Terry Hall (The Specials)
IMAGO / Votos-Roland Owsnitzki
Terry Hall (The Specials)
20.12.2022

The Specials-Sänger Terry Hall ist tot

Schock vor Weihnachten: Nach kurzer Krankheit und mit nur 63 Jahren ist Terry Hall, der Sänger, Songwriter und Familienvater nun gestorben.

80s80s In The Mix mit 80s80s-Beatmix 21

IN THE MIX

IN THE MIX

Im Auto, für die Party, beim Sport oder einfach für gute die Stimmung: 80s80s IN THE MIX ist das DJ-Radio für Fans der 80er.  Jetzt hier einschalten!


Es läuft:
80s80s In The Mix mit 80s80s-Beatmix 21
Terry Hall (The Specials)
IMAGO / ZUMA Wire
Terry Hall (The Specials)

Terry Hall: * 19. März 1959; † 19. Dezember 2022

Mit der Ska-Band The Specials feierte Terry Hall um die Jahrzehntenwende erste Erfolge wie „Ghost Town“ (1981) oder „Gangsters“ (1979). Terry Hall war Frontmann der Band und gründete später die Popgruppe Fun Boy Three. Mit 63 Jahren ist Hall nun gestorben. Mit tiefer Trauer verabschieden sich seine Bandkollegen von The Specials und wenden sich an ihre Fans:

„Mit großer Trauer müssen wir, nach kurzer Krankheit, den Tod von Terry, unserem wunderbaren Freund, Bruder und einer der brillantesten Sänger, Songwriter und Texter dieses Landes (Großbritannien) verkünden.“

Und weiter:

„Terry war ein wundervoller Ehemann und Vater und einer der liebsten, witzigsten und ehrlichsten Seelen. Seine Musik und seine Auftritte verkörperten die Essenz des Lebens ... der Freude, des Schmerzes, des Humors und des Kampfs für Gerechtigkeit, aber vor allem der Liebe.“

Den Tod Terry Halls teilten seine Bandkollegen in der Nacht zum Dienstag auf ihren Social-Media-Kanälen mit. Demnach starb Hall nach kurzer Krankheit, er wurde 63 Jahre alt.

Heute schon für den 80s80s Countdown abgestimmt?

The Specials
IMAGO / Votos-Roland Owsnitzki
The Specials

Terry Hall und The Specials Kult- & Vorbildcharakter

Ihre Zusammensetzung aus schwarzen und weißen Bandmitgliedern sowie ihre gesellschaftskritische Ausrichtung galten damals als revolutionär. Terry Hall verließ die Specials schon 1981 und gründete mit zwei Bandkollegen die Gruppe Fun Boy Three.

Die Band feierte vor allem in Kombination mit anderen Musikerinnen Erfolge. Terry Hall schrieb den Song "Our Lips Are Sealed", der ein großer Erfolg für die Go-Gos wurde. Und im Hintergrund des Songs "It Ain´t What You Do It´s The Way That You Do" kann man drei Ladies singen hören, die kurze Zeit später eine der erfolgreichsten Girl-Groups der 80s werden sollten: Bananarama.

2019 brachte Terry einige Mitglieder dann unter dem alten Bandnamen The Specials wieder zusammen.

Seine Kindheit war ein sehr dunkles Kapitel. Im britischem „Mirror“ sprach Terry Hall erst 2019 in einem Podcast das allererste Mal ganz offen über den sexuellen Missbrauch, den er als Kind erleben musste. Demnach wurde Terry mit 12 Jahren von einem französischen Pädophilen-Ring entführt und missbraucht. Kurz darauf begann er mit exzessivem Alkohol- und Drogenkonsum. Auch Depressionen und ein Suizid-Versuch 2004 kamen dazu.

Aber Terry kam wieder zurück ins Leben, gefolgt von der Wiedervereinigung mit The Specials. Terry damals dazu:

„Der einzige Weg, wie ich mit der Erfahrung klargekommen bin, war einen Song darüber zu schreiben. Es war schwierig das zu tun, aber ich wollte über meine Gefühle sprechen“.

Fans der Band und die Bandkollegen würdigen Terry Hall in den Socialmediakanälen nun als „einen der brillantesten Sänger, Songwriter und -texter, die dieses Land je hervorgebracht hat“ und trauern vor allem mit seiner Familie.

Hall hinterlässt seine Frau und einen Sohn, sowie zwei weitere Kinder aus erster Ehe.

Fun Boy Three - Our Lips Are Sealed (Official Music Video)

Fun Boy Three - Our Lips Are Sealed (Official Music Video)
Fun Boy Three - Our Lips Are Sealed (Official Music Video)

NEU: Peters Popstories - der Podcast!

80s80s Countdown

Stimme für Deine 5 Favoriten und schicke so Deine Lieblingssongs zurück ins Radio.

Das Ergebnis aller Votings hörst Du ab sofort jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr im 80s80s Countdown – auf 80s80s Real 80s Radio.

80S80S COUNTDOWN
80S80S COUNTDOWN
80S80S COUNTDOWN
80S80S COUNTDOWN