Wähle hier dein 80s80s-Programm:
1985

Godley & Creme "Cry"

Godley & Creme - Cry
Godley & Creme - Cry

Godley & Creme "Cry"

Klar, wer die Namen Godley & Creme hört, denkt gleich an ihren großen Hit "Cry" – geht mir genauso. Toller Song, klassisches One-Hit-Wonder – oder? Nee, weit gefehlt! Die Herren Godley & Creme waren Anfang der 70er Mitglieder der Band Hotlegs - und die landeten einen echten Überraschungshit mit "Neanderthal Man".

Aus Hotlegs wurde nach kurzer Zeit 10cc, die sind für Klassiker wie "Dreadlock Holiday" verantwortlich. Doch als "Dreadlock Holiday" 1978 die Charts erobert, haben Godley & Creme die Band schon verlassen. 

Als dann Anfang der 80er das Musikfernsehn startet, sind die beiden gleich begeistert. Kurzerhand tauschen sie ihren Arbeitsplatz und sind jetzt nicht mehr vorm Mikro, sondern hinter der Kamera unterwegs. Sie produzieren Clips für The Police, Duran Duran ("Girls On Film", "A View To A Kill"), Frankie goes to Hollywood und Yes.   

1985 folgt dann ihr Meisterstück: Sie vereinen das Beste aus beiden Welten! Godley & Creme veröffentlichen den Song "Cry" und führen auch gleich beim Video Regie. Das in schwarz-weiß gehaltene Werk zeigt die Gesichter verschiedenster Menschen. Erstmals wurde der Öffentlichkeit die Technik des Fadings in der Videoproduktion bekannt. Die Darsteller werden im Video analog gemorpht, also in Überblendungen gewechselt. Die Zwischenübergänge finden durch Überblendung statt, in der analogen Produktion ein sehr aufwändiger Prozess. 1985 waren die TV-Zuschauer von dem Video verzaubert, es war in aller Munde, und "Cry" ging in Deutschland auf Platz 7 in den Charts.

Leider ist das Godley & Creme-Video über keinen offiziellen YouTube-Kanal verfügbar. 

Jahr: 1985
Länge: 4:31
Label: Polydor

666 mit Alarma

Love

Love

"Cry" läuft auf 80s80s Love. Hier anhören.


Es läuft:
666 mit Alarma