28.08.2020

Auf den „Point“: Das neue Album von Yello ist draußen

Die beiden Schweizer knüpfen nahtlos an ihren typischen Sound der 80s an.

Yello
Universal Music
Yello

Seit mehr als 40 Jahren sind Boris Blank und Dieter Meier nun schon das Elektro-Duo Yello. Ende der 70s starteten sie, gemeinsam teils experimentelle Musik zu machen und der sehr ungewöhnliche „Gesang“ von Dieter Meier wurde schnell zum Markenzeichen ihrer Musik. Einer der wegweisenden Hits von Yello war Ende der 80s „The Race“. Viele werden den Song nach wie vor mit der Musikshow „Formel Eins“ verbinden, denn er war einige Jahre lang die Titelmusik der Sendung.

Die beiden haben nie aufgehört, gemeinsam Musik zu machen und Alben zu veröffentlichen. Nachdem das letzte Werk „Toy“ eher sphärisch war, kehren Yello jetzt volle Breitseite zurück zum Sound ihres großen Erfolgs-Jahrzehnts: Den 80s. Schon im ersten Track des neuen Albums namens „Point“ fühlt man sich wie in einer Fortsetzung von „The Race“.

Inzwischen arbeiten Yello von Los Angeles aus und haben eine ganz strikte Aufgaben-Trennung: Boris Blank fliegen die Melodien und Sounds angeblich „im Schlaf“ zu – Dieter Maier hakt anschließend die Texte, Sprachfetzen und Wort-Schnipsel in seine alte Schreibmaschine. So heißt es jedenfalls im Text der Plattenfirma zur neuen Platte. Für alle 80s-Fans ist es auf jeden Fall ein Must.

Dieter Meier hat übrigens noch eine Vielzahl weiterer Interessen: Er ist ein renommierter Winzer, Bio-Gemüsebauer, Investor und Unternehmer. Außerdem betreibt er in Frankfurt am Main ein argentinisches Restaurant und in Zürich ein Schokoladen-Geschäft. Und auch mit seinen jetzt 75 Jahren hat er noch eine Menge weiterer Ideen. Alle Achtung!

Texas mit I Don't Want a Lover

Real 80s

Real 80s

Jetzt hier 80s80s Radio einschalten!


Es läuft:
Texas mit I Don't Want a Lover

Yello - The Race (Official Video)

Yello: "The Race"
Yello: "The Race"