Real Life - Face To Face

Face To Face
Face To Face

Real Life "Face To Face"

Jahr: 1985
Länge: 3:57
Album: Flame
Label: Curb

Real Life "Face To Face" aus dem Jahr 1985

"Face To Face" ist der - weithin unterschätzte - vierte und letzte große Hit der australischen Band Real Life um Sänger David Sterry. Tatsächlich war "Face To Face" in Deutschland sogar etwas erfolgreicher als das sperrige "Always" aus dem Vorjahr: Platz 52. Real Life hatte sich in Deutschland eine treue Fangemeinde erarbeitet, denn beide Singles waren in anderen Ländern nicht mal in die Charts gekommen. Im Prinzip hatte sich das schon 1983 angedeutet, als Real Life mit "Send Me An Angel" nur in Deutschland auf Platz eins der Charts gelangte.

"Face To Face" stammt nicht vom Erfolgsalbum "Heart Land" aus dem Jahr 1983, sondern vom (sehr viel schlechter verkauften) zweiten Album von Real Life, "Flame" aus dem Jahr 1985. Dem Album fehlte somit nicht nur die Detailliebe der ersten Platte, sondern auch eine Hitsingle, um den Verkauf anzukurbeln. Somit begann 1985 der Abstieg der Band Real Life.

Der eher dünne Text von "Face To Face" ist inspiriert vom dem mythenumrankten, historischen "Mann mit der eisernen Maske", dem geheimnisvollen Staatsgefangenen von Ludwig XIV in Frankreich. Im Musikvideo wird der Zusammenhang aufgegriffen. Leider ist das Video über keinen offiziellen YouTube-Kanal zu sehen, derzeit kann man es hier sehen. Dass der Song in der Radio-Version hinter seinen Möglichkeiten zurückbleibt, bewiesen einige Maxi-Versionen. Mit dem Extended Mix von "Face To Face" waren Real Life auch auf den Tanzflächen erfolgreich.

Real Life "Face To Face" (Extended Mix)

Real Life "Face To Face" (Extended Mix)
Real Life "Face To Face" (Extended Mix)
Kim Wilde mit Kids In America

Real 80s

Real 80s


Es läuft:
Kim Wilde mit Kids In America