfirma von Wham! auf die Schnelle ein Weihnachtslied veröffentlichen. George Michael, der zufällig schon ein Stück namens "Last Easter" ("Letzte Ostern") in der Schublade liegen hatte, benannte dieses kurzerhand weihnachtstauglich um.

der Weihnachtssong aus den Sommerferien

Queen "Thank god it’s Christmas" aus dem Jahr 1984

Die Geburt des Queen-Weihnachtsongs ist alles andere als besinnlich. Die Queen-Männer hatten zwischen der Promo für das neue Album "The Works" und der folgenden Tour zwei Wochen Urlaub. Aber Erholung war nicht angesagt: Queen sollte während ihrer Auszeit einen Weihnachtstitel schreiben. Aber nur Schlagzeuger Roger Taylor und Gitarrist Brian May steigern sich im Hochsommer in Weihnachtsstimmung und kommen mit Ideen zurück. Brian Mays Titel "I dream of christmas" trifft nicht den Geschmack der anderen. Also entscheiden sich die Vier für Roger Taylors Nummer "Thank god it's christmas", die sie noch vor dem Start ihrer "The Works"-Tournee aufnehmen. Obwohl der Song in den Sommerferien aufgenommen wurde, waren die Mitglieder bei den Aufnahmen nicht an exotischen Orten. Brian May, Roger Taylor und John Deacon nahmen ihren Teil in London auf und Freddie Mercury sang in einem Studio in München.

Capitol
Capitol
Daryl Hall & John Oates - Jingle Bell Rock (Daryl's Version - HD)
Daryl Hall & John Oates - Jingle Bell Rock (Daryl's Version - HD)

Daryl Hall & John Oates "Jingle Bell Rock" aus dem Jahr 1983 - Zwei Versionen, aber kein Duo

Der Klassiker von Bobby Helms wurde von Daryl Hall & John Oates 1983 neu aufgelegt. In Amerika ist die Version von Daryl Hall & John Oates ein echter Klassiker geworden, ihr "Jingle Bell Rock" taucht immer wieder mal in den Charts auf und wird dort auch viel im Radio gespielt. Der Clou der Daryl Hall & John Oates-Version von "Jingle Bell Rock" aus dem Jahr 1983 war, dass beide Seiten der Single zwischen dem Duo aufgeteilt waren. Sie sangen das Stück nicht gemeinsam, sondern als "Daryl's Version" und "John's Version". Die Fans konnten sie so für einen der beiden Sänger entscheiden. Für die spätere Veröffentlichung entschieden sich die beiden Sänger aber gemeinsam zu singen.

Rechnung ohne die Band gemacht

Frankie Goes To Hollywood "The Power of Love" aus dem Jahr 1984

Ausgerechnet die politischen Frankie Goes To Hollywood haben einen der größten Weihnachtssongs der Popgeschichte geschrieben. Der Band ging es ja sonst um Themen wie Jugendkultur, Krieg, Drogen und Sex, insofern war dies ein Überraschungserfolg. Die berühmten Videokünstler Lol Creme und Kevin Godley drehten in Abwesenheit der Band ein Weihnachtsvideo für "The Power of Love" und schafften Fakten, denn das Video macht au dem Song einen Weihnachtshit. Aber bis heute betont Holly Johnson, Frontmann von Frankie Goes To Hollywood, in Interviews, dass "The Power Of Love" nicht als Weihnachtssong gedacht war. Dazu muss man sagen, dass die Stimmung zwischen der Plattenfirma und dem Frankie Goes To Hollywood-Sänger auch nicht so gut war: die Single wurde mit erhöhter Abspielgeschwindigkeit veröffentlicht. Holly Johnsons Gesang klingt daher anders. Zudem gab es Streit wegen dem Plattencover, das gewählte Gemälde war der Band zu weihnachtlich.

Frankie Goes To Hollywood "The Power Of Love"
Jane McCormick Smith
Frankie Goes To Hollywood "The Power Of Love"
Frankie Goes To Hollywood "The Power Of Love"
Jane McCormick Smith
Frankie Goes To Hollywood "The Power Of Love"

Frankie Goes To Hollywood - The Power Of Love (Official Musicvideo)