Tullio De Piscopo - Stop Bajon (Primavera)

Tullio De Piscopo primavera
Tullio De Piscopo primavera

Tullio De Piscopo "Stop Bajon (Primavera)"

Jahr: 1984
Länge: 4:28
Album: Acqua e viento
Label: ZYX

Tullio De Piscopo "Stop Bajon (Primavera)" aus dem Jahr 1984

Es gibt Trends in der Musik, die bisweilen anspruchsvollen Künstlern manchmal ein Tor zum Mainstream öffnen. Tullio De Piscopo arbeitete bereis in den 70ern mit Synthesizern, ohne jedoch dabei seinen Hang zum Jazz zu verraten. So entwickelte er einen ganz speziellen Musikstil, der aber außerhalb von Italien kaum wahrgenommen wurde. Tullio De Piscopo stammte aus einer Familie von Musikern. Sein Vater war Percussionist, der ihn beschwor Bass-Spieler zu werden, da es in Italien kaum gute Bassisten gäbe, und er so eine sichere Zukunft habe. Aber der 11-jährige Tullio De Piscopo ging dennoch an die Drums. Später zog er dann durch die Nachtclubs von Neapel, und ging als Studiomusiker nach Mailand. 

Dann kamen die 80er, und Italo Disco wurde zum Trend. Plötzlich wurde Tullio De Piscopo mit seinen prägnanten Stücken von den Plattenfirmen anders wahrgenommen, seine Kooperationen mit dem Trompeter Don Cherry verhießen plötzlich eine neue Nische im Italo Disco. Und das Konzept ging für Tullio De Piscopo auf. Er konnte sich in den Charts platzieren. "Stop Bajon (Primavera)" ging in Deutschland auf Platz 12 und hielt sich 17 Wochen in den Charts, eine Sensation. Bei uns blieb Tullio De Piscopo aber ein One-Hit-Wunder. 

"Stop Bajon (Primavera)" ist unter der Oberfläche recht anspruchsvoll von Pino Daniele geschrieben. Der Song scheint im 4/4 Takt gespielt gespielt zu sein, Musikern fällt aber auf, dass es sich um einen verborgenen, ungeraden Takt handelt.   

Valerie Dore mit Get Closer

Italo Disco

Italo Disco


Es läuft:
Valerie Dore mit Get Closer