Wähle hier dein 80s80s-Programm:
Sting
Eric Ryan Anderson
Sting
17.02.2022

Sting verkauft komplette Musikrechte

Auch Mega-Star Sting hat jetzt seinen gesamten Musikkatalog für eine Riesen-Summe verkauft. Jetzt hat er mehr Zeit für Wein & Musical.

Bronski Beat mit Smalltown Boy

Maxis

Maxis

80s80s Maxi-Singles: Ein ganzes Radio widmet sich dem besonderen Sound der Maxi-Singles, 24 Stunden am Tag. Maxis sind besonders lang, haben einen besseren Sound, sind oft kreativ und neu gemixt und einfach geiler als die Single-Version. Erst waren sie nur für DJs gemacht, aber jetzt sind wir alle DJs und feiern gemeinsam die besten Maxi-Singles der 80s ab. Jetzt hier 80s80s Maxis einschalten!


Es läuft:
Bronski Beat mit Smalltown Boy
2. Oktober 2021: Sting-Tag bei 80s80s
Eric Ryan Anderson
2. Oktober 2021: Sting-Tag bei 80s80s

Der Verkaufsmarathon rund um die Songrechte großer Künstler geht immer weiter.

Nachdem Anfang des Jahres David Bowies Erben seine Musikrechte für 250 Millionen an Warner Music veräußerten, wird diese Summe von Sting noch einmal übertroffen. Stings Musik-Katalog soll ihm laut Insider-Berichten circa 300 Millionen Euro einbringen.

Zu dem Back-Katalog gehören nicht nur die Solosongs von Sting, sondern auch seine Titel, die er für die Band The Police geschrieben hat.

Darunter gehören Songs wie „English Man In New York“ und „Every Breath You Take“.

Mit The Police veröffentlichte Sting fünf Alben. Als Solokünstler kamen über ein Dutzend dazu. Jetzt fährt Sting die Ernte seines erfolgreichen künstlerischen Schaffens ein. Damit liegt von nun an alles in der Hand von Universal Music.

Sting hat mit den Musikrechten auch die ganze Arbeit rund um das Management seines musikalischen Gesamtwerks abgegeben.

Für mich ist es absolut wichtig, dass das Werk, dass ich in meiner Karriere erschaffen habe, an einem Ort zu Hause ist, wo ihm Wertschätzung und Respekt entgegengebracht wird.
So soll sichergestellt werden, dass seine Lieder auch einem neuen Publikum, Musikern und zukünftigen Generationen näher gebracht werden.
Sting

Er bietet auf seinem Weingut jetzt auch Pizza an

Neben Wein kann man jetzt beim The Police-Frontmann auch was zu Futtern bekommen.

Sting auf seinem Weingut "Tenuta il Palagio" in der Toskana
facebook.com/TenutailPalagio
Sting auf seinem Weingut "Tenuta il Palagio" in der Toskana
Sting auf seinem Weingut "Tenuta il Palagio" in der Toskana
facebook.com/TenutailPalagio
Sting auf seinem Weingut "Tenuta il Palagio" in der Toskana
Sting
Eric Ryan Anderson
Sting

Was auf der einen Seite ein Riesengeschäft ist, vermag auf der anderen Seite den glücklichen Künstlern auch den Kopf frei zu machen für neue Wege.

Sting investiert eine Menge Geld für Profi-Berater, die aus seinen Weinbergen in der Toskana ein anerkanntes Wein-Unternehmen machen sollen.

Und auch künstlerisch geht es weiter auf neuen Wegen.

So feierte erst im Oktober 2021 das Sting-Musical „The Last Ship“ (benannt nach seinem gleichnamigen 2013er Album) Deutschland-Premiere in Koblenz, und nun auch in Lübeck. Wie beim Wein (Sting ist bekennender Genuss-Mensch) schließt sich auch hier ein Kreis. Häfen, Schiffe, Seefahrt und die existentiellen Probleme der Werftmitarbeiter: Die Themen des Musicals kennt Sting nur zu gut.

Sting stammt ebenfalls aus einer Hafenstadt. "The Last Ship" greift durchaus Autobiographisches auf. Sting: "Das Stück spielt in der Stadt Wallsend, in der ich aufgewachsen bin. Es ist eine berühmte Werftenstadt, genau wie Lübeck. In vielerlei Hinsicht habe ich meine Heimatstadt und die Menschen dort zurückgelassen, um nach Größerem zu streben. Damit war ich sehr erfolgreich und hatte nun das Gefühl, dass ich die Schuld zu begleichen hatte, die Menschen, die Gemeinschaft zu ehren, die mich zu dem gemacht hat, der ich bin“.

Mayumi Nashida

In der Musical-Story geht es um eine Werft, die pleite geht.

Das halbfertige Schiff - die "Utopia" - soll abgewrackt werden. Zu Beachten ist die Aktualität des Stücks. In den MV Werften in Wismar liegt zurzeit die "Global Dream", das größte Kreuzfahrtschiff, das in Deutschland gebaut werden sollte. Und genau wie in "The Last Ship" geht die Werft pleite. Stings melancholische Songs sind eine passende Vorlage für das Stück.

Inwiefern Sting seinen finanziellen Zugewinn auch in soziale und Umwelt-Projekte stecken will, hat er noch nicht verlauten lassen. Man darf aber davon ausgehen, dass Stings Welt, zwischen Regenwald und sozialer Gerechtigkeit, auf die ein oder andere Art und Weise weiter von seinem Erfolg profitieren wird.

Sting - The Last Ship (Live From The Public Theater)

Sting - The Last Ship (Live From The Public Theater)
Sting - The Last Ship (Live From The Public Theater)

80s80s Countdown

Stimme für Deine 5 Favoriten und schicke so Deine Lieblingssongs zurück ins Radio.

Das Ergebnis aller Votings hörst Du ab sofort jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr im 80s80s Countdown – auf 80s80s Real 80s Radio.