80s80s. Real 80s Radio.
80s80s. Real 80s Radio.

Kurios: Tina Turner verklagt Double, weil es ihr zu ähnlich sieht

Was tun wenn das Tina Turner- Double zu gut ist?

Michael Jackson mit Smooth Criminal

Real 80s

Real 80s


Es läuft:
Michael Jackson mit Smooth Criminal

Es ist kein Platz für zwei Tina Turners auf dieser Erde

Eigentlich ist es ja das höchste Ziel eines Doubles, seinem Vorbild so ähnlich wie möglich zu sehen. In diesem Fall aber geht das nach hinten los. Auf dem Plakat eines Konzertveranstalters war es Tina Turner dann doch etwas zuuu ähnlich. Tina Turner sieht sich der Verwechslungsgefahr ausgesetzt.

Es geht um das Plakat zu „Simply The Best – die Tina Turner Story“-Show. Beim Double handelte es sich um die Berlinerin mit New Yorker Wurzeln  „Coco“ Fletcher, die den Welt-Star in dem Musical als Doppelgängerin verkörpert. Tina Turners Anwälte geben zu bedenken, das Plakat sugeriere dass Tina Turner selber in der Show auftritt. Das Landgericht gab ihnen darin recht. Zwar traf es am 30. Oktober keine Entscheidung, doch der Vorsitzende Richter sagte, die Klage von Tina Turner habe Aussicht auf Erfolg. Dadurch, dass das Double täuschend echt wirkt, könne man denken: „Da spielt Tina Turner mit.“

>> Tina Turner auf der Reeperbahn

Beide Seiten bekommen vier Wochen Zeit für eine Einigung. Eine Zusatzinformation auf dem Plakat wäre eine Option. Im Gegenzug solle Tina Turner auf etwaige Ausgleichszahlungen verzichten. Coco Fletcher ist schon seit über zwei Jahrzehnten für ihre Gala-Auftritte und für ihre grandiose Tina Turner-Darbietung, unter anderem bei „Stars in Concert“ in Berlin, bekannt.

>> Schicksalsschlag für Tina Turner

Tina Turner "Private Dancer"

Tina Turner "Private Dancer"
Tina Turner "Private Dancer"