Wähle hier dein 80s80s-Programm:
Drei Rapper auf einer Bühne
caesargfx via Getty Images
Drei Rapper auf einer Bühne
23.06.2022

Unsere persönlichen HipHop-Favoriten

Euer 80s80s Team verrät euch seine ganz persönlichen HipHop- & Rap-Favoriten der 80er.

Tyrone Brunson mit The Smurf

Hip Hop

Hip Hop

Wir haben nicht nur schon gern in den 80s HipHop gehört, wir haben auch ein ganzes Radio mit den HipHop-Hits der 80s. Jetzt hier einschalten!


Es läuft:
Tyrone Brunson mit The Smurf
HipHop der 80s

Unsere Favoriten

Seit unser Hip-Hop Channel am 24. Mai 2022 startete, haben uns jede Menge Postings und E-Mails erreicht. Euer positives Feedback freut uns sehr und ein HipHop-Radio gehört natürlich zu den 80ern dazu. Die Ausläufer dieses Sounds sind ja extrem weitläufig. Vom Hardcore-HipHop über Elektro und Breakdance, Eastcoast/Westcoast, Female-Rap, HipHouse bis zum Rock-Crossover.

Kaum ein Sound prägte - neben New Wave und dem Dance Sound - so sehr die 80s und die weiteren Jahrzehnte wie HipHop und Rap.

Wir haben mal in unserem 80s80s-Team nachgefragt und in die Plattenschränke geschaut was da an Hip-Hop und Rap auf dem Plattenteller liegt.

80s80s HIPHOP das Rap-Radio
80s80s HIPHOP das Rap-Radio
80s80s HIPHOP das Rap-Radio
80s80s HIPHOP das Rap-Radio
Peter Illmann liebt Grandmaster Flash „New York New York“
Peter Illmann liebt Grandmaster Flash „New York New York“

Morgen-Mann Peter Illmann: „New York New York“ von Grandmaster Flash

„Weil es nicht nur ein genialer Rap & HipHop-Track ist von den Beats und vom Rhythmus her, sondern weil der Text auch New York sehr treffend wiedergibt aus der Sicht vieler New Yorker, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen“.

RAP-LEGENDE GRANDMASTER FLASH JETZT MUSEUMSREIF.

Moderator Torte: HOT STREAK mit BODY WORK
Moderator Torte: HOT STREAK mit BODY WORK

Moderator Torte (Mittag & In The Mix Special): "Body Work" von Hot Streak

„Eine Nummer (wenn sie denn als Hip Hop noch durchgeht) ist HOT STREAK mit BODY WORK. Es ist eher Funk als HipHop.

Besonders die MAXI VERSION ist ein Soundhammer. Geile Synthie- und Funky Elemente. War eher ein ONE HIT WONDER, aber immerhin geschrieben und produziert von Curtis Hudson und Lisa Stevens, die auch verantwortlich für MADONNA´s HOLIDAY sind!“

Moderator George
Moderator George

Moderator George (Nachmittag & Italo Disco Special): "Ich fand in den 80s MC Shy D, Whodini, Jonzun Crew und auch Roxanne Shanté richtig klasse."

"Auch als sich House und Rap vermischte, wie bei Tyree, Mr. Lee oder Roxanne Shanté (Sharp As A Knife), war und bin ich voll dabei. Aber einer der Hammer für mich alten Breakdancer war alles von Newcleus: Geiler Elektro-Spacesound mit HipHop und Rap. Man was habe ich da Haare verloren beim Headspin…."

Die Jonzun Crew lief übrigens auch bei Peter Illmanns Formel Eins heiß.

Medy von 80s80s
Medy von 80s80s

Moderator Medy (Sonntag Vormittag, Specials: Party, Love, Funk ´& Soul): „Ich könnte mehrere Dutzend Tracks auflisten..."

...und  kann mich auf einen Track nicht festlegen . Es war auch der Beginn meiner Radio-DJ-Karriere als ich wirklich viele Platten gut fand. Also, hier ist nicht mein Song , dafür meine kleene 😊 Liste"

  • Freestyle - Don’t stop the rock 
  • Heavy D - We got our own thing 
  • J.J. Fad - Supersonic
  • Jungle Brothers - I’ll house you 
  • Rob Base and Easy Rock - It takes two 
  • Rob Base and Easy Rock - Joy and Pain
  • Whodini - Five minutes of Funk
  • L.L.Cool J - I need love 
  • Africa Bambaataa - Planet rock 
  • B.V.S.M.P. - I need you 
  • Digital Underground - The Humpty Dance  
Moderator Sebastian: Whodini mit "Magic‘s Wand"
Moderator Sebastian: Whodini mit "Magic‘s Wand"

Sebastian (80s80s Countdown Sonntag) „Einer meiner absoluten Favoriten ist Whodini mit ‚Magic‘s Wand‘...

