Andrew Ridgeley zu Gast bei Markus Lanz im ZDF am 3. Dezember 2019 in Hamburg
IMAGO / APress International
Andrew Ridgeley zu Gast bei Markus Lanz im ZDF am 3. Dezember 2019 in Hamburg
26.01.2024

Happy Birthday, Andrew Ridgeley!

Ex-Wham!-Hälfte Andrew Ridgeley wird heute 61 Jahre alt. 2019 war er zu Gast bei Markus Lanz und hat u.a. über seine Zeit mit George Michael gesprochen.

80s80s In The Mix mit 80s80s-Beatmix 06

IN THE MIX

IN THE MIX

Ein eigenes Radio mit 80s Hits nonstop im DJ Mix. Ein DJ-Radio für Fans der 80er. Hier gibt es große Songs in schnellen Schnitten, oft in seltenen Dance-Mixen und mit unerwarteten Übergängen.


Es läuft:
80s80s In The Mix mit 80s80s-Beatmix 06
Markus Lanz 03 12 2019 Andrew Ridgeley,Ralf Stegner,Harald Krassnitzer,Claudia Kade
Markus Lanz 03 12 2019 Andrew Ridgeley,Ralf Stegner,Harald Krassnitzer,Claudia Kade

Wann lernten sich George Michael & Andrew Ridgeley kennen?

Ex-Wham!-Hälfte Andrew Ridgeley war im Dezember 2019 zu Gast bei Markus Lanz in der Show und stellte seine Autobiografie "Wham! George & ich" vor. Dabei gab er private Einblicke in sein damaliges Leben mit George Michael. Die beiden kannten sich seit frühester Jugend, schon als sie zwölf Jahre alt waren. Als unscheinbarer Schuljunge mit Locken und einem großen Metall-Brillenrahmen trat George Michael in das Leben von Andrew Ridgeley.

Er war ein lustiger Kerl und mein bester Freund. Damals ahnte ich noch gar nicht was für ein musikalisches Genie in ihm steckt.

Natürlich drehte sich in der Vorweihnachtszeit auch alles um „Last Christmas“. 80s80s-Hörer wissen selbstverständlich viel über die Hintergründe dieser vermeintlichen Weihnachtshymne. Andrew Ridgeley:

"George Michael schrieb den Song an einem dunklen, grauen Sonntagnachmittag im Hause seiner Eltern. Er verschwand für eine Stunde, und als er wiederkam, war die Grundidee von Last Christmas geboren. Ich finde, es ist immer noch ein toller Song!"

Mindestens genauso legendär ist das ebenso berühmte Video, das damals in der Schweiz entstanden sei.

Wham!: George Michael & Andrew Ridgeley
IMAGO / Everett Collection
Wham!: George Michael & Andrew Ridgeley

Das war eine aufregende Zeit mit einigen Eskapaden wie Nacktbaden

Wie das bei Griechen die „Georgios“ heißen oft so ist, werden sie „George“ gerufen, oder nennen sich auch landläufig so. Die Aussprache des griechischen Vornamens ist ähnlich wie „Jorgo“, wobei das „g“ wie ein Halslaut ausgesprochen wird. Andrew Ridgeley erzählt auch, dass George Michael damals befürchtete, dass seine Karriere unter einem (zu frühen) Coming-out leiden würde und daran "konnte er sich nie gewöhnen". Aber das sei eben auch damals "eine andere Zeit" gewesen. Aber in der Freundschaft, die die beiden Schulfreunde ein Leben lang verband sei George Michaels sexuelle Orientierung nie ein Thema gewesen:

Über schwierige Themen haben wir nie gesprochen

Sein Tod jedoch habe auch ihn überrascht, obwohl George Michael in den letzten Jahren gesundheitliche Schwierigkeiten hatte. Seit 2012 litt er an einer chronischen Lungenentzündung, auch George Michaels Drogenprobleme sind ja bekannt.

Er war geschwächt, er war nicht mehr der Gleiche

Dazu kamen zwei schwere Schicksalsschläge: Der Tod seines ersten Partners, den er wirklich geliebt habe und der seiner Mutter. Das habe George Michael nie ganz überwunden.

Das Duo Wham! hat Musikgeschichte geschrieben. Auch wenn „Last Christmas“ manche Menschen manchmal nervt. Es war ein Geniestreich. Und der Schuljunge mit Locken und Metall-Brillenrahmen auf der Nase, er ruhe in Frieden.

Andrew Ridgeley (Wham!) am 3. Dezember 2019 bei Markus Lanz

Markus Lanz 03 12 2019 Andrew Ridgeley,Ralf Stegner,Harald Krassnitzer,Claudia Kade
Markus Lanz 03 12 2019 Andrew Ridgeley,Ralf Stegner,Harald Krassnitzer,Claudia Kade

NEU: Peters Popstories - der Podcast!