Wähle hier dein 80s80s-Programm:
1989

INXS "Mystify"

INXS "Mystify" Peters Pop Stories
INXS "Mystify" Peters Pop Stories

INXS "Mystify"

Ich will ja niemandem auf die Füße treten, aber ich finde: Nur, weil man Plattenboss ist, muss man nicht unbedingt Ahnung vom Geschäft haben. Der beste Beweis dafür sind INXS, die 1987 bei ihrem Label ihr neues Album "Kick" vorlegen. Da sind die Chefs gar nicht begeistert. Vor allem den Song "Mystify" halten sie für einen Totalausfall. Der damalige Manager der Band bringt es in einem Interview auf den Punkt: "Sie hassten es, sie hassten es so dermaßen."

Vor allem waren sie sich sicher, dass die Platte viel zu wenig Rock und viel zu viel Funk und Dance beinhaltete, als dass irgendein Rocksender sie jemals spielen würde. Am Ende des Treffens sagt der Präsident des Labels zu INXS: "Ich gebe Euch eine Million Dollar, wenn ihr zurück nach Australien fliegt und einfach ein neues Album macht".

Ein ungeheuerliches Angebot – INXS lehnten ab. Und so erscheint 1987 das Album "Kick". Es wird für INXS ihr ganz großer, internationaler Durchbruch und verkauft sich 20 Millionen Mal. Und auch das völlig unterschätze "Mystify" wird als letzte Singleauskopplung ein großer Hit in Deutschland.

Das Video von Richard Lowenstein ist recht verspielt, es stellt den Kreationsprozess von "Mystify" nach. Die nächste Single von INXS kam dann erst in den 90ern: "Suicide Blonde" erschien im August 1990.

Jahr: 1989
Länge: 3:10
Album: Kick
Label: Mercury

Whitesnake mit Here I Go Again

Rock

Rock

INXS auf 80s80s ROCK hören, hier. 


Es läuft:
Whitesnake mit Here I Go Again

INXS "Mystify" ansehen

INXS - Mystify
INXS - Mystify