80s80s. Real 80s Radio.
80s80s. Real 80s Radio.

Donald Trump versus Prince

Donald Trump hält sich nicht an Prince-Abmachung

Prince & The Revolution mit Raspberry Beret

Prince

Prince


Es läuft:
Prince & The Revolution mit Raspberry Beret

Donald Trump nervt Prince-Fans

Dem US-Präsidenten Donald Trump ist es offensichtlich schnuppe was er mal sagte oder versprach.
Donald Trump trat nämlich am vergangenen Donnerstag (10.10.) bei einer Kundgebung in Minneapolis, der Heimatstadt von Prince auf, und ließ dabei den weltbekannten Prince-Song "Purple Rain" spielen. Problem bei der Sache: Donald Trump hat neulich noch versprochen nie wieder einen Prince-Song zu verwenden.

Die Prince-Familie und die Nachlassverwaltung sind ziemlich sauer deswegen. Prince sollte nicht posthum für politische Zwecke vor irgendeinen Karren gespannt werden - und schon gar nicht ungefragt, beschweren sich die Nachlassverwalter:

Präsident Donald Trump hat 'Purple Rain‘ von Prince bei einem Wahlkampfevent gespielt, obwohl er vor einem Jahr bestätigte, dass seine Wahlkampfkampagne nicht mehr die Musik von Prince verwenden würde. Die Nachlassverwaltung hat Präsident Donald Trump nie die Erlaubnis gegeben, Songs von Prince zu verwenden

Ob die Nachlassverwaltung deswegen rechtliche Schritte einleiten wird, ist bisher noch nicht bekannt. Aber das dürfte Donald Trump, angesichts der Probleme die er sowieso schon an der Backe hat, wahrscheinlich ziemlich egal sein.

>> Ganz schön krass was eine weltberühmte Sängerin gegen Prince vorbringt

Am allerhäufigsten verwendeten US-Präsidentschafts-Kandidaten bei ihren Wahlkampfauftritten übrigens Musik von Bruce Springsteen.

 

Prince "1999"

Prince "1999"
Prince "1999"