Wähle hier dein 80s80s-Programm:
Kiedis und Flea bei einem Auftritt 1989 in Amsterdam
Rob C. Croes, CC0
Kiedis und Flea bei einem Auftritt 1989 in Amsterdam
29.09.2021

Sind die Red Hot Chili Peppers eine 80er-Band?

Ex-Mitglied Josh Klinghoffer löst die Diskussion aus: Sie wurden 1983 gegründet, ihr bestes Album erschien 1989.

Van Halen mit Dancing In the Street

Rock

Rock

Rockfans neigen dazu zu behaupten, dass die 80s das geilste Rockjahrzehnt aller Zeiten war. Lasst es uns feiern. Jetzt hier 80s80s ROCK einschalten!


Es läuft:
Van Halen mit Dancing In the Street
Red Hot Chili Peppers (2016)
Steve Keros
Red Hot Chili Peppers (2016)

Die Red Hot Chili Peppers wurden in den 80ern gegründet

Wer an die Red Hot Chili Peppers denkt, mag sich spontan an ihre großen Hits "Under the Bridge" und "Give It Away" erinnern. Große Radiohits, keine Frage. "Under the Bridge" verpasste 1992 in Deutschland auch nur knapp die Top-10. Die kommerziell erfolgreichste Single der Red Hot Chili Peppers in Deutschland war sogar erst "Snow (Hey Oh)" im Jahr 2006. Aber die Red Hot Chili Peppers wurden in den 80ern gegründet. Sind sie eine 80er Band?

Klar ist: Anthony Kiedis und Michael "Flea" Balzary waren schon 1983 dabei. Das ist die Hälfte der aktuellen Besetzung. John Frusciante und Chad Smith kamen 1988 dazu, also auch noch in den 80ern. Insofern sind alle aktuellen Mitglieder der Red Hot Chili Peppers schon in den 80ern dabei gewesen.

Flea & Josh Klinghoffer beim Lollapalooza Chile (2014)
Cancha General, CC BY 2.0
Flea & Josh Klinghoffer beim Lollapalooza Chile (2014)

Wo (und wann) liegt der Kern der Red Hot Chili Peppers?

Aktuell wird viel über das ehemaliger Mitglied Josh Klinghoffer diskutiert. Ohne Zweifel ein Genie an der Gitarre. Er war ein Wunderkind, das sich das Gitarrenspiel selbst beibrachte und seine Kindheit an den Saiten verbrachte. Aber Josh Klinghoffer wurde erst 1979 geboren. Als die Red Hot Chili Peppers gegründet wurden, war er noch nicht mal in der Schule. Pearl Jam haben grade verkündet, dass sie Josh Klinghoffer künftig in die Live-Band übernehmen. Eine Entscheidung, die von Grunge-Fans begeistert aufgenommen wurde. Bei aller Begeisterung für sein bisheriges Lebenswerk und den Diskussionen auf Social Media: Josh Klinghoffer war neun Jahre Mitglied der Band, von 2010 bis 2019). Anthony Kiedis und Flea sind seit über 38 Jahren dabei. Sie prägten die Band schon in den 80ern. Wo (und wann) liegt also der Kern der Red Hot Chili Peppers?

R.H.C.P - Higher Ground [Official Video Remastered] (Full HD 1080p)
R.H.C.P - Higher Ground [Official Video Remastered] (Full HD 1080p)

Mother’s Milk im Jahr 1989

Anthony Kiedis und Flea haben die große Krise der Band im Jahr 1988 durchgestanden, als Gründungsmitglied Hillel Slovak an Heroin starb. Jack Irons war so geschockt, dass er die Band verließ. Aber Anthony Kiedis und Flea machten weiter. Zeitweilig war sogar der Dead-Kennedys-Schlagzeuger D. H. Peligro in der Band. Die unruhigen Zeiten brachten für die Red Hot Chili Peppers aber ein ganz entscheidendes Album: Mother’s Milk im Jahr 1989. Bei diesem Album waren dann auch schon John Frusciante und Chad Smith dabei. Man könnte sagen, dass mit diesem Album die Red Hot Chili Peppers erst richtig gegründet wurden. Klar war: jetzt waren die Red Hot Chili Peppers nicht mehr die irren Jungs, die nur mit Socken über ihren Geschlechtsteilen auf der Bühne rockten.

"Mother’s Milk" brachte eine neue Komplexität in das Songwriting der Band. Die Platte wurde stilprägend für die Red Hot Chili Peppers. Die Gitarren wurden teilweise härter, aber die Songs gleichzeitig auch viel anspruchsvoller, komplexer. Die Texte hatten sich geändert. Der reine Hedonismus verschwand aus den Liedern der Red Hot Chili Peppers. Natürlich wollte sich die Band nicht offen gegen Drogen aussprechen, und Anti-Drogen-Songs schreiben. Aber nach dem Verlust von Hillel Slovak wurden die Texte nachdenklicher. "Knock Me Down" ist dafür ein gutes Beispiel; wenn Freunde Hilfe brauchen, soll man ein offenes Ohr dafür haben.

Anthony Kiedis mit Red Hot Chili Peppers (2016)
Sven Mandel, CC BY-SA 4.0
Anthony Kiedis mit Red Hot Chili Peppers (2016)

Die Red Hot Chili Peppers prägten eine ganze Subkultur

Dann traf im Kalifornien der späten 80ern die Musik der Red Hot Chili Peppers auf die dortige Skate-Kultur. Street-Skaten war das große Ding in den 80ern. Dieser Cocktail entflammte eine ganz neue Szene. Die Modewelt rieb sich die Augen: was sind das für Leute? Es entstanden neue Modemarken, die noch immer eine große Rolle spielten (Vans und Converse).

1988 kam die Doku/Musikfilm "Red Hot Skate Rock" auf VHS in die Videotheken. Mit dabei waren der Skater Tony Hawk und die Red Hot Chili Peppers. Allerdings waren die Aufnahmen ein bisschen älter, also noch mit Hillel Slovak und Jack Irons. Obwohl der Film so prägend für die Jugendkultur seiner Zeit war, sind nur sehr wenige der alten Bänder erhalten. Selbst eine DVD-Neuauflage aus dem Jahr 2002 ist praktisch nicht zu bekommen und sehr teuer.

In Deutschland standen die Red Hot Chili Peppers zu dieser Zeit für einen ganz neuen Lebensstil. So prägten die Red Hot Chili Peppers eine ganze Subkultur der späten 80er, womit sie durchaus auch eine 80er-Band sind.

Red Hot Chili Peppers - Taste the Pain (Official Music Video)

Red Hot Chili Peppers - Taste the Pain (Official Music Video)
Red Hot Chili Peppers - Taste the Pain (Official Music Video)