01.09.2020

Public Enemy: Staatsfeinde mit neuem Material

New York - Die Pioniere des politischen Hip Hop kehren zu ihrem alten Label zurück, mit Album und Remix.

Public Enemy
Eitan Miskevich, Def Jam
Public Enemy

Public Enemy ("Don’t Believe the Hype") waren die Megastars des Hip Hop der späten 80s. Die Band kannten damals sogar die Popper und New Waver. Damals, zu ihrer erfolgreichsten Zeit, waren Public Enemy noch bei ihrem Plattenlabel Def Jam. Das ist jetzt über 20 Jahre her. Wirklich große Erfolge hatten die Kult-Rapper seitdem nicht zu verzeichnen. Dieses Jahr kommen die New Yorker allerdings mit voller Wucht  zurück zu ihrem legendären Plattenlabel Def Jam. Das neue Album "What You Gonna Do When The Grid Goes Down" wird am 25. September erscheinen und kann bereits vorbestellt werden. Es klingt alles wieder so wie damals in den 80s.

Aber nicht nur das: On top ist jetzt der "Fight The Power: Remix 2020" erschienen. Der legendäre Song bei dem Kultrapper wie Nas, Rhapsody, Black Thought und Yg mitmischen. Oberstaatsfeind Chuck D zu dem Song: "Kulturelle Institutionen sind wichtig. Ein integraler Bestandteil einer solchen zu sein, ist eine Ehre, die es zu erweisen und zu erhalten gilt. 'Public Enemy'-Songs sind für immer Klangbilder im Sand der Zeit. Und es ist an der Zeit - es ist notwendig - den Lärm wieder an einen Ort, der Heimat heißt, zurückzubringen. Def Jam. Fight The Power 2020."

Einer fehlt allerdings bei dem fulminanten Comeback der "größten Hip Hop Band aller Zeiten". Gründungsmitglied Flavor Flav wurde Anfang des Jahres vom Rest der Band gefeuert. Es gab zu starke politische Differenzen (Public Enemy unterstützen die Demokraten im US-Wahlkampf) und er erwies sich allzuoft nicht als Teamplayer.

Public Enemy - Fight The Power: Remix 2020 (Audio)

Fight The Power: Remix 2020 (Audio)
Fight The Power: Remix 2020 (Audio)
Madonna mit True Blue

Real 80s

Real 80s

Jetzt hier 80s80s einschalten!


Es läuft:
Madonna mit True Blue