Wähle hier dein 80s80s-Programm:
1982

Missing Persons "Walking In L.A."

Missing Persons "Walking In L.A."

Jahr: 1982
Länge: 3:30
Album: Spring Session M
Label: Capitol Records

Missing Persons "Walking In L.A." aus dem Jahr 1982

Die Band Missing Persons ging aus seiner Zusammenarbeit mit Frank Zappa hervor. Frank Zappa hatte die Sängerin der Missing Persons, Dale Bozzio, für eine Aufnahme unter Vertrag genommen. Bei den Aufnahmen lernte sie dann ihren künftige Ehemann und Bandkollegen Warren Cuccurullo kennen. Mit dem Drummer Terry Bozzio gründete das Paar die Band Missing Persons. Später kamen noch Patrick O'Hearn und Chuck Wild dazu. Aber die Band wurde insbesondere für den schrillen Look der Frontfrau bekannt. Der Style von Dale Bozzio war auch für die Programmverantwortlichen von MTV ein Grund die Band sehr stark zu unterstützten. Dale Bozzio, die noch immer mit den Songs von Missing Persons auftritt, gilt aus Vorbild von Lady Gaga. Der Durchbruch der Band gelang mit dem Album "Spring Session M", einem Anagramm des Bandnamens.

Die Missing Persons gelten als Kultband unter Wave-Fans, auch wenn sie kommerziell nie wirklich erfolgreich waren. Sie waren eher ein lokales Phänomen der amerikanischen Westküste und New York. In den urbanen Zentren der USA wurde der gesellschaftskritische Text von "Walking In L.A." durchaus verstanden. Denn zu dieser Zeit wurden die Städte der USA noch immer zu "autofreundlichen" Städten umgebaut. Mit dem Effekt, dass Menschen ohne Auto zu Außenseitern der Gesellschaft wurden. Die Missing Persons kritisieren diese Entwicklung schon in den frühen 80ern deutlich. "Walking In L.A." der Missing Persons wurde ab 1983 häufig auf Underground-Radio Stationen der USA gespielt. Das entsprechende Album schaffte es sogar auf Platz 17 der dortigen Charts.

Missing Persons "Walking In L.A."

Soft Cell mit Tainted Love

WAVE

WAVE


Es läuft:
Soft Cell mit Tainted Love