80s80s. Real 80s Radio.
80s80s. Real 80s Radio.

Phil Collins kippt samt Stuhl

Zu Hause darf der Ex-Genesis-Star nur unter Aufsicht trommeln

The Stranglers mit Always the Sun

Real 80s

Real 80s


Es läuft:
The Stranglers mit Always the Sun

Phil Collins hat aber auch Pech

Jetzt ist er wieder umgefallen. Aufgrund seines gebrechlichen Gesundheitszustandes ist Phil Collins bei seinen letzten Konzerten immer sitzend aufgetreten. Genau das ist dem 68-Jährigen in Charlotte (North Carolina) zum Verhängnis geworden. Bei seinem Konzert ist Phil Collins mit seinem Stuhl umgekippt. Er soll aber auch gekippelt haben. Glücklicherweise ist Phil Collins nichts ernsthaftes passiert. Makabererweise heißt seine Tour auch noch "Not Dead Yet", also auf deutsch "noch nicht tot".

Hinter den Kulissen soll es wohl auch teilweise schadenfreudiges Lächeln gegeben haben. Phil Collins ist ein absoluter Perfektionist, und dementsprechend streng und launisch soll der Megastar auch drauf sein.

>> Phil Collins begeisterte in Deutschland

Bis 19. Oktober müssen alle noch durchhalten, denn da gibt der Ex-Genesis-Frontmann sein Abschlusskonzert in Las Vegas. 

Zu Hause darf Phil Collins nur mit Erlaubnis der Familie in der Garage ans geliebte Schlagzeug. Sein Sohn wacht streng über seinen Vater.

Phil Collins hatte in den letzten Jahren viel Pech. 2016 wurde er am Rücken operiert und seither ist sein Fuß taub. Mit seinem linken Arm hat der Sänger Probleme, das Schlagzeugspielen übernimmt daher seit einiger Zeit sein 18-jährger Sohn Nicolas.

Phil Collins "In The Air Tonight"

Phil Collins "In The Air Tonight"
Phil Collins "In The Air Tonight"