Wähle hier dein 80s80s-Programm:
Andy Fletcher
monophonic.grrrl, CC BY-SA 2.0
Andy Fletcher
26.05.2022

Depeche Mode trauern um Andy Fletcher

Am Abend teilte die Band mit: "Wir sind geschockt und traurig". Depeche Mode-Gründungsmitglied Andrew "Andy" Fletcher ist tot.

Depeche Mode mit Breathe

D.M.

D.M.

Wir bei 80s80s sind so große Depeche Mode Fans, dass wir der Band schon vor Jahren ein eigenes Radio gewidmet haben: 80s80s DEPECHE MODE! Wir sind sehr traurig.


Es läuft:
Depeche Mode mit Breathe
Depeche Mode

Das Statement der Band

Die Band veröffentlichte am Abend des 26. Mai 2022 dieses Statement auf ihren Social Media Kanälen:

"Wir sind geschockt und unendlich traurig über den viel zu frühen Tod von unserem Freund, Familienmitglied und Bandkollegen Andy "Fletch" Fletcher.

Fletch hatte ein Herz aus Gold und war immer da, wenn man Hilfe brauchte, ein angeregtes Gespräch, ein Lachen oder ein kühles Bier.

Unsere Herzen sind bei seiner Familie und wir bitten euch auch an sie zu denken und die Privatsphäre der Familie zu wahren."

Depeche Mode
Anton Corbijn
Depeche Mode

Andy Fletcher war der Ruhepol im unruhigen Universum Depeche Mode

Vielen ist seine Selbstdarstellung im Interview der Zeitung Welt aus dem Jahr 2009 in Erinnerung. Andy Fletcher sagte damals ganz selbstbewusst: „Ohne mich funktioniert Depeche Mode nicht“. Das sehen viele Fans der Band ähnlich. Dave Gahan und Martin Gore sind demnach auseinanderstrebende Pole, die ein Bindeglied brauchen. Diese Interpretation des ehemaligen Trios Depeche Mode traf wohl in musikalischer wie charakterlicher Hinsicht zu.

Martin Gore hatte in den letzten Jahren den Blues für sich entdeckt und Dave Gahan will (ketzerisch gesagt) musikalisch in die Fußstapfen von Elvis Presley treten. Andy Fletcher war „the missing link“, also das mystische Bindeglied. Er war der unauffällige Popper im Hintergrund. Die nötige Erdung der Band Depeche Mode.

Natürlich ist es zu früh, über eine Zukunft von Depeche Mode als Duo zu spekulieren, aber Dave Gahan und Martin Gore werden Probleme haben, ihre Differenzen zu überbrücken. „Fletch“ fehlt den Depeche Mode-Fans schon jetzt. Aber seine Abwesenheit macht die Zukunft von Depeche Mode unsicherer als sie gestern schon war. Was wird folgen: Martin Gore und Dave Gahan in Trauer vereint oder das Ende der Band? Für Depeche Mode ist der heutige Tag einfach nur düster.

Mit Andy Fletcher ist nicht nur ein ikonischer Musiker von uns gegangen, sondern auch ein unprätentiöser Familienvater. Fletch wurde grade mal 60 Jahre alt, dabei ist er nie durch einen ungesunden oder exzessiven Lebensstil aufgefallen. Schon als Jugendlicher ging Andy Fletcher am Wochenende in die Kirche, während Dave Gahan ein wilder Punk war (natürlich kannten sie sich damals noch nicht). Depeche Mode-Fans haben ihn für seinen humorvollen und unaufgeregten Stil geliebt. Er wird sehr fehlen.

Depeche Mode - Strangelove (Official Video)

Depeche Mode - Strangelove (Official Video)
Depeche Mode - Strangelove (Official Video)

NEU: Peters Popstories - der Podcast!

80s80s Countdown

Stimme für Deine 5 Favoriten und schicke so Deine Lieblingssongs zurück ins Radio.

Das Ergebnis aller Votings hörst Du ab sofort jeden Sonntag von 12 bis 15 Uhr im 80s80s Countdown – auf 80s80s Real 80s Radio.