Real Life - Send Me An Angel

Send Me An Angel
Send Me An Angel

Real Life "Send Me An Angel"

Jahr: 1984
Länge: 3:50
Album: Heartland
Label: WEA

Real Life "Send Me An Angel" aus dem Jahr 1984

Real Life und Icehouse waren die beiden großen australischen Pop Bands der 80s in Deutschland. Dabei könnte man Real Life als One-Hit-Wunder missverstehen, weil der Hit "Send Me an Angel" so herausragend erfolgreich war. Weitere Auskopplungen aus dem Erfolgsalbum "Heartland" und dem weniger erfolgreichen Album "Flame" waren in den Charts vertreten, so auch "Catch Me I’m Falling", "Always", "Openhearted" und "Face To Face".

Allerdings schien die Gruppe den Erfolg nicht gut zu verkraften, nach den anfänglichen Erfolgen in der usrprünglichen Besetzung löste sich die Band immer weiter auf: Mitglieder wurden ausgetauscht oder verließen die Band. Der Sänger David Sterry, das letzte verbleibende Bandmitglied, tritt heute noch als Real Life auf Festivals auf. Fairerweise muss man eingestehen, dass David Sterry Real Life 1980 gründete und die meisten Songs schrieb, so auch "Send Me An Angel".

Ende der 80s konnte Real Life mit "Send Me An Angel '89" in den USA einen Charterfolg feiern, das Video dazu ist etwas weichgewaschen und der weibliche Chor, also der Engel, singt eindringlicher im Hintergrund, zudem läuft die Drummachine etwas flotter. Leider ist die ursprüngliche Version nicht auf dem offiziellen Real Life-Kanal auf YouTube verfügbar, nur die 89er-Version.

Real Life "Send Me An Angel '89"

Real Life "Send Me An Angel '89"
Real Life "Send Me An Angel '89"
Terence Trent D'Arby mit Wishing Well

Real 80s

Real 80s


Es läuft:
Terence Trent D'Arby mit Wishing Well