80s80s. Real 80s Radio.
80s80s. Real 80s Radio.

Depeche Mode-"Coronaoke" von Robbie Williams

Er singt "Personal Jesus".

Depeche Mode mit In Your Memory

D.M.

D.M.


Es läuft:
Depeche Mode mit In Your Memory

Depeche Mode-"Coronaoke" von Robbie Williams

Für Musiker ist die aktuelle Corona-Krise eine Herausforderung: kaum Interviewtermine; die meisten Auftritte sind abgesagt. Also verlagern die Stars ihre Kommunikation ins Social Web. Es gibt dafür schon einen Fachbegriff, die Zwangsdigitalisierung. Auch der Boygroup-Star Robbie Williams ist ein Zwangsdigitalisierter. Er bleibt mit den Fans in Kontakt und hat seine Reihe "Coronaoke" erfunden. Dafür singt er mit seinen Fans zuhause Karaoke, live und spontan. 

Einer der erfolgreichsten Coronaoke-Auftritte war übrigens seine Version von "Personal Jesus". Der Depeche Mode-Hit ist fraglos ein Evergreen. Kein Wunder also, dass Robbie Williams für seine #Stayathome-Version massiven Zuspruch bekommen hat, auch wenn ein paar Puristen unter den Depesche Mode-Fans seine Flexibilität im Text kritisieren, am Ende ist es ein würdevolle Verneigung vor dem Werk von Depeche Mode

>> Depeche Mode: Weshalb war es mit dem Fankult im Osten soviel krasser als im Westen?

Übrigens meint Robbie Williams aus der Self-Isolation, dass "Personal Jesus" eventuell ein bisschen zu negativ für die derzeitige Situation seien könnte, dem stimmen wir nicht zu.

Hier der Instagram-Mitschnitt der Coronaoke

Hier der Instagram-Mitschnitt der Coronaoke
Hier der Instagram-Mitschnitt der Coronaoke