... Dazu wurde fleissig ge-breakdanced. Soundtechnisch ein richtiger Hammer: Knaller-Bässe und richtig funky.

Wen wunderts – da hat auch der New Wave-Star und Soundtüftler Thomas Dolby mit drann produziert, der im selben Jahr einen Dancefloor-Hit hatte mit ‚She Blinded Me With Sience‘."

Moderator Boris (Sonntag Nachmittag): The Real Roxanne – Respect
Moderator Boris (Sonntag Nachmittag): The Real Roxanne – Respect

Moderator Boris (Sonntag Nachmittag): „Meine Favoritin: The Real Roxanne – Respect (1988)"

„Female HipHop fand ich schon immer munter und frech. Und sie waren die ersten die meine Soulgöttin Aretha durch den Sampler jagten. Monie Love kam mit ihrer HipHouse-Version ja erst etwas später rüber“.

Das waren die Rap-Queens der 80s.

Unser Rock-Mann Christian Panck (Rock-Special): Beastie Boys – „No Sleep Till Brooklyn“.
Unser Rock-Mann Christian Panck (Rock-Special): Beastie Boys – „No Sleep Till Brooklyn“.

Unser Rock-Mann Christian Panck (Rock-Special): Beastie Boys – „No Sleep Till Brooklyn“

„Als Freund der gepflegten E-Gitarre habe ich einen ganz klaren Favoriten, wenn es um 80s-Hip-Hop geht: Beastie Boys – „No Sleep Till Brooklyn“.

Warum: Die Nummer ist ein echtes Brett! Ich mag es, wenn es soundmäßig einfach mal kracht! Beste Mukke zum Autofahren!“

Simone (Musikchefin): „Rappers Delight“ von Sugarhill Gang
Simone (Musikchefin): „Rappers Delight“ von Sugarhill Gang

Simone (Musikchefin): „Rappers Delight“ von Sugarhill Gang

„Rappers Delight“ von Sugarhill Gang war meine erste Maxi-Vinyl. Ich fand sie cool, weil ich dieses Musikgenre vorher noch nicht kannte und ich mit meinen beiden Brüdern den Text geübt habe und wir versucht haben den Song genauso lässig wie die Sugarhill Gang nachzusingen. Im Sommer 2019 habe ich die Sugarhill Gang & The Furious Five tatsächlich live im Hamburger Modjo Club gesehen. War eine super Stimmung, auch wenn nicht mehr alle dabei waren.

Unser Socialmedia & Online-Mann Henrik: ‚Buffalo Gals‘ von Malcolm McLaren & The World's Famous Supreme Team
Unser Socialmedia & Online-Mann Henrik: ‚Buffalo Gals‘ von Malcolm McLaren & The World's Famous Supreme Team

Unser Socialmedia & Online-Mann Henrik: ‚Buffalo Gals‘ von Malcolm McLaren & The World's Famous Supreme Team

"Ehrlicherweise muss ich zugegeben, dass in den frühen 80ern mein Herz mehr für Punk als HipHop schlug. Daher war Malcolm McLaren als 'Brain' der Sex Pistols für mich ein Held. Insofern kam bei mir auch seine geniale HipHop-Platte auf den Teller. Für mich bleibt die Textzeile "Boy that scratchin is makin' me itch" für immer die ironischste Bemerkung zum HipHop überhaupt."

PIM-Producer Fabian: Africa Bambaata, The Soulsonic Force – Looking for the Perfect Beat
PIM-Producer Fabian: Africa Bambaata, The Soulsonic Force – Looking for the Perfect Beat

PIM-Producer Fabian: Africa Bambaata, The Soulsonic Force – Looking for the Perfect Beat.

Begründung: „Einfach genialer, satter Sound“

Sven Kriese (Reporter & Sportexperte): "Schlappi Räp" von Klaus Schlappner
Sven Kriese (Reporter & Sportexperte): "Schlappi Räp" von Klaus Schlappner

Sven Kriese (Reporter & Sportexperte): "Schlappi Räp" von Klaus Schlappner

„Ganz klar, der Schlappi Räp von 1985 von Klaus Schlappner!“

NEU: Peters Popstories - der Podcast!

80s80s Countdown

Stimme für Deine 5 Favoriten und schicke so Deine Lieblingssongs zurück ins Radio.

Das Ergebnis aller Votings hörst Du ab sofort jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr im 80s80s Countdown – auf 80s80s Real 80s Radio.