Wähle hier dein 80s80s-Programm:
27.05.2021

Rap-Legende Grandmaster Flash jetzt museumsreif

In New York wurde der Grundstein für ein neues HipHop-Museum gelegt. Klare Sache, dass die Helden des 80s-HipHop dabei waren.

Tom Browne mit Funkin' for Jamaica

Funk & Soul

Funk & Soul

Jetzt hier 80s80s Funk & Soul einschalten!


Es läuft:
Tom Browne mit Funkin' for Jamaica
Grandmaster Flash
Mika-Photography, CC BY-SA 3.0
Grandmaster Flash

HipHop bekommt eine zeitgemäße Gedenkstätte

Ende der 70s, zu Beginn der 80s kam Rap und HipHop aus New York an die Oberfläche und auch in die Charts.

Künstler wie Grandmaster Flash („The Message“, 1982), Whodini („Magic‘s Wand“, 1983), Sugarhill Gang („Rapper‘s Delight", 1979) , Blondie („Rapture“, 1980 ) und auch Vertreter des damaligen, frühen Elektro, basierend auf dem HipHop, wie Afrika Bambaataa („Planet Rock“, 1982) und Hashim („Al-Naafiysh The Soul") und die Jonzun Cew („Pack Jam“, 1982) waren die ganz großen neuen Stars eines völlig neuen Sounds.

Bis heute befinden sich die Maxi-Singles dieser Künstler auf den Plattentellern der Club-DJs. Jetzt bekommt der HipHop quasi eine zeitgemäße Gedenkstätte. In New York ist der Grundstein für das HipHop-Museum gelegt worden. Neben Grandmaster Flash, waren auch Stars wie LL Cool J mit dabei und rappten ihren „Segen“.

Der Bau der Ausstellungshalle im Stadtviertel Bronx soll 2024 fertig sein und gut 80 Millionen Dollar (ca. 65 Millionen Euro) kosten. „HipHop ist eine der Sachen, die meinem Leben eine Bedeutung gegeben haben“, sagte LL Cool J bei der Grundsteinlegung.

Natürlich unterstützt auch HipHop-Wegbereiter und Soul-Legende Kurtis Blow das Unternehmen. Wie Kurtis Blow gegenüber dem Forbes-Magazin berichtet, stehe auch schon ein Teil der Sammlung, die dort ausgestellt werden soll. Beispielsweise soll das Museum mit Original-Texten, die von 2Pac per Hand geschrieben wurden das Publikum locken.

Darüber hinaus soll es die Gold-Plakette für Kurtis Blows erste Goldene Schallplatte für "The Breaks" sowie Tausende Vinyl-Platten, Kassetten und mehr zu sehen geben. Modern: Virtual Reality-Anwendungen, ein Aufnahme-Studio samt Turntables und allem Drum und Dran sowie Graffiti-Projekte sollen ebenfalls zu erleben sein.

Der Hip-Hop soll in den 70er Jahren in der Bronx entstanden sein. Stilprägend dabei soll unter anderem der DJ Kool Herc gewesen sein. Er spielte nicht die kompletten Songs, sondern nur die Instrumentalteile zwischen dem Gesang und setzte Sprechgesang darauf. Heute ist Hip-Hop mit all seinen Stilen eine der am weitesten verbreiteten und beliebtesten Musikrichtungen, und natürlich auch bei uns auf 80s80s vertreten.

Grandmaster Flash:

"Es war eine absolute Ehre, die Grundsteinlegung des @uhhmuseum mit sovielen meiner Freunde zu feiern. Fantastische Dinge werden passieren ✊🏾"

Auf den Bildern: Grandmaster Flash, Nas, Slick Rick The Ruler, Fat Joe, Rock The Bells & LL Cool J.

Grandmaster Flash & The Furious Five - The Message (Official Video)

Grandmaster Flash & The Furious Five - The Message (Official Video)
Grandmaster Flash & The Furious Five - The Message (Official Video)