Rheingold - Dreiklangsdimensionen

Dreiklangsdimensionen
Dreiklangsdimensionen

Rheingold "Dreiklangsdimensionen"

Jahr: 1981
Länge: 5:54
Album: Rheingold
Label: Welt-Rekord

Rheingold "Dreiklangsdimensionen" aus dem Jahr 1981

"Dreiklangsdimensionen" war die erste NDW-Single, die im Oktober 1981 in den deutschen Top-20-Charts auftauchte. Die Single verblieb über 38 Wochen in den Charts. Die Band stammte aus dem dynamischen Umfeld der Düsseldorfer Musikszene. Bodo Staiger, Lothar Manteuffel und Brigitte Kunz waren vor Rheingold in verschiedenen Bands aktiv gewesen. Bodo Staiger hatte zum Beispiel eine Band mit Marius Müller-Westernhagen. Bodo Staiger und Brigitte Kunz heirateten 1987.

Obwohl "Dreiklangsdimensionen" ein Vertreter der Neuen Deutschen Welle ist, wird der Song heute dem deutschsprachigem Elektropop zugeordnet. "Dreiklangsdimensionen" wird von vielen Musikern als Inspiration genannt, es gibt entsprechend zahllose Neuinterpretationen und Remixe. Bodo Staiger musste 1980 mit einfachsten Mitteln arbeiten, einer CR-78 Drummaschine von Roland. Die Band war von Anfang an als elektronisches Experiment gespant, daher trat das Trio auch nie wirklich live auf. Die Auftritte waren Playback-Shows für das Fernsehen. Es gibt auch kein offizielles Video, und keinen Rheingold-Kanal auf YouTube. Derzeit kann ein Video hier gesehen werden.

Nena mit Irgendwie, irgendwo, irgendwann

NDW

NDW


Es läuft:
Nena mit Irgendwie, irgendwo, irgendwann