Wähle hier dein 80s80s-Programm:
Martin Gore & Jean-Michel Jarre
Anton Corbijn • EDDA
Martin Gore & Jean-Michel Jarre
14.09.2022

Martin Gore & Jean-Michel Jarre: „BRUTALISM 2" ist raus

Das wummst ordentlich: Zwei Meister an den Synthesizern und Keyboards liefern höchsten technischen Standard in Sound und Tonträger.

Depeche Mode mit See You

D.M.

D.M.

Sie sind die Megaband der Gegenwart und waren eine der definierenden Bands der 80s: Depeche Mode. Nur einer von vielen Gründen, weshalb wir DM ein eigenes Radio gewidmet haben: Jetzt hier 80s80s Depeche Mode einschalten!


Es läuft:
Depeche Mode mit See You
„Brutalism 2“

Wie kam es zur Zusammenarbeit von Martin Gore & Jean-Michel Jarre?

Eigentlich warten und hoffen wir ja alle auf neues Album-Material von Depeche Mode. Aber das was da jetzt herausgekommen ist, ist natürlich auch mega. Der Gott der Keyboards, gemeinsam mit dem Mastermind von Depeche Mode.

Jean-Michel Jarre hat mit Martin Gore eine neue Version der Single „Brutalism“ produziert. Außerdem erscheint am 21. Oktober 2022 Jarres neues Album „OXYMORE“ über Sony Music.

„Brutalism Take 2“ wurde am 9. September veröffentlicht. Man kann das Ganze auch als einen Gore-Remix für Jean-Michel Jarre betrachten, da die Neugestaltung des Electro-Tracks fast ausschließlich durch Martin Gores Hände und Hirn ging.

Ein spannender Vorgeschmack auf das kommende Album „Oxymore“, was mittlerweile das 22. Studioalbum ist von Jean-Michel Jarre.

Die Idee zum Album ist eine reine Hommage an ein großes Vorbild – den verstorbenen französischen Komponisten Pierre Henry.

HEUTE SCHON FÜR DEN 80S80S COUNTDOWN ABGESTIMMT?

Jean-Michelle Jarre

"Oxymore"

Die LP enthält Samples aus seinen Werken. Bereitgestellt hat die Witwe von Pierre Henry um das Werk ihres Gatten auch neuen Generationen sichtbar zu machen.

Herausgekommen ist dabei eine „dunkle und melodische Reise“, wie die Plattenfirma ankündigt: „Dies ist ein echter Moment des Umbruchs“

Außerdem ist das Album von einer neuen Aufnahmetechnik geprägt:

„Dies ist ein echter Moment des Umbruchs für die Aufnahme von Audio und Klang. ‚OXYMORE‘ ist der Versuch, neue Wege der Verknüpfung von Technologie und Musik auszuloten. Wir verfügen heute über Technologien, die es uns ermöglichen, Komposition in räumlichem Klang zu erforschen, was uns Musikern im kreativen Prozess eine ganz neue Erfahrung eröffnet“, sagt Jean-Michel Jarre stolz.

Ein Technikfreak war Jean-Michel Jarre, wie ja auch Martin Gore selbst, schon immer.

„Oxymore“ wird als CD, Doppelvinyl und digital in Stereo, Binaural und Dolby Atmos erscheinen. Zudem enthält das physische Produkt einen Code, der den Zugang zum binauralen Master in maximaler Qualität ermöglicht.

Die Vorabsingle „Brutalism 2“ von Jean-Michel Jarre und Martin Gore klingt übrigens nicht nur spacig, sondern ist auch sehr futoristisch visualisiert:

Cover "Oxymore" von Jean-Michel Jarre
Music Affair Entertainement
Cover "Oxymore" von Jean-Michel Jarre
Cover "Oxymore" von Jean-Michel Jarre
Music Affair Entertainement
Cover "Oxymore" von Jean-Michel Jarre

Jean-Michel Jarre & Martin Gore - BRUTALISM 2 (Official Visualizer)

Jean-Michel Jarre - BRUTALISM Take 2  (Official Visualizer)
Jean-Michel Jarre - BRUTALISM Take 2 (Official Visualizer)

NEU: Peters Popstories - der Podcast!

80s80s Countdown

Stimme für Deine 5 Favoriten und schicke so Deine Lieblingssongs zurück ins Radio.

Das Ergebnis aller Votings hörst Du ab sofort jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr im 80s80s Countdown – auf 80s80s Real 80s Radio.