Wähle hier dein 80s80s-Programm:
Rami Malek als Freddie Mercury in "Bohemian Rhapsody" (2018)
Century FOX via Youtube
Rami Malek als Freddie Mercury in "Bohemian Rhapsody" (2018)
Zum Start von 80s80s QUEEN

Kommt eine "Bohemian Rhapsody"-Fortsetzung?

Der "Bohemian Rhapsody"-Produzent heizt Gerüchte um einen zweiten Teil an.

Freddie Mercury mit I Was Born to Love You

Queen

Queen

Das Radio für Fans: 24 Stunden am Tag Queen. Hier 80s80s QUEEN hören.


Es läuft:
Freddie Mercury mit I Was Born to Love You
Rami Malek als Freddie Mercury in "Bohemian Rhapsody" (2018)
Century FOX via Youtube
Rami Malek als Freddie Mercury in "Bohemian Rhapsody" (2018)

Der Oscar-prämierte Queen- und Freddie-Mercury-Film „Bohemian Rhapsody“ könnte eine Fortsetzung bekommen. Das zumindest deutet Produzent Rudi Dolezal an.

Der ehemalige Musikvideo-Regisseur verriet einem Internet-Portal, dass ein Nachfolger von „Bohemian Rhapsody“ werde „heftig in der Queen-Familie“ diskutiert wird. Demnach sollte ein zweite Queen-Biographie nach dem legendären Live-Aid-Auftritt, mit dem „Bohemian Rhapsody“ endet, ansetzen.

Queen-Gitarrist Brian May hatte schon im vergangenen Jahr Gerüchte um einen weiteren Film angeheizt als er sagte: „Ich denke, Live Aid ist ein guter Punkt, um zu enden. Aber wer weiß, vielleicht wird es ein Sequel geben.“ Die Fans jedenfalls dürften sich freuen.

>> Rami Malek spricht über seine Rolle als Freddie Mercury.

Queen - "Radio Ga Ga"