Wähle hier dein 80s80s-Programm:
Der deutsche Pop-Countertenor Klaus Nomi, Deutschland 1980er Jahre.
IMAGO / United Archives
Der deutsche Pop-Countertenor Klaus Nomi, Deutschland 1980er Jahre.
24.01.2023

Spaciger als Major Tom: Happy Birthday, Klaus Nomi!

Der Countertenor inspirierte David Bowie und den New Wave. Heute hätte Klaus Nomi Geburtstag gefeiert.

Ultravox mit Dancing with Tears in My Eyes

WAVE

WAVE

Die New Wave-Bewegung kann als Ursprung für die Erfolgsstorys von Bands wie Depeche Mode, die Talking Heads und OMD in den 80s betrachtet werden. Jetzt hier 80s80s WAVE einschalten!


Es läuft:
Ultravox mit Dancing with Tears in My Eyes
David Bowie -  Klaus Nomi -  Man Who Sold the World
David Bowie - Klaus Nomi - Man Who Sold the World

Ein Teil von uns wird sicher fragen: Klaus wer bitte?

Hört man sich allerdings Passagen aus Klaus Nomis Werken an, oder sieht man gar ein Bild von ihm, weiß man schnell Bescheid. Das liegt nicht zuletzt auch an seinen wenigen aber aufsehenerregenden, prominenten Auftritten wie etwa 1980 in der ARD-TV-Show „Bio’s Bahnhof“ oder Ende 1982 in Thomas Gottschalks Show „Na sowas“. Wer in hörte und sah vergaß Klaus Nomi nie wieder.

Mit seiner Mischung aus roboterhaften Moves, teilweise dadaistischen Gesang und seiner ausgebildeten Countertenor-Stimme inspirierte Klaus Nomi die beginnende New Wave-Szene. Sein Outfit, die kubistischen Kleidungsstücke und Frisur, sein weiß geschminktes Gesicht mit schwarzen Lippen und die gesamte futuristische Attitude passten in die Zeit und gaben kreativen Vorschub, was die Perfomances in Wave und Italo Disco angeht. Klaus Nomi sah bei seiner Performance aus wie ein opernsingender Roboter von einem fremden Planeten.

Klaus Nomi, bürgerlich Klaus Sperber, wurde am 24. Januar 1944 im schwäbischen Immenstadt geboren. Er starb bereits im August 1983 in New York, als eine Mischung aus Insider-Tip und Weltstar.

Schon als Jugendlicher erkannte Klaus Nomi seine Leidenschaft für Opern und auch Popmusik. Trotz einer mehrjährigen Gesangsausbildung in Berlin, wo er in der Deutschen Oper nebenbei als Platzanweiser arbeitete, gelang es ihm allerdings nicht wirklich in den entsprechenden Häusern durchzustarten. Immerhin sang Klaus Nomi eine Zeit lang Opernmelodien und Arien im Berliner Kleist Kasino, das ein beliebter Nachtclub in der Gayszene war. An einem Theater wurde er nicht angenommen. Also zog es Klaus Nomi 1973 nach New York, was damals der Hotspot der Kreativszene war. Hier ließ er sich zum Tenor und Countertenor ausbilden, nahm seinen Künstlernamen Klaus Nomi an, entwickelte sein außergewöhnliches Auftreten und wurde zur Attraktion der Underground-Szene.

Hier wurde auch David Bowie auf ihn aufmerksam und engagierte ihn 1979 als Background-Sänger für einen Auftritt bei der NBC Show Saturday Night Life (siehe Video).

Heute schon für den 80s80s Countdown abgestimmt?

Klaus Nomi interview + Total Eclipse on German TV
Klaus Nomi interview + Total Eclipse on German TV

Happy birthday und Rest in Peace, Klaus Nomi!

David Bowie, der Major-Tom-Erfinder, hatte in den 70ern selbst eine hohe Affinität zu futoristischen und bizzaren Auftritten und Themen. Das integrierte er gekonnt mit Klaus Nomi auf der Bühne der berühmten TV-Show. Danach ging für Klaus Nomi alles Schlag auf Schlag: Weitere Auftritte in Fernsehshows, Plattenvertrag und die erste eigene Single 1980: „Keys Of Life“.

Das war auch der Zeitpunkt als Deutschland das erste Mal auf den eigenartigen Künstler aufmerksam wurde. Er hatte 1980 einen Auftritt in der Show „Bio’s Bahnhof“. Klaus Nomi wurde auf einen Schlag bekannt. Allerdings war das tragischerweise schon der Anfang vom Ende, denn 1982 wurde bei Klaus Nomi das damals noch unbekannte HIV- Virus diagnostiziert. Trotzdem gab es Ende des Jahres noch eine Tour durch Europa innerhalb derer er auch bei Thomas Gottschalks Show „Na sowas“ mit seiner Single „Total Eclipse“ auftrat (siehe Video).

Spätestens jetzt war Klaus Nomi auch in der jüngeren Generation Gesprächsthema.

Klaus Nomi starb am 6. August 1983 an den Folgen seiner HIV-Infektion. Seine Asche wurde über New York verstreut. Mutig, kreativ und viel zu früh von uns gegangen: Happy birthday und Rest in Peace.

Klaus Nomi - Total Eclipse (1981)

Klaus Nomi - Total Eclipse 1981 Live Video HD
Klaus Nomi - Total Eclipse 1981 Live Video HD

NEU: Peters Popstories - der Podcast!

80s80s Countdown

Stimme für Deine 5 Favoriten und schicke so Deine Lieblingssongs zurück ins Radio.

Das Ergebnis aller Votings hörst Du ab sofort jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr im 80s80s Countdown – auf 80s80s Real 80s Radio.