Wähle hier dein 80s80s-Programm:
1989

Black Box - Ride On Time

Auch wenn das musikalisch keinen Sinn macht, "Ride On Time" war ein Italo Disco-Song. Die ganze Historie entspricht den typischen Italo Disco-Hits der 80er.

INXS mit Need You Tonight

Party

Party

Los, ein paar Neon-Strähnchen in Haare, Play drücken, tanzen und die Party-Musik dieses Kult-Jahrzehnts genießen! Jetzt hier 80s80s PARTY einschalten!

 


Es läuft:
INXS mit Need You Tonight
Black Box - Ride On Time
Discomagic/Deconstruction/Carrere via Youtube
Black Box - Ride On Time

Black Box - Ride On Time

Jahr: 1989
Länge: 4:37
Label: Discomagic Music
Album: Dreamland

Die ausgehenden 80er schickten nochmal einen richtigen Knaller auf die Tanzflächen. Im Herbst 1989 drängte "Ride On Time" dann noch mit Macht in die Charts. In Deutschland waren das noch die westdeutschen Charts. Dort verblieb "Ride On Time" fast ein halbes Jahr. Im November und Dezember blieb der Hit ganze fünf Wochen auf Platz fünf; bis Januar 1990 in den Top-10. Wer steckte hinter diesem gigantischen Hit von Black Box?

Auch wenn das musikalisch keinen Sinn macht, "Ride On Time" war ein Italo Disco-Song. Die ganze Historie entspricht den typischen Italo Disco-Hits der 80er. Das italienische Produzententeam Groove Groove Melody hatten schon einige klassische Italo Disco-Platten veröffentlich. Daniele Davoli, Mirko Limoni und Valerio Semplici waren Profis im Musikgeschäft. Insbesondere Valerio Semplici hatte auch kommerzielle Erfolge gefeiert. So war er im Hintergrund für das Projekt My Mine tätig. Sie wussten, was sie taten, als sie ein Sample aus "Love Sensation" von Loleatta Holloway aus dem Jahr 1980 verwendeten. Ehrlicherweise muss man aber auch sagen, dass der "Love Sensation" ein Flop war. Einzig in den US-Dance-Charts gab es eine Platzierung. Insofern griffen Daniele Davoli, Mirko Limoni und Valerio Semplici auf eher unbekanntes Material zurück. Nachdem eine Klage durch den Rechteinhaber Dan Hartman anhängig wurde, entschieden sich Groove Groove Melody schnell zu einer Neuveröffentlichung der Black Box-Single, nun eingesungen von Heather Small. Allerdings wurde sie bei Auftritten durch das Model Katrin Quinol ersetzt.

Es zeigte sich, dass Daniele Davoli, Mirko Limoni und Valerio Semplici doch weniger vom Musikgeschäft verstanden, als sie annahmen. Black Box waren von völlig falschen Voraussetzungen ausgegangen. Sie glaubten, dass Loleatta Holloway bereits verstorben sei, dabei erlebte sie den Erfolg von "Ride On Time" durchaus noch mit (ohne dafür einen Euro zu bekommen). Loleatta Holloway starb erst 2011. Zudem war es vollkommen naiv, anzunehmen, dass im Todesfall die Samples rechtmäßig sein würden, denn Dan Hartman aus Hamburg hatte "Love Sensation" geschrieben. Daniele Davoli ging fälschlicherweise auch davon aus, dass Samples bis zu zwei Sekunden generell erlaubt seien. Insofern können sich Daniele Davoli, Mirko Limoni und Valerio Semplici sehr bei Dan Hartman bedanken. Er machte ein Angebot, nur 30% der Einnahmen haben zu wollen. Viele ähnliche Urteile sprechen Autoren in solchen Fällen die gesamten Einnahmen zu. Dem DJ Mag gegenüber erklärte Daniele Davoli dann 2019 auch, Dan Hartman hätte sich "wie ein Gentleman verhalten."

Black Box - Ride on Time (Official Video)

Black Box - Ride on Time (Official Video)
Black Box - Ride on Time (Official Video)